• Internet

Surfen, lesen, streamen & mehr: 10 Dinge, die man mit 10 Mbit/s machen kann

Zugegeben, eine Bandbreite von 10 Mbit/s ist nicht unbedingt die Königsklasse der Internetgeschwindigkeiten, doch für manche mag das vollkommen ausreichen. Unsere Liste verrät, welchen Online-Aktivitäten du auch mit 10 Mbit/s problemlos nachgehen kannst.

Mit der Internetgeschwindigkeit ist es so eine Sache: Wie viel brauch ich, um meinen Alltag bewältigen zu können und wie schnell ist eigentlich schnell? Das empfindet freilich jede:r anders, zudem kommt es natürlich auch auf die jeweiligen Gewohnheiten beim Nutzen des Internets an. Denn wer etwa in Dauerschleife Serien und Filme in UltraHD-Qualität schaut, braucht mehr Bandbreite als jemand, der das Internet etwa nur zum (Online-) Zeitunglesen nutzt. Auch die Anzahl der Haushaltsmitglieder ist ein wichtiger Faktor, denn je mehr Leute zuhause (gleichzeitig) surfen wollen, umso mehr Bandbreite braucht man tendenziell.

Internet für zuhause

Mit bis zu € 500 Bonus & 2 Mesh WLAN-Verstärker gratis!

Doch nicht immer muss es automatisch der teuerste Tarif mit mehreren hundert Mbit/s sein. Dass man auch mit einer Bandbreite von 10 Mbit/s auskommen kann, beweist unser Artikel. Erkennst du dich selbst bzw. dein Surfverhalten in den genannten Aktivitäten wieder? Dann ist das neue Basis Internet von A1 vielleicht genau das Richtige für dich. 10 Mbit/s bekommt man bei diesem Tarif zu einem besonders attraktiven Preis. Aber erstmal alles der Reihe nach…

10, 50, 100 Mbit/s: Was bedeutet Bandbreite?

Bevor wir uns unserer Liste widmen, wollen wir kurz erklären, was es überhaupt mit der Internetgeschwindigkeit bzw. der sogenannten Bandbreite auf sich hat. Dabei handelt es sich nämlich um die Zeit-Angabe, in der die Internetleitung Informationen versenden und empfangen kann. Sie wird bei A1 in Megabit pro Sekunde (Mbit/s) angegeben. Bei den Tarifen wird meist eine Zahl vorrangig angegeben. Damit ist dann der Download-Speed gemeint, also die Geschwindigkeit für das Herunterladen bzw. Empfangen von Daten. Bei einem 10 Mbit/s-Tarif können Datenmengen von bis zu 1,2 Megabyte pro Sekunde heruntergeladen werden. Doch nicht nur Downloads erfolgen beim Surfen im Internet, sondern gelegentlich auch Uploads. Der Upload-Speed gibt also an, wie lange das Hochladen bzw. Versenden von Daten dauert. Auch diese Zahl findet man, wenn man sich online über Tarife informiert. Bei unserem 10 Mbit/s-Tarif beträgt der Upload-Speed 1 Mbit/s.

Das kannst du mit 10 Mbit/s im Internet machen

1. Googlen

Warum ist die Erde rund? Wie groß werden Giraffen? Und wie wird eigentlich das Wetter morgen? All diese Dinge können wir ganz einfach in Suchmaschinen wie Google und Co. eintippen – und bekommen prompt eine Antwort geliefert. Das Laden von passenden Ergebnissen dauert im Normalfall nicht allzu lang – selbst mit 10 Mbit/s kann man den Suchmaschinen dieser Welt somit alle Fragen stellen, die einem seit jeher auf der Seele brennen.

