• Digitales Leben

Welcher Streaming-Dienst passt zu dir – ein Vergleich

Streaming-Dienste gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Wir haben einige der großen Player am Markt genauer unter die Lupe genommen.

Netflix, Amazon Prime Video, Sky, CANAL+ und Co. – Streaming-Dienste sind in den letzten Jahren wie die Schwammerl aus dem Boden geschossen. Nicht erst die Pandemie befeuerte die Streaming-Euphorie – auch nach Lockdown und Co. sind unsere Abos bei Netflix und Co. gekommen um zu bleiben. Viele Haushalte besitzen mittlerweile sogar mehr als ein Abonnement. Doch welche Streaming-Dienste gibt es überhaupt und welche passen gut zu meinen Vorlieben und meiner Lebenssituation? Wenn du dir diese Fragen schon häufiger gestellt hast, bist du hier richtig. Wir haben die größten Player am heimischen Streaming-Markt unter die Lupe genommen und verraten alle wissenswerten Details:
 

Netflix

Netflix bietet das größte Portfolio unter allen Anbietern und liefert Inhalte zudem in hoher 4K-Auflösung (wenn man dafür zahlt). Netflix ist sozusagen der Platzhirsch unter den Streaming-Anbietern, nicht zuletzt weil man bereits früh damit begonnen hat, großen Wert auf qualitativ hochwertige Eigenproduktionen zu legen. Die Palette ist unglaublich breit und deckt von Horror bis zum Dokumentarfilm so gut wie jedes Genre ab. Wer auf der Suche nach Inspiration und neuen Filmen & Serien ist, kann sich unermüdlich durch die Netflix-Bibliothek klicken. Auch zahlreiche Inhalte für Kinder (und natürlich die Möglichkeit ein eigenes Kids-Profil einzurichten) findet man bei Netflix. Einziges Manko: Viele der produzierten Serien werden nach wenigen Staffeln wieder eingestellt und das Angebot schwankt teilweise mitunter recht stark – was heute noch verfügbar ist, kann morgen schon wieder draußen sein.

Die Abo-Varianten Basis (7,99 Euro), Standard (12,99 Euro) und Premium (17,99 Euro) unterscheiden sich in der Anzahl der Geräte, auf denen Netflix gleichzeitig laufen kann, der Anzahl der Smartphones oder Tablets, auf denen Downloads gespeichert werden können und der Streaming-Qualität.

Amazon Prime Video

Das Angebot von Amazon Prime Video kommt knapp an jenes von Netflix heran. In der Theorie bietet der Tech-Riese Unmengen an Filmen und Serien zum Streamen in bis zu 4K-Auflösung an. Aber Achtung: Oft müssen neueste Staffeln und aktuelle Filme nämlich extra bezahlt (ausgeliehen oder gekauft) werden. Mittlerweile ist es aber auf der Plattform besser gekennzeichnet, welche Titel im Abo enthalten sind. Außerdem gibt es dank Suchfilter die Möglichkeit, nur in Prime Video enthaltene Inhalte anzeigen zu lassen. Ebenfalls gut: Filme können heruntergeladen werden, um sie später ohne Internetverbindung anzusehen. Wer sich einen FireTV-Stick zulegt, hat auch auf einem gewöhnlichen Nicht-Smart-TV die Möglichkeit, mit eigener Fernbedienung und installierbarer Apps, auf die Streaming-Inhalte zuzugreifen.

Amazon Prime Video ist in Amazon Prime, das es für 8,99 Euro im Monat bzw. 89,90 Euro pro Jahr zu kaufen gibt, enthalten. Dazu bietet Amazon noch weitere Vorteile wie Prime Music oder gratis Versand beim Shoppen.

CANAL+

Im Frühjahr 2022 startete mit CANAL+ einer der jüngsten Streaming-Anbieter auf dem österreichischen Markt. Gemeinsam mit dem Sender CANAL+ FIRST versorgt er uns seitdem mit tollen Produktionen. Die riesige Angebotsvielfalt (u.a. mit europäischen und regionalen Schwerpunkten) bringt uns neben zahlreichen Filmen, auch hochwertige Dokumentationen und Serien aus allen Genres direkt ins Wohnzimmer. Wer sich die Titel ansieht, erkennt schnell: CANAL+ ist eine durchaus spannende Alternative zu den großen US-Anbietern. Denn hier findet man Originalinhalte, die es sonst auf keiner anderen Plattform gibt. Streamen kannst du sowohl am Smart-TV als auch auf allen gängigen mobilen Endgeräten. Du kannst CANAL+ auf bis zu 5 Geräten gleichzeitig anmelden. Um direkt über den Browser auf deinem Computer zu schauen, musst du dich nur auf der Webseite einloggen. Alternativ kannst du dir die CANAL+ App auf dein Smartphone, deinen Smart-TV oder Amazon Fire TV laden.

