FIS Ski WM in Schladming: weltmeisterlich versorgt mit der A1 Kommunikationstechnologie

Speed, Power, Technik, perfektes Teamwork und Top-Kondition.

Was f├╝r die Ski-Elite gilt, gilt auch f├╝r die Technik hinter dem Gro├čprojekt FIS Alpine Ski WM Schladming: A1 ist seit Jahren Kooperationspartner des ├ľSV und verantwortlich f├╝r die technische Betreuung aller Ski-Weltcup Presseb├╝ros in ├ľsterreich. Seit Monaten wird bereits an Entwicklung, Aufbau und Betrieb der technischen Kommunikationsservices in Schladming gearbeitet. Am 14. J├Ąnner haben die A1 Techniker mit dem technischen Feinschliff f├╝r das Gro├čprojekt gestartet.


ÔÇ×Wir haben viel Erfahrung bei der technischen Betreuung von Gro├čevents. Einen Ort allerdings f├╝r eine Ski WM kommunikationstechnisch perfekt zu versorgen, stellt eine ganz spezielle Herausforderung f├╝r alle Beteiligten dar. Das A1 Team hat alles hervorragend koordiniert und vorbereitet. Jetzt l├Ąuft alles wie am Schn├╝rchen. Das w├╝nschen wir nat├╝rlich auch unseren ├ľSV-Assen!ÔÇť
A1 Technikvorstand Marcus Grausam

 

Live TV-Bilder in bester Qualit├Ąt ÔÇô glasfaserschnell ├╝bers A1 Giganetz geschickt

Ende 2012 hat A1 in Schladming sein 4G/LTE Netz aufgebaut: Bei einer Gro├čveranstaltung wie der FIS Alpinen Ski WM sind die Mobilfunknetze besonders massiv gefordert. Insgesamt versorgt A1 Schladming mit 16 Mobilfunksendern. So k├Ânnen tausende Fans auch zeitgleich Bilder versenden oder Nachrichten via Social Media teilen.

F├╝r Live-Stimmung in den Wohnzimmern weltweit sorgt das A1 Giganetz: Als Hostbroadcaster der Ski WM setzt der ORF bei der ├ťbertragung von Gro├čevents auf die technische Kompetenz von A1. Durch die Anbindung von Schladming an das Giganetz, das Glasfasernetz von A1, erleben die Skifans vor den TV-Ger├Ąten zuhause die Rennen in bester Bildqualit├Ąt. Nach der Aufbereitung der Aufnahmen des ORF durch die A1 Techniker im IP-├ťbertragungswagen werden die Fernsehbilder aus Schladming ├╝ber das A1 Giganetz zum ORF nach Wien ├╝bertragen. Die Ton- und Bildaufnahmen des ORF werden auch 22 internationalen Radio- und Fernsehanstalten zur Verf├╝gung gestellt.

 

Rasche Organisation

Das ├Ârtliche Organisationskomitee managt die FIS Alpine Ski WM Schladming ├╝ber A1 Telefon- und Breitbandinternetanschl├╝sse. F├╝r die interne Kommunikation sowie die Steuerung von Sicherheit, Pistendiensten, Volunteers und Funktion├Ąren hat das A1 Technik-Team dem Organisationskomitee einen SMS-Massendienst eingerichtet.

Die offizielle Website der FIS Alpinen Ski WM Schladming – www.schladming2013.com – wurde von der A1 Tochter World Direct eBusiness GmbH designt, technisch umgesetzt, st├Ąndig weiterentwickelt und betreut. Das umfangreiche Portal mit seinen State-of-the-Art-Applikationen dient als Info-Drehscheibe f├╝r alle, die sich f├╝r die FIS Alpine Ski WM interessieren. So werden den Usern alle wichtigen Orte der WM ├╝bersichtlich und einfach selektierbar ├╝ber eine Google Maps Applikation zur Verf├╝gung gestellt oder durch eine Vielzahl eingebundener Widgets kann man sehr einfach die optimalsten Anreisem├Âglichkeiten zur WM ausfindig machen. Besonderes Augenmerk legte das Entwicklungsteam auf die Effizienz des Back-Ends der Website: S├Ąmtliche Daten m├╝ssen von den Redakteuren nur einmal eingegeben werden und werden dann ├╝ber eine Vielzahl von Schnittstellen an weitere Systeme, wie z.B. die mobilen Apps, ├╝bergeben.

 

Internationaler Journalisten-Hotspot: Media Center Schladming

Ende 2011 er├Âffnet, bietet das moderne Veranstaltungszentrum ÔÇ×Congress-SchladmingÔÇť w├Ąhrend der FIS Alpine Ski WM Schladming als Mediencenter mehr als 600 nationalen und internationalen Journalisten die besten Voraussetzungen f├╝r die Berichterstattung in die ganze Welt.

Die technischen M├Âglichkeiten hat A1 geschaffen und das Media Center mit Glasfasertechnologie und WLAN-Zug├Ąngen ausgestattet. W├Ąhrend der WM sind auch zwei A1 Techniker vor Ort, die die technischen Einrichtungen betreuen und den Journalisten als Ansprechpartner bei technischen Fragen zur Verf├╝gung stehen. F├╝rs perfekte Weltmeisterfoto im Zielraum wurden f├╝r Fotografen eigene LAN Arbeitspl├Ątze eingerichtet. Zudem hat A1 die Monitore von Swiss Timing via LAN mit den Reporterkabinen verbunden, weil bei Skirennen jede Hundertstel-Sekunde z├Ąhlt.

 

Die Facts auf einen Blick

F├╝r euch haben wir die spannendsten Fakten in einer Infografik zusammengefasst (zum Vergr├Â├čern anklicken):

A1_Infografik_RZ_850Breite-FINAL

 

F├╝r dich zum Abonnieren:

Das k├Ânnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...