Wieviel Speicherplatz brauche ich am Smartphone für eine Woche Urlaub?

Speicherplatzbedarf am Smartphone

Für viele Interessenten an Smartphones ist der verfügbare Speicherplatz ein ganz wichtiges Thema. Was steht mir direkt am Gerät zur Verfügung? Welche Speichergrößen werden bei meinem Smartphone angeboten? Lässt sich der Speicher erweitern? Ich habe mich hingesetzt und nachgerechnet, was man für eine Woche Urlaub so am Smartphone beim Speicherplatz einplanen sollte …

Der Bedarf an Speicherplatz am Smartphone hängt sehr stark davon ab, was man damit alles machen will. Da jedoch in heutigen Zeiten ein erweiterbarer Speicher beim Smartphone zur Seltenheit zählt, muss man sich oftmals vor dem Kauf überlegen, ob man 8, 16, 32 oder 64 GB Massenspeicher haben will. Falls diese Speichergrößen überhaupt vom gewünschten Hersteller angeboten werden. Zu beachten ist hier, dass diese Speicherangaben die Gesamtkapazität und nicht den für uns verfügbaren Speicher angeben. Ein Beispiel aus der Praxis: 16 GB beim Smartphone ergeben so ungefähr 12 GB herum, die wir frei nutzen können. Ich habe deshalb für euch zusammengestellt, was man in einer Woche Urlaub so an Platz brauchen könnte …

• Ich selbst habe nicht sehr viele Apps am Smartphone oben, die belegen aber zusammen doch 2.0 GB.
• Das Navi samt Karten (beispielsweise Österreich und Italien) = ca. 500 MB
• Etwa 700 Songs in MP3 mit 192 kbit/s = ca. 2 GB.

Das wären dann schon 4.5 GB in der Minimalfassung, mit denen ich die Reise starte. Doch jetzt kommt das Thema Foto & Video ins Spiel. Der Bereich, wo Speicher DAS Thema ist:

• So um die 300 Fotos mit 8 Megapixel brauchen ca. 600 MB
• 1 Stunde Full HD-Video schlägt mit ca. 6 GB zu.

Die angeführten Werte würden dann in Summe schon über 11 GB ergeben. Das heißt: Mit einem 16GB-Smartphone würde es schon ziemlich eng werden.

Jetzt darf jeder selbst Kopfrechnen oder den Taschenrechner auspacken und seine Bandbreite an Speicherplatz kalkulieren. Der größte Brocken sind dabei die Full HD Videos.

P.S.: Manche Daten kann man auch – beispielsweise am Abend im Hotel – aufs Notebook sichern oder in die Dropbox & Co. schicken.

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...