CANAL+ kostet monatlich 8,99 Euro pro Monat. Wer sich aber auf 6 Monate bindet, zahlt für diese sechs Monate nur den halben Preis, also 4,50 Euro. CANAL+ kann man aber auch direkt über A1 beziehen: Entscheidest du dich etwa für InternetFernsehen oder einen Handyvertrag von A1, erhältst du aktuell CANAL+ für 2 Monate kostenlos. Zudem kann man sich das Abo auch als Zusatzprodukt bei A1 dazu kaufen- hier werden die monatlichen 8,99 Euro fällig und du kannst das Abo für ein Monat gratis testen. Alle Infos dazu findest du hier.

Apple TV+

Im November 2019 startete Apple TV+ mit neun Filmen und Serien – enthalten sind nur die sogenannten „Apple Originals“, also von Apple exklusiv produzierte Inhalte. Darunter befinden sich preis­gekrönte Serien, spannende Dramen, bahnbrechende Dokumen­tationen, unterhaltsame Komödien, Entertainment für Kinder und vieles mehr. Zudem wirbt der Anbieter mit neuen Apple Originals jedes Monat. Diese sind qualitativ over-the-top, featuren weltberühmte Schauspieler:innen und können in hoher 4K-Auflösung genossen werden. Für jene, die dafür keine monatlichen Kosten auf sich nehmen wollen, haben wir einen Tipp: Apple TV+ ist für drei Monate inkludiert wenn du ein Apple Gerät kaufst.

Regulär kostet das monatliche Abo 9,99 Euro im Monat. Davor kannst du das Angebot im Rahmen eines siebentägigen Probeabos eine Woche lang gratis testen.

Dazn

Sportfans kommen um den Streaming-Anbieter Dazn ("The Zone" ausgesprochen) nicht herum. Rechte für große Sportveranstaltungen sind teuer und öffentlich-rechtliche Sender können und wollen sich diese Kosten nicht mehr aufhalsen. Deshalb greifen Sport-affine Streamer gerne auf Abos von Privatanbietern zurück. Dazn bietet hierfür laut eigenen Angaben über 8.000 Live-Events pro Jahr. Dazu zählen die UEFA Champions League, die UEFA Europa League. Außerdem gibt es viele Spiele der La Liga, Ligue1 und Serie A, über 200 NBA Spiele pro Saison, Spiele der NFL live, inklusive der NFL RedZone, WTA Tennis, Darts, Kampfsport und noch einiges mehr. Gestreamt werden kann auf Laptop und PC via Browser – natürlich ist Dazn auch per App auf allen gängigen Smart TVs empfangbar. Auf Tablets, Spielekonsolen, Smartphones oder per Amazon Fire TV Stick kann der Sport-Streamingdienst ebenfalls geschaut werden.

Dazn kostet in Österreich 19,99 Euro im Monat im Jahresabo oder 29,99 Euro im Monat im Monatsabo. Das Monatsabo ist flexibler, das Jahresabo kommt in Summe jedoch günstiger, ist aber nicht monatlich kündbar.

Disney+


Nicht nur auf Grund von vielen Marvel-Hits erfreut sich Disney+ großer Beliebtheit. Laut eigener Aussage begeistert der amerikanische Streamingdienst mit tausenden Filmen und Serien „von den besten Geschichtenerzählern weltweit“. Im Angebot befinden sich nicht nur brandneue Live-Action- und Animations-Blockbuster von Disney, sondern auch alte Zeichentrick-Klassiker oder die epische Star Wars Saga genauso wie Kurzfilme und inspirierende Dokus. Doch besonders die guten alten Disney-Filme versprühen einen unverwechselbaren Charme und werden von Klein und Groß gerne geschaut. Wer also nach Inhalten für die ganze Familie sucht, der ist hier sehr gut aufgehoben. Außerdem toll: Die Inhalte bleiben meistens lange in der Bibliothek. Man muss nicht damit rechnen, dass Lieblingsfilme morgen schon nicht mehr gefunden werden können. Die Filme können in 4K-Auflösung geschaut werden. Streamen kannst du das Disney+ Programm mit kompatiblen Endgeräten auf bis zu vier Bildschirmen gleichzeitig.

Disney Plus ist in Österreich für 10,99 Euro pro Monat oder 109,90 Euro pro Jahr im Abo erhältlich.

A1 Videothek


In der A1 Videothek findet man eine große Auswahl an Filmen und Serien – über 7.500 Titel kannst du dir ausleihen oder kaufen! Wer sich sein Kinoerlebnis nach Hause holen möchte, ist bei der A1 Videothek genau richtig: Hier findet man die aktuellsten Blockbuster, teilweise sogar während sie noch im Kino laufen. Die neuesten Highlights sind etwa „Barbie“, „Oppenheimer“, „The Equalizer 3“ oder „Der Super Mario Bros Film“. Aber auch in puncto Serien hat die A1 Videothek einiges zu bieten. Aktuelle Serien-Hits wie „House Of The Dragon“, „The Last of Us“ und „Succession“ zählen hier etwa zu den Aushängeschildern. Und so funktioniert’s: Filme kannst du in der A1 Videothek ganz einfach ausleihen oder kaufen. Bei Serien hingegen kannst du einzelne Folgen oder auch ganze Staffeln kaufen. Nutzen kannst du die A1 Videothek sowohl am klassischen TV-Gerät, als auch auf mobilen Endgeräten. Als A1 Xplore TV Kund:in kannst du die Videothek einfach über die Xplore TV Benutzeroberfläche aufrufen. Verrechnet wird dann bequem über deine A1 Rechnung.

