Comeback des Kulthandys Nokia 3310

Kulthandy, Akku-Gigant und unzerstörbarer Bestseller: Gerüchten zufolge präsentiert HMD Global Ende Februar am Mobile World Congress (MWC) mehrere neue Geräte, darunter das Comeback des Nokia 3310.

Mit seiner Robustheit und kultigen Spielen wie Snake II oder dem Klingeltoneditor verkaufte sich das Gerät über 126 Millionen Mal: Noch heute denken viele gerne an das finnische Handy aus dem Jahr 2000 zurück. Nach dem Verkauf an Microsoft und der Übergabe an HMD Global ist es in der Folge lange ruhig um Nokia geworden. Der stets gut informierten Blogger Evan Blass spricht nun von der Auferstehung des Klassikers am MWC in Barcelona. Daneben sollen noch weitere Nokia Android-Smartphones (Nokia 3, Nokia 5, Nokia 8) auf der Konferenz präsentiert werden:

HMD Global setzt auf den Nostalgie-Faktor: Das monochrome Display des Nokia 3310 löste einst mit 84 x 46 Pixel auf. Die genauen Spezifikationen der Neuauflage sind noch unklar, mit einem Verkaufspreis von rund 60€ dürfte es sich aber um ein Feature Handy handeln. Spekuliert wird ob die bekannte Bauform des Ursprungsmodells übernommen wird, mehr werden wir wohl nach der MWC wissen.

Nokia setzt auf Android-Smartphones

Nahezu gesichert ist hingegen die Präsentation des Nokia 3 und Nokia 5. Bei den beiden Devices handelt es sich um abgespeckte Versionen des Nokia 6. Das Mittelklasse-Smartphone Nokia 6 (5,5 Zoll Display, Snapdragon 430 Prozessor 8x 1,4 GHz, 4 GB RAM) wurde bereits in China veröffentlicht und wird nun aller Voraussicht nach für den globalen Markt vorgestellt. HMD zielt mit den beiden Android 7-Smartphones eindeutig auf die Einsteigerklasse ab: Im Nokia 5 werden Gerüchten zufolge ein 5,2 Zoll Display und 2 GB Arbeitsspeicher verbaut, die Details des günstigeren Nokia 3 sind aktuell noch unbekannt.

Möglicherweise neues Flaggschiff Nokia 8?

Ein vor kurzem veröffentlichtes Concept-Video zeigt erste Details zum potentiellen Nokia 8: Das Android-Smartphone besitzt ein 5,7 Zoll großes Quad-HD-Display und einen Snapdragon-Prozessor (diverse Quellen sprechen vom 835er oder der Version 821). Die Hauptkamera wartet mit einem großen 24 Megapixel-Sensor auf. Ob es sich beim Nokia 8 tatsächlich um das erhoffte Flaggschiff handelt und ob HMD Global mit dem Comeback des Nokia 3310 begeistern kann, werden wir in den nächsten 2 Wochen sehen. Wir vom A1 Blog bleiben für euch dran!

Für dich zum Abonnieren:

Gib deine Meinung ab:

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

  1. gerald

    find es cool das nokia wieder da ist

    • Isabella Paul

      Hallo Gerald,
      da stimme ich dir zu 🙂
      Lg,
      Isabella

  2. Martin

    Das „Alte“ 3310er war in der Tat ein Panzer unter den Future Phones, den das konnte runterfallen ohne einen größeren Schaden zu nehmen!.
    Die Covers waren auch hinten und vorne austauschbar (wird wohl bei den Neuen auch so sein!.
    Hoffen wir mal das dieses Gerät auch die Stabilität mit bringt, wie das „Original“ 3310er.

    Immerhin sind da ja alt-eingefleischte Ex-Nokia Mitarbeiter HMD-Global am werk, die Ihr Handwerk sicher nicht verlernt haben, auch wenn die Fertigung bei Foxxcon liegt!.

    Gruß Martin

    • Felix Stoisser

      Hallo Martin,
      da kann ich mich nur anschließen und mit dir mithoffen. 🙂 Gehe aber auch stark davon aus, dass das Gerät wieder ordentliche Robustheit mitbringen wird. Spannend wird es sein welche weiteren 2017er-Features im Feature Phone integriert werden. Spätestens nächste Woche wissen wir mehr.
      LG,
      Felix

Loading Facebook Comments ...

Das könnte dich auch interessieren: