Top Talent Competition: Tipps zum Assessment Center

Am 27.10. war die Bewerbungsfrist vorbei – jetzt rückt die Competition schon immer näher! Deshalb habe ich hier für Dich zusammengefasst, was aus meiner Sicht die wichtigsten Dinge sind, die Du wissen solltest bezüglich Verhalten, Assessoren, Vorbereitung & Aufgaben.

 

Verhalten – Leadership vs. Teamplayer

Ich weiß es klingt furchtbar abgedroschen, aber sei einfach Du selbst. Unser Motto war damals „Tougher than the rest.“ 🙂 und dementsprechend wollten am Anfang alle zeigen, dass sie starke Führungspersönlichkeiten sind. Mit der Zeit hat sich dann „normaleres“ Verhalten eingependelt und dann konnten wir uns erst richtig den Aufgaben widmen. Du wirst Dir natürlich auch überlegen, welchen ersten Eindruck Du hinterlassen willst. Aber eines kann ich Dir jetzt schon sagen – Du kannst Dich nicht das ganze AC lang verstellen. Und wenn, dann merken sie zumindest, dass Du irgendwie falsch wirkst.

Ich hatte mir damals fix vorgenommen „tough“ zu sein. Aber dann hatten wir am zweiten Tag riesen Krach in der Gruppe und ich bin – wie so oft – in die Rolle der Mediatorin geschlüpft. Ich hab gedacht „Jetzt ist alles aus. Wieder die softe Seite rausgekehrt.“ und im Endeffekt waren es meine Lösungsorientierung und dieses „softe“ Führen, die die Assessoren beeindruckt haben.

Es ist unglaublich, wie viel von Deiner echten Persönlichkeit die Assessoren mitkriegen. Denk lieber darüber nach, wie Du Deine wahren Stärken am besten demonstrieren kannst, statt zu überlegen ob Du auf Biegen und Brechen die Anführerin oder der Streitschlichter oder der Vernünftige sein willst. Das ergibt sich dann eh aus der Gruppe heraus. Wichtig ist, dass Du zeigst, dass Du das Team weiterbringst und nicht behinderst – die Rolle die Du dabei einnimmst sollte einfach zu Dir passen. Dann fühlst Du Dich auch am wohlsten und zeigst Deine Stärken.

Die Assessoren

Die Assessoren sind zu einem großen Teil die Führungskräfte, die dann auch einen A1 Trainee aufnehmen. Das können Gruppenleiter sein, aber oft auch Abteilungsleiter. Sie halten sich diese Tage komplett frei, um die Bewerber gut kennen zu lernen. Bei uns waren circa gleich viele Assessoren wie Bewerber da. Den meisten von uns war gar nicht bewusst, dass es nur geht, so viele hochkarätige Personen 3 Tage lang in ein Seminarhotel zu bekommen, wenn ihnen das Thema sehr wichtig ist. Du wirst die Chance haben, mit Einigen auch am Abend zu plaudern. Die Atmosphäre ist da immer recht ungezwungen und man kann viel dazulernen. Ob Du ein „Networker“ bist oder nicht, spielt da gar nicht so eine große Rolle. Bei A1 sind alle sehr zugänglich und bei der Competition sind die Leute natürlich sowieso interessiert an Dir.

Vorbereitung & Aufgaben

Die Competition ist jedes Jahr ein bisschen anders aufgebaut, aber Du wirst sicher ein Thema länger in einer fixen Gruppe bearbeiten, und Du wirst die Chance haben, Dich auch mal allein zu präsentieren. Das Gute ist, dass sich eigentlich jeder aus eigener Erfahrung ein bisschen mit Telekommunikation auskennt. Das heißt, Du kommst mit Common Sense schon mal sehr weit.

Was Du natürlich wissen musst, sind Basics wie wer sind die Mitbewerber (genauere Daten bekommst Du aber wenn sie für die Aufgabe notwendig sind), was sind die Unterschiede zwischen den Key Playern, was wird derzeit am Markt angeboten. Als Vorbereitung für Diskussionen oder abendliche Gespräche kann es auch nicht schaden, wenn Du dir anschaust was es denn schon gegeben hat, und ein paar alte Werbungen Revue passieren lässt – vielleicht hat Dein Gegenüber das Produkt oder die Promotion erfunden, oder damals die Kommunikation gemacht.

Abgesehen davon solltest Du Dir noch ein paar aktuelle Trends anschauen und Dir Deinen Eindruck von A1 überlegen. Bei den Trends solltest Du nur verstehen, worums grundsätzlich geht und ob es eine kleine Entwicklung ist oder ein riesen Trend. Dein Eindruck von außen hilft Dir für die inhaltliche Arbeit an Eurer Aufgabe. Gibt es Themen, die wir Deiner Meinung nach angehen sollten? Siehst Du eine Schwachstelle und hast Ideen, was wir anders machen könnten? Witterst Du ein neues Geschäftsfeld, das Deiner Meinung nach Potential hat? Fällt Dir eine Kundengruppe ein, die A1 noch besser adressieren könnte? Es hilft am Anfang, schon mal ein paar Ideen zu haben, damit man nicht komplett von Null anfängt zu brainstormen.

So – jetzt bleibt mir nur noch eins: Ich wünsche Dir viel Erfolg und Spaß bei der Competition. Ein paar intensive, extrem coole Tage und neue, spannende Leute warten auf Dich!

Zum Einstimmen findest Du hier noch ein paar Fotos von den letzten beiden Top TalentCompetitions.

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

  1. Fernando

    Vielen Dank für die Tipps! 🙂 Hilfreich, und erleuchtende, insbesondere der „Verhalten“ Teil. Danke schön!

    • Felix Stoisser

      Hallo Fernando,
      vielen Dank für dein Lob! 🙂 Hast du dich erfolgreich beworben?
      LG,
      Felix

Loading Facebook Comments ...