Smartphone-Speicher voll? Das kannst du tun

Du hast keinen Speicherplatz mehr für neue Fotos oder Apps? Wir zeigen dir, wie du bei Android und iOS Platz freimachen kannst.

Wofür brauche ich Speicherplatz?

Auf dem Datenspeicher deines Smartphones sind allerlei Daten abgelegt: Bestimmt machen auch bei dir Fotos und Videos einen großen Teil aus. Musikdateien auf dem Handy brauchen natürlich mehr Speicher als Streaming – aber auch jede App beansprucht Speicherplatz. Das gilt für die App selbst (also die Programmdateien, die zum App-Betrieb notwendig sind) als auch für die Daten, die die App produziert – etwa Chatverlauf, empfangene Dateien, hochgeladene Fotos, Metadaten bei Games, etc. Weiters schlägt das Betriebssystem mit ordentlich Megabyte zu Buche. Als Beispiel: iOS 15 beansprucht fast 9 GB.

Physischen Speicher erweitern

Einige Hersteller ermöglichen dir, eine handelsübliche microSD-Karte einzustecken. Damit kannst du den vorhandenen Speicher (derzeit meist zwischen 64 GB und 512 GB) um bis zu 2 TB (das sind 2.048 GB) erweitern. Bedenke dabei das Sicherheitsrisiko, dass Handy-Diebe diese Speicherkarte bei einem Diebstahl ganz einfach entnehmen können.

Einen microSD-Slot haben beispielsweise das Samsung Galaxy A53 (Testbericht), das Nokia G21 (Testbericht), das Fairphone 4 und das A1 Alpha 21 (Testbericht). Beim iPhone ist der Speicher leider nicht erweiterbar.

Nun ans Eingemachte: Musst du dich bei vollem Speicher von deinen Lieblingsfotos trennen? Natürlich nicht. Folge uns Schritt für Schritt bei der Analyse, beim Ausmisten und beim Ausdünnen:

Datenmenge reduzieren bei Android

Unter Einstellungen > (Gerätewartung) > Speicher findest du aufgelistet, welche Dateitypen und Apps wie viel Speicher benötigen. Tippe ein Element an und du siehst im Detail, wie viel MB auf welche App entfallen. Außerdem siehst du die Aufforderung, für freien Speicherplatz zu sorgen. Dieser Dialog zeigt dir, welche Elemente wie beispielsweise Downloads du vielleicht löschen möchtest.

Wenn du die Cloud-Lösung Google Fotos zur Sicherung deiner Fotos verwendest, kannst du sie von deinem Handy löschen. Mit einer aktiven Internetverbindung kannst du sie unkompliziert in der App wieder ansehen. Wirf auch einen Blick auf deine installierten Apps und überlege, welche du nicht mehr verwendest. Lässt sich eine vorinstallierte App (Bloatware) nicht deinstallieren, kannst du sie immerhin deaktivieren.

Manche Apps legen auch einen großen Cache an – das ist eine Art Zwischenspeicher, damit nicht alle Daten bei jedem App-Öffnen komplett neu laden. Beim Schließen wird der Cache nicht immer vollständig geleert. Du kannst ihn unter Einstellungen > Speicher pro App manuell löschen. Beim Musik-Streaming kannst du häufig gehörte Songs offline verfügbar machen. Das benötigt dann keine Internetverbindung, aber Speicher. Hier gilt es, zwischen verfügbarem Speicher und monatlichem Datenvolumen abzuwägen. In den App-Einstellungen kannst du festlegen, wie viel Speicherplatz du der Streaming-App freigeben willst.

Datenmenge reduzieren beim iPhone

Zuerst wollen wir natürlich wissen, wo wir am meisten Speicherplatz verbrauchen. Gehe dazu in die Einstellungen > Allgemein > iPhone-Speicher. Hier siehst du einerseits, welche Apps den meisten Platz einnehmen. Außerdem bekommst du Empfehlungen, wie du Speicher einsparen kannst – sofern du die Empfehlungen nicht bereits angenommen hast.

Beispielsweise kannst du „Apps auslagern“. Vielleicht hast du vor einem Jahr ein Spiel oder eine andere App heruntergeladen und sehr lange nicht verwendet. Der benötigte Speicherplatz wird dann für andere Apps freigegeben und erst bei erneutem Öffnen der App startet der App-Download (dazu brauchst du eine Internetverbindung). Sinnvoll ist es auch, die Fotos nicht in voller Größe gespeichert zu haben. Möchtest du ein Foto ansehen, das du vor ein paar Monaten oder Jahren geknipst hast, wird es in einer verpixelten Vorschau angezeigt. Nach einer Sekunde Download aus der iCloud siehst du es dann in voller Auflösung. Weitere hilfreiche Empfehlungen sind das Löschen alter Nachrichten oder empfangener Fotos/Dokumente.

In jedem Fall solltest du dir überlegen, wie du dein Backup all deiner persönlichen Daten gestaltest. Kennst du die 321-Regel? Hier kannst du alle unsere Backup-Tipps nachlesen.

Neues Smartphone mit Bedacht auswählen

Du hast schon Erfahrungswerte, wie viel Speicherplatz du auf deinem Handy brauchst. Da die Entscheidung für ein neues Handy doch viele weitere Komponenten umfasst, solltest du dich gut beraten lassen. Neben den A1 Shops ist auch der A1 Live Shop eine super Möglichkeit: Hierbei hast du die Vorteile einer individuellen und persönlichen Beratung sowie den Komfort von Online Shopping vereint! Unsere Mitarbeiter:innen können via Call auf deine Fragen eingehen und zugleich die Produkte mit einem Live-Video präsentieren. Für eine optimale Beratung stehen den A1 Expert:innen mehrere Kameras zur Verfügung.

Jetzt bei A1: Top Smartphones ab € 0,-!

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...