Im Test: Das Vivo Y52 5G

Vivo Y52 mit Verpackung Smartphone

Mit dem Vivo Y52 5G kommt eines der günstigsten 5G-Smartphones samt groß dimensioniertem Akku, Triple Kamera und ansprechendem Display auf den Markt. Im Test sehen wir uns an, ob der Einsteiger-Androide den täglichen Anforderungen gewachsen ist.

Jetzt bei A1: Top Smartphones ab € 0,-!

Einen echten Praxistest macht man am besten unter realen Bedingungen: A1 Community User Christoph hat im Zuge eines A1 Community Wettbewerbs ein Vivo Y52 zur Verfügung gestellt bekommen. In seinem Test schreibt er über seine Erfahrungen bei der Einrichtung und bei der Nutzung.

Vivo Y52 5G Test | Erster Eindruck & Lieferumfang

Das Glück war groß und die Vorfreude noch größer. Ich hatte den A1 Community Wettbewerb zum Vivo Y52 gewonnen und konnte die Ankunft meines neuen Smartphones kaum mehr erwarten. Die Lieferung war aufgrund der November-Feiertage für Montag-Dienstag angekündigt. Am Samstagvormittag ist der Postler aber bereits vor der Haustür gestanden, um mir das ersehnte Paket mit dem Vivo Y52 5G zu überreichen. Neben einer kleinen und herzlichen handschriftlichen Glückwunschbekundung war auch die kleine Box mit dem Smartphone enthalten.

In der Schachtel ist alles drin, um direkt und uneingeschränkt starten zu können:

  • das Handy – Y52 5G
  • Headset
  • Schnellstartanleitung
  • USB-Typ-C-Kabel
  • Ladegerät
  • SIM-Werkzeug
  • Schutzhülle
  • Schutzfolie (aufgebracht)

Das Handy kommt sanft vorgeladen (rund 30%). Das reicht auf jeden Fall um das Gerät einzurichten und für die ersten Tests. Ich erkenne einen I/0-Schalter, wenn er grün/rot in Erscheinung tritt. Das war’s auch schon mit meinem technischen Verständnis. Dennoch dürfen in einer Analyse die technischen Eckpunkte nicht fehlen.

  • Prozessor Octa-Core MediaTek MT6833 Dimensity 700
  • 4GB RAM
  • 128GB Speicher
  • 5000mAh Akkukapazität
  • 6,58 Zoll IPS LCD Display (2.408 x 1080 FHD+)
  • 164 x 75 x 8 mm (L x B x H)

Einen guten Überblick der technischen Details findet man auch im A1-Onlineshop oder auf der Produktseite von Vivo selbst:

Vivo Y52 5G Test | Erste Details

Nachdem wir erfahren haben, was das Gerät so können soll, schauen wir es uns in der Praxis an. Das erste Einrichten ist für mich immer ein mühevoller Prozess, aber es bietet auch die Gelegenheit Relikte vergangener Zeiten loszuwerden – Lebt wohl ihr verschwommenen Fotos oder nicht mehr öffenbare Dateien der Vergangenheit.

Das Gerät bietet beim Einrichten an Daten vom alten Handy auf das neue zu übertragen. Wenn man klüger ist als ich und seine wichtigsten Sachen stets über Google sichert, lässt sich das Vivo Y52 einfach und schnell einrichten. Diesen Schritt habe ich übersprungen und die Apps einzeln installiert und Kontakte, Fotos und Co in mühevoller Kleinarbeit übertragen. Funktioniert auch, dauert nur länger.

Wieder zurück zum Thema – mein erster Eindruck vom Gerät war und ist immer noch positiv. Das Display ist hell und die Farbwiedergabe ausreichend. Trotz der Größe liegt es gut in der Hand und ist angenehm zu halten. Mittig am rechten Rand ist der Fingerabdrucksensor verbaut. Dieser reagiert zügig und zuverlässig.

Nutzer von Android, zu denen ich mich zählen kann, werden mit dem generellen Handling kein Problem haben. Alle anderen werden sich dennoch schnell zurechtfinden, da die Handhabung übersichtlich und recht intuitiv ist. Der Homescreen lässt sich individuell gestalten, um weitere Seiten erweitern und mit einem Wisch vom unteren Bildschirmrand nach oben werden zudem sämtliche installierten Apps angezeigt.

