Das A1 E-Care-Terminal bringt die ganze Welt der Unterhaltung ans Krankenbett

Fernsehen, Radio, Internet – Mit dem E-Care-Terminal von A1 können Patienten ein umfangreiches Multimedia-Angebot direkt am Krankenbett nutzen.

Die Gesundheitsversorgung der Zukunft

Wie E-Health in der Praxis aussieht, konnte ich kürzlich hautnah miterleben. Vor wenigen Tagen besuchte ich meine beste Freundin Hannah im Donauspital. Nach einem Schiunfall war eine seit längerem geplante Knieoperation fällig. Beim Besuch am Krankenbett wurde meine Aufmerksamkeit aber schon nach kurzem von einem Flachbildschirm abgelenkt, den Hannah an einem Schwenkarm über ihr Bett ziehen konnte. Erst dachte ich, da würden Ärzte und Pflegepersonal ihre Daten aufrufen. Aber in Wahrheit ist dieses Terminal in erster Linie zur Unterhaltung und Umsorgung der Patienten gedacht.

E-Care-Terminal für das Multimediale Krankenbett

E-Care Terminal im Krankenhauszimmer

Funktionsweise des E-Care-Terminal

A1 bietet über das E-Care-Terminal Unterhaltung und Information direkt am Krankenbett. Fernsehen (mehr als 50 Sender) und eine Mediathek für’s persönliche Wunschprogramm lassen wirklich keine Langeweile mehr aufkommen. Außerdem kann sie damit Radio oder Hörbücher hören, Internet surfen – alles da! Neben dem Bett lag eine sehr übersichtliche Bedienungsanleitung bereit, doch meine Freundin, konnte auch ohne Hilfe schon nach kürzester Zeit mit den intuitiv gestalteten Anwendungen umgehen. Jetzt weiß ich auch, warum sie dauernd auf facebook ist und SMS schickt, obwohl sie im Krankenhaus gar nicht ihr Handy nutzen kann. Alles hat Hannah mir gezeigt und war ganz begeistert vom E-Care-Terminal. Die Zeiten des Gemeinschaftsfernsehers im Krankenzimmer sind vorbei.

Wie man das multimediale Krankenbett nutzen kann

Die Zimmerkollegin meiner Freundin war nach dieser begeisterten Führung durch die Möglichkeiten des E-Care-Terminals gleich ganz neugierig geworden. Nachdem sie aber auch das Bett hüten musste, bot ich ihr an, eine Wertkarte für sie an der Aufladestation im Eingangsbereich zu besorgen. Das ging wirklich ganz einfach: 10 Euro in den Automaten stecken, die Karte ist aufgeladen. Damit kann man 4 Tage alles nutzen, was das Terminal zu bieten hat. Guthaben, das man nicht verbraucht, wird vom selben Automaten auch wieder ausbezahlt.

Wertkarte aufladen A1 Terminal im Krankenhaus

Wertkarten-Aufladestation für das E-Care-Terminal

Wo gibt es das E-Care-Terminal bereits?

Das Wiener Donauspital ist vollständig mit dem E-Care-Terminal am Krankenbett ausgestattet. Auch in Oberösterreich ist es in vielen Krankenhäusern des Betreibers gespag verfügbar. Das multimediale Unterhaltungsprogramm am Krankenbett wird bald Standard für moderne Spitäler sein, denen der Komfort ihrer Patienten am Herzen liegt.

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

  1. Daniel

    Ich lud heute sechs Tage Guthaben auf und nach fünf Stunden bekam ich die Meldung, dass mein Guthaben aus sei…
    Echt enttäuschend, besonders wenn man probiert sich von starken Schmerzen abzulenken, gehbehindert ist und nicht zu dem Automaten kommt.
    Dankeschön.

    • A1 Blog Redaktion

      Hallo Daniel, das kann ich gut verstehen. Das soll so natürlich nicht sein. Hast du schon probiert das Personal im Krankenhaus darauf anzusprechen? LG, Felix

  2. Tina

    Hallo ich hab mir so rine Karte besorgt im Lkh Steyr und es funktioniert gar nichts. Es kommt kein bild. Umsonst bezahlt.

  3. Dominic

    Ich habe dasselbe Problem wie Herr Gruber Heinz. Zumindest mit Netflix oder Prime. Das ist echt nervig. Allerdings bin ich im LKH Steyr.
    Gibt es schon eine Lösung?

    • A1 Blog Redaktion

      Hallo Dominic, danke für das hilfreiche Feedback. Die verantwortlichen Kollegen sind informiert. LG, Felix

  4. gruber heinz

    A1 Terminals im donauspital. zuallererst hat es mich gewundert da gibt es ein scheinbar funktionierendes WLAN aber keine Zugangsdate. Dafür gibt es A1 wurde mir gesagt. Ok dann ran ans Entertainment, die Touchscreens reagieren wie vor 15 Jahren mit ultraverzögerung das ist echt nervig. die Bildschirme sind nicht kalibriert oft ist der Punkt der reagiert 1cm oberhalb des fingers. hab dann noch probiert ob mein Amazon Prime funktioniert, Fehlanzeige. leider ist das System nicht Up to Date. mediathek Fehlanzeige warte schon seit 15 Minuten das pro 7 eine Taff Folge abspielt wird wohl nix. Alles in allem eine gute Idee sicher auch sehr einträglich für A1. Aber leider funktioniert die Hälfte nicht – Zeit für ein Update
    mfg Gruber

    • Felix Stoisser

      Hallo Heinz,
      so soll das natürlich nicht sein. Vielen Dank für deine Info. Habe deine Hinweise an die zuständigen Kollegen weitergeleitet, die werden sich das im Donauspital genauer ansehen. Wünsche dir noch einen schönen Montag & LG, Felix

  5. Wolfgang Hammer

    Hallo Walter, wenn es bei dem Terminal zu Problemen kommt, bitte das Krankenhaus Personal darüber verständigen – die geben die Störung dann an A1 weiter. Gute Besserung! lg Wolfgang

  6. walter-patient

    die terminals stürtzen beim fernsehen immer wieder ab.nicht lustig.

Loading Facebook Comments ...