5 Gründe für das Samsung Galaxy S8

Das letzte Jahr 2017 hat uns mit einer ganzen Reihe an tollen Smartphones beglückt. Da wird es schwer, den Überblick zu behalten und sich letztlich zu entscheiden, für welches Modell man sein mühsam erspartes Geld auf den Tisch legen möchte. Einen genaueren Blick Wert ist wohl das Samsung Galaxy S8 – es ist nicht nur was Display, Kamera und Leistung betrifft wohl eines der stärksten Smartphones des letzten Jahres. Nur für kurze Zeit gibt es das Telefon bei A1 um bis zu 200 Euro günstiger. Am A1 Blog 5 Gründe, weshalb man ruhig zugreifen kann.

Display

„Mir reicht’s, ich geh schaukeln. Ähm, ich meine streamen!“ ? • Poste ein Bild mit #StreamingFreude. Die besten reposten wir. #freestream #happystreaming #carousel #smartphone #samsung #samsunggalaxys8

Ein Beitrag geteilt von A1 – Herzlich Willkommen ? (@a1telekom) am

Das stärkste Argument gleich am Anfang: Das Display. Neben der unheimlich hohen Auflösung von 2.960 x 1.440 Pixel (= Quad HD+) und einer Pixeldichte von 568 Pixel/Zoll spricht vor allem die ungewöhnliche und zugleich sehr modern aussehende Optik dafür – durch die seitlich gebogenen Kanten hat es Samsung als einziger geschafft ein Display zu bauen, das den Namen randlos verdient. Der Panel selbst überzeugt dank AMOLED Technologie durch sehr hohe Kontrastwerte und satte Farben – Multimediainhalte am Galaxy S8 wirken lebendiger und kraftvoller als auf vielen anderen Geräten.

Die Leistung

Mit dem Samsung Galaxy S8 sollte man für alle möglichen Einsätze auf Jahre versorgt sein. Schuld daran ist der kraftvolle Samsung Exynos 8895 Prozessor samt 4 GB RAM, dank dem das Gerät bei sämtlichen Android Benchmark Tests regelmäßig an der Spitze landet. Stärker ist derzeit nur das Apple iPhone 8 bzw. iPhone X. Mir ist noch keine App bzw. Spiel untergekommen, das dem Galaxy S8 seine Grenzen aufzeigt – nicht einmal in Verbindung mit Virtual Reality und einer Galaxy Gear VR kommt das Gerät ins Schwitzen.

Die Kamera

Im Vergleich zum S7 hat sich zwar nicht allzu viel um die Kamera getan. Allerdings fallen auch die kleinen Änderungen ins Gewicht: Mehr Filter, ein besserer Autofokus für die Selfie-Kamera und ein neues Bedienkonzept. Am besten ist es aber, man überzeugt sich selbst:

Samsung DeX

Samsung DeX macht aus dem Smartphone einen vollwertigen Desktop-PC – an die Docking Station werden ganz einfach Maus und Tastatur angeschlossen und schon geht es los. Alle Apps und Funktionen des Smartphones werden dann auf dem PC-Monitor genossen. Die Navigation durch DeX fällt vor allem Windows-Nutzern besonders leicht, da die Oberfläche stark an das Windows-Betriebssystem erinnert. Ein ähnliches Konzept wird derzeit nur sehr vereinzelt von anderen Smartphone-Herstellern angeboten, mit DeX werden die Nutzungsmöglichkeiten des Samsung Galaxy S8 also noch um ein Stück umfangreicher.

Doppel Sound

Das kann kein anderer. Das Galaxy S8 spielt über Bluetooth Töne auf zwei Kopfhörer oder Lautsprecher. Dabei kann sogar die Lautstärke individuell angepasst werden. Möglich ist das, weil das S8 als erstes Smartphone den neuen Bluetooth-Standard 5.0 unterstützt, der mehr Kapazität, eine höhere Reichweite und einen geringeren Stromverbrauch hat. Wozu man das braucht? Bei Autofahrten mit der Familie zum Beispiel. Oder man hat es satt, immer wieder Kopfhörer zu putzen nur weil man seinem besten Freund mal wieder den neuesten Song vorspielen möchte.

Das Samsung Galaxy S8 mit randlosem Display, Dual Pixel und starker Leistung jetzt für kurze Zeit um bis zu 200 Euro günstiger

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

  1. Erika und Rudolf Baumann

    sehr geehrte Damen und Herren
    Bitte sparen Sie die ganzseitigen Anzeigen und Reklame Seiten in allen Medien. , denn viel wichtiger wäre mehr Personal in den A1 Shops . zur Sache = Wir wollten am Montag, 8.1.2018 in Wolfsberg /Kärnten ein neues Handy holen. Wir sind um 16 Uhr im Shop Wolfsberg eingetroffen, Dort waren 4 Mitarbeiter bei ebenso vielen Kunden tätig. In der Warteschlange im Shop waren außer uns noch weitere 3 Personen die gewartet haben. es mag ja sein das kein weiteres Beratungspersonal da war, jedenfalls haben wir nach einer Wartezeit von genau 28 Minuten den Shop wieder verlassen , denn ich bin zu 70 ^% schwerbehindert und im Shop sind keinerlei Sitzgelegenheiten vorhandne . Was uns jedoch am meisten mißfällt, keiner der Shopberater hat sich irgenwie gemüßig gefühlt üb erhaupt eine Notiz von uns zu nehmen, und so kann man einfach nicht mit längjährigen Kunden ,( auch wenn man Marktführer ) ist umgehen. Noch etwas als großer Mangel- die Berater sollen in solchen Situationen nicht noch Privatgespräche mit den Kunden führen, wenn andere Personen schon fast eine halbe Stunde auf eine Beratung warten.
    Wir finden das auch große Konzerne nach dem Grundsatz ausrichten sollen,- DER KUNDE IST DER KÖNIG .
    gez. R. und E. Baumann

    • A1 Blog Redaktion

      Liebe Erika und Rudolf! Vielen Dank für die Rückmeldung zu eurem Erlebnis im A1 Shop Wolfsberg. Ich verstehe natürlich, dass eine lange Wartezeit nicht angenehm ist, vor allem, wenn man in eurem Fall auch noch nicht so lange ohne Sitzgelegenheit sein kann. Wir geben das Feedback an den zuständigen Shop weiter. Konnte euer Anliegen über einen anderen Weg nun schon gelöst werden? Wenn nicht kümmern wir uns gerne um euer Anliegen. Diesbezüglich möchte ich euch bitten uns euer konkretes Anliegen mit der Kundennummer zu schicken. Dazu steht euch der A1 Chat unter https://www.a1.net/chat bzw. unser Service auf Facebook unter https://m.me/A1Fanpage zur Verfügung. Liebe Grüße, Esther

Loading Facebook Comments ...