2. Nachrichten lesen

Wer gelegentlich das Internet nutzt, um sich über die neuesten Nachrichten aus aller Welt zu informieren, wird auch mit 10 Mbit/s glücklich werden. Denn das Laden von Nachrichtenportalen wie Krone, Presse, Standard und Co. dauert im Normalfall mit dieser Bandbreite nur wenige Sekunden. Konkretes Beispiel gefällig? Eine News-Seite mit einigen Bildern oder einem einzelnen, größeren Bild weist schätzungsweise eine Größe von 5 Megabyte auf. Bei einer Bandbreite von 10 Mbit/s dauert das Laden der Seite also rund 4 Sekunden.

3. Online Shoppen

Egal ob Bücher, Kleidung oder Lebensmittel eingekauft werden – diese Tätigkeit nimmt ebenfalls keine riesigen Datenmengen in Anspruch. Vor allem wenn nicht stundenlang und in 53 Shops gleichzeitig gestöbert wird, sollten 10 Mbit/s mehr als ausreichend sein, um das ein oder andere Schnäppchen jagen zu können.

4. Auf sozialen Netzwerken surfen

Gelegentlich nutzt du soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram, Twitter und Co., um dich darüber zu informieren, was Freunde und Bekannte so machen? Das Aufrufen der Inhalte gelingt auch mit einer Bandbreite von 10 Mbit/s relativ schnell. Möchtest du dir etwa ein Urlaubsfoto eines Freundes mit einer Größe von 3 MB anschauen, so dauert das Laden von diesem gerade mal 2,4 Sekunden. Aber Achtung: Bist du ein:e eher aktive:r Social Media Nutzer:in und willst selbst regelmäßig Inhalte auf Social Media posten, empfehlen wir eine höhere Bandbreite. Denn bei einem Upload-Speed von 1 Mbit/s kann das Hochladen eines Bildes schon mal 40 Sekunden dauern.

5. Videos, Filme und Serien schauen

Beim Streamen wird ein Video oder auch Musik gleichzeitig übertragen und abgespielt. Dadurch gibt es keine Wartezeiten. Mit genügend Bandbreite startet der Inhalt außerdem sofort. Doch wenn man nicht gerade in Ultra-HD streamen will, reichen für einzelne Videos auch geringere Bandbreiten: Der Streaming-Riese Netflix empfiehlt etwa für Videos in HD-Qualität eine Bandbreite von mindestens 5 Mbit/s. Zwar variiert dieser Wert je nach Programm und Streaming-Anbieter leicht – mit einer Bandbreite von 10 Mbit/s sollte man bei der Wiedergabe von Videos in niedriger bis guter Qualität aber auskommen. Einzige Einschränkung: Wird während des Fernsehabends auch nebenbei mit dem Smartphone im WLAN gesurft, könnte es zu Verzögerungen kommen.

Kennst du schon den Streamingdienst CANAL+? Hier kannst du hauptsächlich europäische Inhalte streamen – und jedes Monat warten neue Highlights!

6. E-Mails schreiben

Selbst, wer hin und wieder von zuhause aus arbeitet, könnte mit 10 Mbit/s ein Auslangen finden. Denn das Abrufen und Schreiben von E-Mails ist eine weitere Tätigkeit, die nur geringe Datenmengen benötigt. Empfohlen wird eine Bandbreite von mindestens 2 Mbit/s. Doch natürlich ist auch dieser Wert von Parallelnutzungen und der Größe von eventuellen Mail-Anhängen abhängig. Neben dem E-Mail schreiben hast du einen Videocall und lädst gleichzeitig ein Riesen-File als Anhang in dein Mail? Mit 10 Mbit/s vielleicht keine so gute Idee!

7. Chatten, Telefonieren, Videotelefonieren

Wo wir auch schon beim Thema Videocall wären. Virtuelle Meetings via Zoom, Microsoft Teams und Co. sind ja spätestens seit Corona nicht mehr aus der Arbeitswelt wegzudenken. Im beruflichen Kontext könnten diverse Aktivitäten rund um Videocalls mit 10 Mbit/s schwierig werden. Wer jedoch nur einmal alle paar Wochen mit der Nichte in Amerika videotelefonieren will, wird wahrscheinlich mit der geringeren Bandbreite auskommen. Für Zoom-Meetings zu zweit ohne Bildschirmfreigabe reichen beispielsweise schon 1,2 Mbit/s aus. Bei reiner Sprachtelefonie über das Internet braucht es überhaupt nur 0,1 Mbit/s und bei Video-Konferenzen mit mehreren Teilnehmer:innen sollte eine Bandbreite von mindestens 8 Mbit/s eingeplant werden.

