Sony Xperia 1 Mark II – Smartphone Kamera für Profis

Sony Xperia 1 Mark II

Im Schatten der Absage des MWC 2020 in Barcelona aufgrund des Corona-Virus hat Sony sein neues Xperia Flaggschiff vorgestellt: Das Xperia 1 Mark II bedient sich nicht nur namenstechnisch der Sony Alpha Schiene, sondern bringt auch ein davon inspiriertes, ambitioniertes Kamera-Triptychon mit. Damit will der japanische Konzern vor allem Samsung und Apple die Vorherrschaft streitig machen. Wir haben alle wichtigen Fakten zum neuen Sony Flaggschiff im Überblick.

A1 5GigaMobil: Alle 5G-fähigen Smartphones im Überblick!

 

Sony nutzt Synergien aus erfolgreicher Kamera Sparte

Die Smartphone Sparte von Sony hat schon deutlich bessere Zeiten gesehen: Im Jahr 2015 setzte der japanische Elektronik-Riese noch etwa 40 Millionen Geräte ab, im letzten Jahr waren es gerade noch etwa 3 Millionen. Als Reaktion darauf entschlackte man das Smartphone Sortiment deutlich und setzte schon im letzten Jahr auf Synergien aus dem deutlich erfolgreicheren Kamera- und Fernsehgeschäft.

Sony Xperia 1 Mark IIQuelle: Sony
Das Ergebnis kann sich mit dem Xperia 1 Mark II durchaus sehen lassen: Das gänzlich in Gorilla Glas 6 eingehüllte High-End Smartphone kommt mit einem 6,5 Zoll großem, dank 3.840 x 1.644 Pixel (= 643 Pixel/Zoll) sehr hochauflösenden OLED Display auf den Markt. Entgegen dem allgemeinen Trend, das Display mit einer Notch oder einem Punch-Hole zu verzieren, setzt Sony auf leicht größere Ränder, in denen die Selfie Kamera und andere Sensoren untergebracht sind. Das erklärt dann auch das mit 82,89 Prozent recht niedrige Bildschirm-Gehäuseverhältnis.

Sony Xperia 1 Mark IIQuelle: Sony
Wirklich ins Zeug gelegt hat man sich in Sachen Kamera: Das Triplett aus Kleinbild- (12 MP, ƒ/1.7), Ultraweitwinkel- (12 MP, ƒ/2.2) und Telekamera (12 MP, ƒ/2.4, 3-fach Zoom) wurde für meinen Geschmack optisch ansprechender als bei Samsung oder Apple an der Rückseite des Smartphones platziert. Es wird zusätzlich unterstützt durch einen ToF Sensor (Time of Flight) für Tiefeninformation und niemand geringerer als die Firma Zeiss bürgt für die erstklassige Qualität der einzelnen Linsen.

Sony Xperia 1 Mark IIQuelle: Sony
Sony gibt an, dass es mit dem Xperia 1 Mark II erstmals mit einem Smartphone möglich ist, im Burst-Mode bis zu 20 Bilder/Sekunde aufzunehmen. Wer gerne Fotos seiner Kinder oder Haustiere macht, wird wissen weshalb das von Nutzen ist: Aufgrund des ausgeprägten Bewegungsdrangs ist es fast unmöglich, von ihnen unverwackelte Aufnahmen zu machen. Der Augen-Autofokus samt Tracking wurden entsprechend verbessert (funktioniert jetzt eben auch mit Tieren), sodass schöne Aufnahmen nun auch mit schwierigen Motiven möglich sein sollen. Von der Sony Alpha Serie geliehen ist der neue Foto-Pro Modus, der eine Steuerung der Smartphone-Kamera ähnlich wie auf der richtigen Kamera ermöglichen soll.

Neu sind die acht unterschiedlichen „Look“ Einstellungen – also Farbschemata, mit denen man seine Videos in verschiedene Stimmungen bringen kann. Video kann das Sony Xperia 1 Mark II ja ohnedies gut: Es gibt 4K , also 3.840 x 2.160 bei 24 Bildern/Sekunde und ab Full HD (1.920 x 1.080) auch Super Zeitlupe mit 920 Bildern/Sekunde.

Um all dieses schönen, neuen Kamera-Features und noch mehr möglich zu machen, wurde das Sony Xperia 1 Mark II mit dem aktuell schnellsten Qualcomm Snapdragon 865 SoC bestückt. 256 GB interner Speicher (via Micro-SD um bis zu 1 TB erweiterbar) und 8 GB Arbeitsspeicher runden das starke Gesamtpaket ab. Entgegen dem Trend der anderen Hersteller gibt es auch eine 3,5 mm Kopfhörerklinke – hier kann man Sony nur gratulieren. Audiophile Smartphone-Nutzer sollten sich sowieso vom Sony Xperia 1 Mark II angesprochen fühlen: Es gibt an der Front platzierte Stereolautsprecher und Musik in niedriger Qualität wird durch DSEE Ultimate (= KI gestützte Verbesserung der Audio Qualität) verbessert. Wie von Sony Smartphones gewohnt wird Musik im gesamten Klangraum reproduziert –  High-Resolution Audio samt LDAC machen es möglich.

Sony Xperia 1 Mark II – vorläufiges Fazit

Das neue Sony Xperia 1 Mark II kann getrost als Hoffnungsschimmer der angeschlagenen Smartphone-Sparte des japanischen Herstellers bezeichnet werden. Auf den ersten Blick wurde viel richtig gemacht: Sehr ansprechendes Design, hohe Leistung, toller Sound und langlebiger Akku. Im Fokus steht natürlich die Kamera – hier wird sich erst im Test weisen, ob sie der beinharten Konkurrenz von Huawei, Samsung, Apple & Co gewachsen ist. In der Vergangenheit enttäuschte Sony gerade in dieser Hinsicht regelmäßig – und das, obwohl Sony Technik in so gut wie jeder Kamera anderer Hersteller verbaut ist. Bleibt zu hoffen, dass das Xperia 1 Mark II hier punkten kann.

Wer jetzt Lust auf das neue Smartphone hat, wird sich leider noch etwas gedulden müssen – das Xperia 1 Mark II wird es erst ab dem 2. Quartal 2020 in Europa geben.

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...