Flexibel & schnell surfen: Alles Wissenswerte rund um den 5G Cube

Du überlegst, dir einen 5G Cube anzuschaffen, aber es sind noch viele Fragezeichen offen? Was der 5G Cube kann, welche Vorteile er gegenüber anderen Cubes mit sich bringt und welche Tipps wir für ein optimales Surf-Erlebnis haben, erfährst du im folgenden Artikel!

Was ist überhaupt ein 5G Cube?

Beginnen wir mal ganz von vorne: Ein Cube ist ein Gerät, mit dessen Hilfe du zuhause oder auch unterwegs im Internet surfen kannst. Anders als beim fixen Internet, bist du dabei jedoch nicht – salopp gesagt – per Kabel verbunden, sondern nutzt das Internet über Mobilfunk. Kürzel wie LTE, 4G oder 5G geben in diesem Zusammenhang Aufschluss über die jeweilige Mobilfunkgeneration, die beim Surfen zur Anwendung kommt. LTE steht dabei für Long Term Evolution und ist genauso wie auch 4G ein Vorgänger des neuesten Mobilfunkstandards, 5G.

Welche Vorteile bringt mir der 5G Cube?

Der größte Vorteil von 5G ist natürlich die höhere Internetgeschwindigkeit. Denn im Vergleich zu LTE / 4G können hier deutlich höhere Up- und Download-Geschwindigkeiten erzielt werden. Zudem ermöglicht die neueste Mobilfunkgeneration auch niedrigere Latenzzeiten. Beispielsweise beim Gaming sorgt die geringe Latenz also für ungestörtes Spielvergnügen. Weiters ermöglicht 5G auch gleichzeitiges Surfen: Selbst bei datenintensiven Tätigkeiten wie etwa Streaming in hoher Qualität müssen im 5G Netz also keine Abstriche mehr gemacht werden.

Hallo flexibles Surfen: Hol dir deinen A1 Cube mit Vertrag!

Was braucht es, dass der 5G Cube optimal funktioniert?

Damit du aus deinem 5G Cube die beste Performance herausholst, ist die Netz-Abdeckung in deiner Wohngegend ein wichtiger Einflussfaktor. Bevor du über die Anschaffung eines 5G Cubes nachdenkst, solltest du checken, ob 5G in deiner Gegend überhaupt bereits gut ausgebaut ist. Einen Überblick über die vorhandenen Technologien bekommst du, wenn du deine Adresse auf a1.net prüfst oder auf unserer Netzabdeckungskarte schaust.

Ein weiterer wichtiger Punkt, damit dein 5G Cube die bestmögliche Leistung erzielt, ist der (richtige) Tarif. Denn selbst der beste 5G-Cube bringt nicht den optimalen Speed, wenn du mit einem 4G-Tarif surfst. Eine Übersicht über alle Cube-Tarife findest du auf unserer Webseite. Übrigens: Mit deinem Tarif sammelst du auch jedes Monat wertvolle Mobilpoints. Mit diesen kannst du dir in weiterer Folge auch neue A1 Hardware holen, wie etwa Modems, Cubes etc.

Der 5G Cube hat bereits den Weg zu dir nach Hause gefunden? Wichtig ist jetzt die richtige Platzierung des Geräts! Für eine optimale Signalstärke sollte das Gerät am besten leicht erhöht in der Nähe eines Fensters positioniert werden. Kontraproduktiv ist es hingegen leider, den Cube in einen Kasten zu stellen, denn das beeinträchtigt das Signal.

Extratipp: Um die beste WLAN-Abdeckung in allen Räumen zu bekommen, empfiehlt sich auch die Anschaffung eines A1 Mesh WLAN Verstärkers. Davon profitieren vor allem Kund:innen mit weitläufigen oder besonders verschachtelten Wohnräumen.

Indoor- versus Outdoor-Cube

Die oben genannten Beschreibungen gelten für einen 5G Indoor Cube. Doch es gibt auch einen 5G Outdoor Cube. Was genau hier der Unterschied ist und für wen vielleicht der Outdoor Cube eine geeignete Lösung ist, erklären wir im folgenden Absatz.

Den 5G Cube gibt es im Rahmen des A1 Net Outdoor Sets. Dieses wird all jenen Kund:innen empfohlen, die guten 5G Outdoor Empfang haben, allerdings eine weniger gute 5G Indoor Abdeckung. Dies ist zum Beispiel bei Bewohner:innen von Häusern oder Wohnungen in massiver Bauweise (Stahlbeton) oder mit modernen Wärmeschutzfenstern (metallbeschichtet) der Fall. Beide Faktoren können das 5G Signal nämlich abschwächen. Mit dem Outdoor Cube holst du dir dennoch das beste 5G Outdoor Signal nach innen und profitierst von schnellem Internet. Inkludiert ist auch ein leistungsfähiger Indoor WLAN Router (aktuell ist es eine FRITZ!Box 7530).

Verlust- und störungsfrei surfen – und das noch dazu ganz ohne Kabelsalat dank WLAN: Der Outdoor Cube ist eine gute Lösung für all jene, die schnelles Internet wollen, er bringt allerdings auch den Nachteil einer aufwändigeren Montage mit sich. Denn meist muss er an einer Mauer, auf einem Mast oder an einem Fenster montiert werden. Dieses Problem hat man beim 5G Indoor Cube dafür nicht. Anstecken und lossurfen lautet hier die Devise. Zudem kann man einen Indoor Cube auch ganz einfach innerhalb Österreichs mitnehmen, etwa in den Urlaub oder an den Zweitwohnsitz. Der Nachteil: Je nach Mobilfunkabdeckung muss man eventuell mit schlechterem Empfang bzw. Internet Performance rechnen.

Schnelle Hilfe mit der Internet Optimizer App

Wenn du die oben genannten Faktoren (Netzabdeckung, richtiger Tarif, Platzierung etc.) berücksichtigt hast, sollte einem schnellen Surfvergnügen mit dem 5G Cube nichts mehr im Wege stehen. Trotzdem noch Luft nach oben? Dann hilft die A1 Internet Optimizer App weiter! Erhältlich für iOS, Android und die Huawei AppGallery kannst du damit sowohl einen Speedtest, als auch Einstellungen zur Internetoptimierung vornehmen. Auch das Verwalten des Internets (z.B. WLAN-Name oder Passwort ändern und mit Gästen teilen) ist mit der App ganz easy möglich.

Rat & Tat für dein Internet zu Hause: Der A1 Internet Optimizer!

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...