Vivo Y52 5G Test | Täglicher Gebrauch

Als Kind der 90er habe ich bereits genug Zeit mit ausgedehnten Ladezeiten von Internetseiten oder Downloads verbraucht, weshalb mir besonders wichtig ist, dass sich Anwendungen rasch öffnen lassen, diese prompt einsatzbereit sind und ich auch zwischen Anwendungen hin und her wechseln kann.

Was die Schnelligkeit und Agilität des Öffnens und Schließens verschiedener Programme betrifft, bin ich im täglichen Gebrauch absolut zufrieden. Surfe im Internet, gehe zu Spotify um einen Song zu überspringen, checke Mails und surfe weiter, öffne Youtube um mir ein Video anzusehen usw. Seiten laden schnell, das Display reagiert ohne merkbarer Verzögerung auf Berührung, die Darstellung ist schön und Display hell genug, um auch bei Sonnenschein die Inhalte zeigen zu können (hier sei erwähnt, dass ein Sonneneinstrahltest im Hochsommer vermutlich andere Ergebnisse bringen wird, als an einem grauen Novembertag).

Audio und Video

Neben der Geschwindigkeit sind mir drei weitere Dinge besonders wichtig:

  • Audiowiedergabe über die Lautsprecher
  • Audiowiedergabe über Kopfhörer (BT und Kabel)
  • Videowiedergabe

Um diese Fragestellung zu testen, nutze ich gerne Trailer von MCU-Filmen oder vergleichbaren actiongeladenen Blockbuster, da sie hohe Auflösung bieten, viele Farben und Tiefen zeigen und vor allem auch kraftvolle Töne raushauen. Mit dem Vivo Y52 5G bekommt man nicht das große Kino in die Hände gelegt, aber es liefert eine passable Leistung für die ungezwungene Nutzung Daheim und unterwegs. Bei sehr dynamischen und farbenprächtigen Szenen merkt man bei genauer Betrachtung, dass das Gerät an seine Grenzen kommt.

Die Tonwiedergabe über die integrierten Lautsprecher ist für Sitcoms oder ruhigere Serien sowie Tutorials oder Kochshows zweifellos ausreichend. Für tonstarke Videos empfehle ich aber zumindest die mitgelieferten Kopfhörer oder eine andere Audioquelle zu verwenden. Ein gutes Feature ist der Audio-Booster-Modus, der die Audiowiedergabe bei höherer Lautstärke optimiert und deutlich verbessert.

Da wir schon beim Ton angekommen sind, möchte ich folgendes positiv hervorheben: Ich bin sehr froh, dass sich Vivo für den 3,5mm- Klinkenstecker entschieden hat. Das erlaubt den Nutzer auch kabelgebundene Kopfhörer ohne dem lästigen Zwischenstecker zu verwenden. Ich habe die Sennheiser Momentum mit Bluetooth in Verwendung. Wenn unterwegs mal der Akku ausgeht oder einem das Noise Cancelling zu viel wird, kann man somit problemlos auf Klinke ausweichen.

Bluetooth und Geräte

Hier möchte ich auch erwähnt haben, dass ich mit dem Bluetooth (5.1)  des Handys sehr zufrieden bin. Geräte lassen sich über die Einstellungen einfach hinzufügen und verwalten. Die Verbindung ist stabil und zuverlässig.

Lifestyle und Sport

Zum Sport verwende ich In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer. Auch hier ist die Konnektivität zuverlässig. Zudem verwende ich die Health-App sowie die Waage und den Lauf-Tracker von Huawei. Die Geräte vom Konkurrenten lassen sich ohne Probleme verbinden. Bei der tatsächlichen Anwendung habe ich aber noch Probleme, da sich die App nach einer gewissen Zeit automatisch schließt und die BT-Verbindung zu dem Tracker beendet wird. Somit wird alle 10 Minuten laufen das Training beendet. Ich habe hier die Energie-Einstellungen in Verdacht, die Apps im Hintergrund nach einer gewissen Zeit schließt. Ich bin aber davon überzeugt, dass sich dieses Problem mit den Einstellungen beheben lässt.

Akku und Temperatur

Die Akku-Einstellungen können einfach personalisiert und optimiert werden, um den Energieverbrauch zu reduzieren. Damit kann die ohnehin lange Nutzungsdauer pro Ladung noch weiter verlängert werden. Zudem findet man in den Einstellungen auch Tipps und Hinweise, welche Apps besonders oft genutzt werden bzw welche Anwendungen übermäßig Energie verbrauchen.

