Selbsttest: Würdest du auf diese Internet Betrügereien hereinfallen?

A1 Net Protect

Wahrscheinlich hast du schon in Zusammenhang mit Internet Betrug von Begriffen wie Malware, Phishing oder Bots gehört. Eventuell weißt du auch, was sich hinter den Wörtern verbirgt und fühlst dich entsprechend gewappnet. Glaubst du, dass du auf einen Internet Scam nie hereinfallen würdest? Teste dein Wissen zum Thema sicheres Sicherheit im Internet.

A1 Net Protect: Dein unkomplizierter Schutz vor gefährlichen Webseiten!

 

Fall 1 – Die Paket Zustellung

Du erwartest ein Paket von Amazon. Es soll morgen ankommen. Auf einmal erhältst du eine SMS mit dem Absender der Post. In dieser steht, dass dein Paket verspätet eintrifft, da es in Holland festhängt. Für weiter Informationen ist ein Link bereitgestellt. Hättest du auf den Link geklickt? Phishing SMS sind nicht so bekannt wie Scam E-Mails und bieten daher ein größeres Potenzial in die Falle zu tappen.

Fall 2 – die Hotelbuchung

Du bist unterwegs auf Reisen und möchtest ein Hotel buchen. Wie immer willst du dies auf booking.com tun. Du klickst somit auf bookiing.com und buchst schnell eine Unterkunft. Als du im Hotel ankommst, erfährst du, dass diese nie eine Reservierung sowie Zahlung erhalten haben. Was ist schief gelaufen? Es stellt sich heraus, dass du auf der Fake Website bookiing.com gebucht hast. In deiner Eile hast du nicht erkannt, dass sich ein „i“ dazu geschmuggelt hat. Fake Websites tarnen sich unter sehr ähnlichen URLs wie bekannte Webseiten. Schaut man nicht genau, kann man schnell auf diesen Trick hereinfallen.

Fall 3 – das unauffällige pdf-Dokument

Du recherchierst für deine Abschlussarbeit. Auf einer Website wird dir ein PDF zum Download angeboten. Der Inhalt scheint zu deinem Thema zu passen. Da du hoffst, dass es dir weiterhilft, lädst du es herunter. Nach einigen Tagen erscheinen immer wieder lästige Pop Up Fenster. Sei ehrlich: Hast du noch nie ein White Paper heruntergeladen oder eine gratis Software installiert? Hinter solchen gratis Angeboten versteckt sich oft Malware. Diese kann sich unangenehm wie z. B. durch Pop Up Fenster oder neue Browser-Toolbars zeigen. Eventuell geht auch der Sound auf einem PC nicht mehr. In besonders schlimmen Fällen ist das Gerät nicht mehr benutzbar.

Hättest du alle Situationen gemeistert oder wärst du vielleicht doch in die ein oder andere Falle getappt? Virenschutzprogramme wie der A1 Internetschutz oder zumindest ein Basisschutz wie A1 Net Protect schützen dich vor diesen Gefahren. Denn auch, wenn du versuchst noch so achtsam zu sein, gibt es immer wieder Tricks, die nicht so leicht zu durchschauen sind.

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

  1. Ernest

    Fall 1 & 2 wäre ich wohl nicht hineingetappt – aber PDF Docs lade ich regelmäßig herunter.

    Allein Öffnen von PDF Files kann jedoch keine Malware installieren, vorausgesetzt man verwendet den Original-PDF Viewer von Adobe. Wenn irgendwo ein „Add-On“ zum PDF-View angeboten wird, oder ein alternativer PDF Viewer, Hände weg!

Loading Facebook Comments ...