Neues Internet braucht das Land!

Schon bemerkt? Seit 30.8. gibt es neue A1 Internet Tarife. Egal ob über Kabel, 5G oder mit Hybrid-Technologie – Hauptsache Highspeed-Internet von A1! Wir verraten, was unser neues Produkt-Portfolio alles kann und was nun anders ist!

A1 Internet: Jetzt mit neuen Tarifen schneller surfen!

Alles neu macht der… August! Denn seit Ende des Monats erstrahlen die Seiten unserer A1 Internet-Produkte in neuem Glanz. Nicht nur die neue A1 Internet-Kampagne ist aktuell in allen Medien am Start, sondern auch neue Tarife, Preise und Ansätze stehen in den Startlöchern. Der Anspruch: Ein Internet Portfolio für alle! Egal, ob A1 Internet über Kabel oder mobiles Internet. Mit unseren neuen A1 Internet Tarifen bieten wir unseren Kunden und allen, die es werden wollen, unabhängig von der Technologie immer die bestmögliche Bandbreite und einen einheitlichen Preis. Hauptsache stärkste WLAN-Power nach Hause liefern, lautet das Credo.

Das beste Internet ist nur so gut wie dein WLAN

Apropos WLAN-Power: Mit dem neuen Produktportfolio legen wir auch besonderes Augenmerk auf eine optimale WLAN-Performance. Deshalb steht die neue Ausrichtung auch ganz im Zeichen von Service-Leistungen rund um das Thema WLAN. Quasi als Erstmaßnahme kommen daher hier unsere Top 3 Tipps für beste WLAN-Performance:

Für Barrierefreiheit sorgen: Um die maximale WLAN-Reichweite rauszuholen sollte man dafür sorgen, dass sich das Signal gut ausbreiten kann. Den Router also so platzieren, dass er möglichst in der Mitte des Raums/der Wohnung steht. Idealerweise wählt man einen erhöhten Platz, da sich die WLAN-Funkwellen nach unten ausbreiten. Auch auf die Materialien kommt es an. Während Holz, Kunststoff und Glas meist keine Hürde darstellen, könnte man in einem Haus/ Wohnung mit Stahlbetonwänden schon eher Signal-Probleme bekommen. WLAN-Verstärker (Mesh) können hier Abhilfe schaffen – für WLAN bis in den letzten Winkel!

Störquellen vermeiden: Geräte, an die man so kaum denkt, können erhebliche Störquellen für die WLAN-Performance sein. Die Mikrowelle etwa kann die Verbindungsqualität massiv beeinflussen. Auch Schnurlostelefone, Funklautsprecher oder –Kopfhörer sowie externe Stromquellen wie Hochspannungsleitungen beeinflussen die WLAN-Qualität stark.

Die richtige Frequenz nutzen: Die meisten WLAN-Netze senden auf Frequenzen um 2,4 GHz, welche oft überlastet sein können. Einige Router unterstützen auch das 5 GHz-Band, welches in diesem Fall als Alternative genutzt werden kann. Beide haben Vor- und Nachteile. 2,4 GHz Netze sind meistens voller, da mehr Geräte diese Frequenz nutzen, haben aber eine bessere Reichweite. 5 GHz Netze bieten eine höhere Geschwindigkeit, decken aber weniger Fläche ab. Unser Tipp daher: Wenn in der Nähe des Modems gesurft wird, empfiehlt sich 5 GHz, sofern das Gerät dieses Frequenzband unterstützt, ansonsten meist 2,4 GHz.

Hilfe zur Selbsthilfe auf einfache und effiziente Art und Weise bietet die A1 Internet Optimizer App. Einfach App installieren, Speed-Test durchführen und nach der Auswertung die Empfehlungen der App befolgen. Auch einfache Einstellungen vornehmen wie z.B. WLAN-Kanal wechseln, WLAN-Passwort ändern oder mittels QR-Code mit Gästen teilen, sind mit der App ganz einfach durchführbar. Unterstützung für die Bedienung der App gibt’s unter anderem via Video-Anleitung auf unserem YouTube-Kanal!

Es sind trotzdem noch Fragen offen? Bei etwaigen Problemen hinsichtlich Einrichtung, Nutzung und Verbesserung helfen außerdem unsere speziell auf WLAN-Fragen geschulten Mitarbeiter im A1 Service Team verlässlich weiter. So steht dem optimalen Surf-Erlebnis wirklich nichts mehr im Wege! 

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...