Das iPhone 13 ist da: Mehr Kamera als je zuvor

In einem gewohnt glanzvollen Event hat Apple am Dienstag das neue iPhone 13 Lineup vorgestellt. Der Fokus beim neusten iPhone Modell liegt dabei ganz klar auf der Kamera und dem Display – wiewohl es auch Verbesserungen bei der Laufzeit (Akku) und der Performance gibt. Im Überblick alles zu den vier neuen Modellen samt Infos zur Verfügbarkeit bei A1.

iPhone 13 vorgestellt | Das wichtigste in Kürze 

Wie im vergangenen Jahr beim iPhone 12 gibt es auch dieses Jahr vier unterschiedliche Modelle: Das iPhone 13 mini, das iPhone 13, das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max. Ebenfalls so wie im Vorjahr, sind einige (wichtige) Features nur der Pro Serie vorbehalten: Zum einen die neue Tele-Kamera mit optischem 3-fach Zoom, zum anderen das neue ProMotion Display mit 120 Hz Bildwiederholrate, höherer Helligkeit (1.000 Nits beim iPhone 13/iPhone 13 mini und 1.200 Nits bei den Pro Modellen) und HDR10 Support.

Apple iPhone 13

Alle Modelle verfügen ab sofort über mehr Akkukapazität und damit eine bessere Laufzeit. Die Performance ist bei allen Modellen ebenfalls unerreicht: Den neuen A15 Bionic Chip sorgt wie jedes Jahr dafür, dass das iPhone das mit Abstand schnellste Smartphone am Markt ist und bleibt.

iPhone 13 vorgestellt | Neue Farben, neue Vielfalt

Fast gänzlich umgekrempelt wurden die Farbvarianten: Neben dem bekannten ProductRed gibt es die iPhone 13 und iPhone 13 mini Modelle nun in Polarstern (weiß), Mitternacht (schwarz), Blau (dunkelblau) und Rosé. Das iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max gibt es in Silber, Graphit (dunkelgrau), Sierrablau (hellblau) und Gold.

Ähnlich wie bei den Farben wurden auch die Speichergrößen angepasst: Erstmals gibt es keine 64GB Version, die kleinste Speichergröße beginnt bei 128 GB. Das iPhopne 13 Pro Max gibt es sogar mit bis zu 1TB Speicher – gigantisch!

An den Größen, dem grundsätzlichen Design und der Haptik hat sich kaum etwas geändert. Die Notch ist (endlich) etwas kleiner geworden, am mit dem iPhone 12 eingeführten industrial Design und den Materialien (Stahl und Glas) hat sich nichts geändert. Beim iPhone 13 mini und dem iPhone 13 wurde die Anordnung der Linsen leicht geändert, den Kamera-Bump gibt es aber nach wie vor.

iPhone 13: Jetzt vorbestellen!

iPhone 13 vorgestellt | Das bisher kompetitivste Kamerasystem aller Smartphone-Zeiten?

Wer die beste Kamera in einem Smartphone haben möchte, kommt an Apple in diesem Jahr wohl kaum vorbei. Dabei spart der kalifornische Soft- und Hardwaregigant nicht mit Superlativen: Die neuen Sensoren fangen bis zu 50 Prozent mehr Licht ein. Möglich ist das, weil Apple den Sensor und damit die Größe der einzelnen Pixel stark vergrößert hat.

Beim iPhone 13 Pro und Pro Max gibt es außerdem wieder den LiDAR Sensor, der bei dunklen Verhältnissen zu deutlich besseren Ergebnissen verhilft – so sind mit den beiden Modellen Nacht-Portraits und generell schärfere Aufnahmen bei wenig Licht problemlos möglich. 

Der Ultraweitwinkelkamera wurde erstmals ein Autofokus verpasst. Vorteil: Sie dient nun auch als Makro-Linse, um Objekte in nur 2cm Entfernung von der Linse prachtvoll in Szene setzen zu können (ein Feature, mit dem auch Samsung beim Galaxy S21 Ultra aufwarten kann). Nächstes Highlight ist der neue CinematicMode.

Erstmals ist es damit bei einem Smartphone möglich, stufenlose und eindrucksvolle Schärfeübergänge aufzunehmen – ähnlich, wie wir es aus zahllosen professionellen Filmen kennen. Dank des neuen Sensors in Kombination mit dem neuen A15 Bionic Chip ist es sogar möglich, das erst im Nachhinein zu tun. So nebenbei hat es übrigens die vom iPhone 12 Pro Max bekannte Sensor-Shift Technologie (also die Bildstabilisierung mittels beweglichem Sensor und nicht via beweglichem Objektiv) auf alle Modelle geschafft.

iPhone 13 vorgestellt | Verfügbarkeit

Alle am Dienstag vorgestellten iPhone 13 Modelle wird es auch bei A1 geben. Die Vorbestellung im A1 Online Shop ist bereits gestartet, die Auslieferung der ersten Exemplare erfolgt dann ab 24.09.2021. Man sollte sich allerdings schon vorab auf längere Warte- und Lieferzeiten einstellen. Das sollte man aber positiv sehen: Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...