Tipp aus der Redaktion: In der Adventzeit gibt’s wieder den „A1 Action Adventkalender“. Hier erwartet dich jeden Tag bis zum 24.12. ein anderes Film-Highlight um nur 1 Euro.

Sky X

 

Das Streaming-Angebot Sky X hat in Österreich Sky Ticket abgelöst. Damit kann man das gesamte Film- und Serien-Programm inklusive Free-TV übers Internet streamen. Drei verschiedene Pakete stehen den User:innen zur Auswahl:

  • Fiction & Live TV: Jede Menge Blockbuster und Sky Originals, Dokumentarfilme und umfangreiches Kinderangebot sowie Free-TV Kanäle. Die Kosten liegen bei 19,99 Euro pro Monat, sinken bei Bindung aber auf bis zu 12,50 Euro pro Monat.
  • Sport & Live TV: Tipico Bundesliga, Deutsche Bundesliga live, Premier League & UEFA Champions League live, ATP, Formel 1, Eishockey, Golf und Basketball live sowie Free-TV Kanäle. Die Kosten liegen bei 24,99 Euro pro Monat, sinken bei Mindestvertragslaufzeiten aber auf bis zu 15 Euro pro Monat.
  • Kombi & Live TV: Eine Kombination der beiden anderen Pakete. Die Kosten liegen bei 34,99 Euro pro Monat, sinken bei Bindung aber auf bis zu 20 Euro pro Monat.
Übrigens: Wer A1 Xplore TV Kund:in ist und eine Xplore TV Box zuhause hat, kann sein klassisches Fernsehen ganz einfach durch das Premium Entertainment von Sky ergänzen. Je nach Vorliebe kann man sich verschiedene Sky Pakete zusammenstellen. Diese Pakete beinhalten mehrere zusätzliche Sender und kosten monatlich zwischen 10 und 30 Euro. Die Abrechnung erfolgt dann bequem über die A1 Rechnung. Alle Infos dazu findest du auf  a1.net oder in unserem  Blogartikel.
 

So checkst du dir Netflix bis zu 24 Monate geschenkt

Unerlässlich für das Streaming-Vergnügen: Eine stabile Internetverbindung. Die meisten großen Streaming-Anbieter geben sich bereits mit relativ wenig Speed zufrieden. Wer aber wirklich vernünftig schauen will, sollte eine Geschwindigkeit von  mindestens 5 Mbit/s besitzen. Diese Bandbreite reicht in der Regel sogar schon, um Filme und Serien in  Full-HD-Auflösung (1080p) zu streamen. Für Inhalte in 4K/UHD-Auflösung ist eine Downloadrate von 25 Mbit/s empfehlenswert. Eine Übersicht über die aktuellen  Internet-Tarife bei A1 findest du  hier. Besonderes Goodie: Wer sich jetzt für Internet von A1 entscheidet, erhält ein Netflix Standard-Abo für bis zu 24 Monate geschenkt dazu!* Das Angebot gilt übrigens auch für alle, die bereits ein Netflix Abo haben, denn dein bestehendes Konto kannst du ganz einfach mitnehmen. Wie das genau funktioniert und viele weitere Details findest du in unserem  Blogbeitrag.

Fazit

Bevor man sich für ein monatliches Abo entscheidet, sollte man sich unbedingt mit den Konditionen auseinandersetzen. Sind alle Inhalte kostenlos enthalten oder fallen zusätzliche Gebühren an? Wie viele Geräte können gleichzeitig streamen? Kann ich mehrere Konten anlegen, damit Familienmitglieder individuelle Empfehlungen angezeigt bekommen? Darüber hinaus sind die Inhalte natürlich besonders wichtig. Legst du besonders viel Wert auf Abwechslung oder möchtest du vor allem alte Klassiker genießen? Spielen Qualität und Auflösung der Streams eine Rolle? Wer diese Fragen beantwortet und sich durch die Webseiten der einzelnen Anbieter klickt, wird seine Kaufentscheidung am Ende sicherlich nicht bereuen.

*Bindung auf Internet 24 Monate. Entfall des Entgelts für Netflix Standard für 24 Monate (danach € 12,99) bei gleichzeitiger Bestellung von A1 (Glasfaser) Internet 50–1000 ab € 29,90 zzgl. jährlichem Entgelt € 34,90. Gültig für A1 Internet Neukunden. Angebotsverfügbarkeit vom Herstellort abhängig und unter A1.net/verfuegbarkeit abfragbar. Details auf A1.net/netflix

  • Internet

Große Neuigkeiten: Netflix gibt's jetzt auch bei A1

  • Internet

Surfen, lesen, streamen & mehr: 10 Dinge, die man mit 10 Mbit/s machen kann

  • Internet

Kein Internet oder TV? Der A1 Störungs-Assistent hilft weiter

Formular

Öffentliche Seitenkommentare und Antworten

Seitenkommentare