Tipp: Das Smartphone mit einem Kennwort besser schützen

Code-Sperre am iPhone

Wenn man sein Smartphone verliert oder es gestohlen wird, so ist das mehr als unangenehm und kann neben Geld auch den Zugriff auf die gespeicherten Daten zur Folge haben. Einen simplen, aber doch effizienten Schutz bietet die eingebaute Passwort-Abfrage. Die gibt es bei Windows Phone 7, bei Android, bei iOS und beim BlackBerry …

iOS – iPhone & iPad
Die Code-Abfrage befindet sich in den „Einstellungen“ unter „Code-Sperre“. Dort gibt man seinen frei wählbaren Code ein. Unter „Code anfordern“ wählt man die Frequenz der Abfrage – von „sofort“ in mehreren Stufen bis „nach 1 Stunde“. Ergänzen stehen noch ein paar weitere Sachen bereit, wie beispielsweise  das automatische Löschen aller Daten am Gerät nach zehn fehlgeschlagenen Versuchen.

Android
Die Passwort-Abfrage befindet sich in den „Einstellungen“ unter „Standort & Sicherheit“ (Gingerbread) bzw. „Sicherheit“ (Ice Cream Sandwich). Dort kann man das Muster, den PIN oder das Passwort für die Bildschirmsperre einstellen und aktivieren.

Windows Phone 7
Die Passwort-Abfrage befindet sich in den „Einstellungen“ unter „Sperre & Hintergrund“. Dort schiebt man den Schalter bei „Kennwort“ auf „Ein“ und gibt sein frei wählbares Kennwort ein. Nach Bestätigung des Kennworts stellt man abschließend die Zeitspanne der Abfrage ein. Von „jedes Mal“ in mehreren Stufen bis „30 Minuten“.

BlackBerry OS 7
Die Kennwort-Abfrage befindet sich in den „Einstellungen“ unter „Sicherheit“. Unter „Kennwort“ lässt sich ein selbst wählbares Kennwort eingeben. Mit ergänzenden Angaben wie „Anzahl der Eingabeversuche für das Kennwort sowie die automatische Sperre nach 1 Minute bis zu 1 Stunde.

Ich habe diese Abfrage auf allen meinen Smartphones aktiviert. Nach einiger Zeit gewöhnt man sich an die Eingabe des Passworts und fühlt sich ein wenig sicherer.

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...