Top-Funktionen von iMessage: Geheimtinte & Co.

Ob WhatsApp, Telegram oder Facebook Messenger – Messaging Apps wie diese sind in aller Munde und haben schon längst herkömmliche SMS abgelöst. iMessage wird da oft vergessen. Dabei kann sich der Dienst von Apple sehen lassen: Seit iOS 10 hat iMessage ein paar richtige coole Features und Spielerein, mit denen es WhatsApp & Co. mächtig Konkurrenz machen könnte. Probiere sie am besten gleich aus und überrasche damit deine Freunde! 🙂

iMessage Funktionen im Überblick

Die 5 Top-Funktionen von iMessage:

1. Nachrichten mit Geheimtinte und Effekt versenden

Die neugierige Sitznachbarin im Bus muss ja doch nicht alles wissen. 😉 Deshalb gibt es bei iMessage die Geheimtinte-Funktion. Um die Nachricht lesen zu können, muss der Empfänger sie erst mit dem Wischen über die Nachricht entschlüsseln. Das funktioniert übrigens auch mit Bildern. Es gibt noch andere Sendemöglichkeiten wie „Unauffällig“, „Auffällig“ und „Wucht“ oder einen animierten Hintergrund. Um die Effekte zu aktivieren einfach zuerst die Nachricht schreiben und dann lang den Senden-Button drücken bis das „Mit Effekt senden“-Menü erscheint.

Geheimtinte und Effekt

2. Digital Touch

Versende einen animierten Kuss oder etwas mit den Fingern gezeichnetes mit der Digital Touch-Funktion. Das geht ganz einfach: Links unten findest du ein Herz-Symbol mit zwei Fingern darauf. Wenn du auf das klickst, öffnen sich die verschiedenen Digital Touch-Möglichkeiten.

Digital Touch

3. App-Einbindung & Standort senden

Wusstest du, dass verschiedenste Apps mit iMessage kompatibel sind und du sie in der „Nachrichten“-App aufrufen kannst? So kannst du beispielsweise eine Freundin um Rat fragen, wenn es um deinen nächsten Schuhkauf geht. Oder du kannst einem Freund deine letzte Laufroute schicken, die du mit der Runtastic App aufgezeichnet hast.

App Einbindung

Die Suche nach dem Treffpunkt wird mit iMessage auch wesentlich vereinfacht. Denn man kann ganz einfach seinen Standort teilen, auch ohne eine Straße und Hausnummer zu wissen. Das funktioniert entweder mit der Google Maps App über die App-Einbindung oder über das „i“ rechts oben.

4. Gruppenchat

Der Gruppenchat ist bei WhatsApp nicht mehr wegzudenken. Nun gibt es die Funktion auch bei iMessage. Einziger Nachteil bei all den genannten Features: der Empfänger muss auch ein iPhone, iPad oder einen Mac-Computer haben. Um einen Gruppenchat zu aktivieren öffne einfach eine neue Nachricht und gib im Empfänger-Feld mehrere Kontakte ein.

5. Mit dem Finger oder Stift schreiben

Wird das iPhone zur Seite gekippt erscheint eine Art leeres Papier auf dem man schreiben und zeichnen kann. Das sieht dann in etwa so aus:

Mit Finger schreiben

Um die Animationen in iMessage nutzen zu können, muss „Bewegung reduzieren“ ausgeschalten sein. Das funktioniert unter Einstellungen/Allgemein/Bedienungshilfen/Bewegung reduzieren.

Und nun: Viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...