Der starke Akku (5.000mAh) hält bei mir rund 2-3 Tage durch (höre viel Musik, 1-2h Videos, Sporttracking mit GPS,…). Wenn der Akku durch intensivere Nutzung auch schneller leer sein sollte, ist er aber innerhalb von rund 2h mit dem mitgelieferten Ladegerät wieder voll aufgeladen (18W-FastCharge-Schnellladefunktion). Beim Ladevorgang fällt auf, dass sich das Gerät erwärmt. Es bleibt aber bei einer angenehmen Handwärme und wird nicht besorgniserregend heiß. Beim täglichen und auch intensiven Gebrauch (GPS, BT, Videos, Spiele) bleibt das Gerät ebenfalls kühl beziehungsweise warm.

Ultra- Spielmodus

Das Vivo Y52 hat eine Funktion Namens Ultra- Spielmodus. Damit kann verbessert sich laut Hersteller die Netzwerknutzung, die Wärmeableitung, die KI und die Spielleistung des Geräts, damit das Spielen am Handy flüssiger wird. Die Einstellungen dieser Funktion können noch individuell angepasst werden.

Vivo Y52 5G Test | Kamera

Für viele Menschen ersetzt das Handy die Notwendigkeit eine schwere DSLR-Kamera durch die Gegend zu tragen. In den letzten Jahren haben sich Qualität und Handhabung der Handykameras massiv verbessert. Das Vivo Y52 5G ist mit insgesamt vier Kameras ausgestattet – drei auf der Rückseite (48/2/2 MP) und eine auf der Vorderseite (8MP). Die installierte Software bietet zudem einige Einstellungsmöglichkeiten, um für jede Gelegenheit gerüstet zu sein.

Dinosaurier auf Holz Vivo Y52 Indoor Aufnahme

Der Praxistest der Kameras ist für den Preis in Ordnung. Sowohl beim Fotografieren als auch beim Video machen, sollte man auf gute Lichtverhältnisse für ein optimales Ergebnis achten. Die Fotos, die ich Indoor aufgenommen habe, sind gut, haben aber eine relativ starke Körnung. Outdoor sind die Aufnahmen durchaus vorzeigbar – sowohl tagsüber als auch in der Dämmerung. Beim Aufnehmen von Videos verhält es sich ähnlich.

Vivo Y52 Test Kamera Aufnahme Outdoor Dämmerung

Wie sooft im Leben wird die Übung den Meister machen. Jede Kamera hat so ihre Kniffe sowie Do’s und Don’ts. Mit etwas Fingerspitzengefühl und Routine wird man aus der Kamera mehr rausholen können. Das Programm bietet viele Einstellungsmöglichkeiten, Filter und Funktionen, um das Foto/Video gleich beim Machen anpassen zu können. Beispielsweise kann man im Pro-Modus auch Blende, Belichtungszeit, ISO und Weißabgleich individuell einstellen. Zudem können die Fotos auch RAW gespeichert werden, um die Möglichkeiten in der Nachbearbeitung zu erweitern.

Vivo Y52 Test Aufnahme Kamera Makro Dinosaurier

Videos können mit 1080p oder 720p sowie einer Bildrate von 30fps oder 60fps (für noch flüssigere Aufnahmen) aufgenommen werden und werden automatisch stabilisiert. Somit steht einer ruckelfreien Aufnahme eigentlich nichts mehr im Weg, sofern die Szenerie halbwegs gut ausgeleuchtet ist.

Vivo Y52 5G Test | Fazit

Die Ansprüche, die unser täglicher Begleiter erfüllen muss, sind mittlerweile sehr hoch geworden. Das Handy muss schnell, top ausgestattet, dabei so billig wie möglich und natürlich auch schön designt sein. Das Vivo Y52 5G erfüllt die Grundbedürfnisse, die man an ein Handy haben kann, alle mal.

Es läuft im täglichen Gebrauch flüssig. Der Akku hält lange durch und ist schnell wieder aufgeladen. Das Display leuchtet groß und farbenfroh. Man kann gute Fotos und Videos machen. Das Design ist schön und das Gerät liegt gut in der Hand. Und natürlich lässt sich damit auch telefonieren und es unterstützt dabei auch 5G*. Die Preis-Leistung des Smartphones spricht auf jeden Fall für sich, weshalb ich es auch jedem empfehlen kann, der ein solides Smartphone für wenig Geld sucht.

Willst du dich einmal als Community Tester versuchen?

In der A1 Community suchen wir regelmäßig nach Usern, die für uns die neuesten Smartphones testen. Möchtest du es einmal versuchen? – Noch bis 06.12.2021 kannst du dich für den Test des Honor 50 5G Smartphones bewerben!

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...