8. Musik & Podcasts hören

Spotify, Apple Music, Deezer oder diverse Webradios: Die Möglichkeiten, heute online Musik zu hören, sind schier endlos. Und nicht zu vergessen, all die Podcasts… Egal was du am liebsten hörst, das Streamen von Musik bzw. Audiodateien benötigt in jedem Fall meist zwischen 0.25 und 0.32 Mbit/s und somit nicht unbedingt eine schnelle Internetleitung.

9. Online Games spielen

Online Spiele wie etwa Solitaire, Candy Crush und Co. sind ein beliebter Zeitvertreib für viele Menschen. Zuhause abends gemütlich auf der Couch mit Laptop oder Tablet am Schoß die Zeit vertreiben? Mit 10 Mbit/s ist auch das kein Problem! Einzig wer High End-Spiele downloaden (und online mit anderen gleichzeitig spielen) will, wird mit 10 Mbit/s definitiv nicht auskommen. Aber für Candy Crush, Sudoku, Tetris und Co. reicht es allemal!

10. Software Updates auf Mobilgeräten

Wer kennt es nicht? Lästige Updates wollen installiert werden aber wie immer ist das Datenvolumen aufgebraucht! Gut, wenn man zuhause WLAN hat, denn so können sich die mobilen Geräte ganz einfach mittels WiFi automatisch updaten. Sowohl die Installation von neuen Betriebssystemen als auch App-Updates, die von Zeit zu Zeit fällig werden, erledigen sich auch mit 10 Mbit/s quasi von selbst im Hintergrund. Zudem schonen sie das wertvolle (meist begrenzte) Datenvolumen.

Surfen mit 10 Mbit/s: Mein Fazit

So fair und ehrlich muss man sein: Mit einer Bandbreite von 10 Mbit/s macht man keine großen Sprünge, wenn man tagtäglich das Internet für vielfältige, datenintensive Tätigkeiten nutzt. Wenn zudem mehrere online-affine Personen in einem Haushalt leben, sind 10 Mbit/s meist ebenfalls nicht ausreichend. Auch wer gerne hochauflösende Spiele zockt oder in 4K oder Ultra HD-Qualität streamen will, wird mit 10 Mbit/s nicht glücklich werden. Personen, die mehrmals wöchentlich im Home Office arbeiten und deren Tätigkeiten über E-Mails und Telefonieren hinausgehen, sollten sich vermutlich ebenfalls nach einer höheren Bandbreite umsehen.

10 Mbit/s sind hingegen ideal für all jene, deren berufliches und/ oder privates Leben sich nicht vorrangig im Internet abspielt. Kurz gesagt: Wer das Internet hauptsächlich zum Nachrichten lesen, E-Mail schreiben oder gelegentlichen Videoschauen nutzen will, kann mit 10 Mbit/s im Monat durchaus glücklich sein. Ein- bis Zwei-Personen-Haushalte mit geringer Parallelnutzung werden mit 10 Mbit/s wahrscheinlich gut zurechtkommen. Zusätzlich lockt diese Bandbreite aktuell mit einem sehr attraktiven Preis: Denn mit dem Basis Internet Tarif bekommt man um 9,90 Euro monatlich ein solides Einsteiger-Produkt. Wir haben dein Interesse geweckt? Alle Infos zum Basis Internet findest du auf A1.net.

  • Internet

5 Gründe für A1 Festnetz Internet

  • Internet

A1 WLAN Box: Starkes WLAN durch die richtige Platzierung

  • Internet

Kastel Router Spatzen und Co: Das sind die lustigsten WLAN-Namen

Form

Öffentliche Seitenkommentare und Antworten

Page Comments