• Internet

Hallo, Zukunft: Diese Schritte braucht’s für den A1 Glasfaser Hausanschluss

Glasfaserschnelles Surfen gelingt mit dem direkten Anschluss des Hauses an das A1 Glasfasernetz. Was dabei zu beachten ist, erklären wir in diesem Artikel.

Glasfaser läutet die Zukunft des Surfens in Österreich ein. Aufgrund der gestiegenen digitalen Anforderungen durch Home Office und Co. ist speziell der direkte Glasfaser Anschluss („Fiber To The Home“) eine gefragte Methode um schnelles Internet zu gewährleisten. Denn mit keiner anderen Art des Anschlusses erreicht man solch stabile, schnelle und vor allem ungeteilte Bandbreiten. Speziell datenintensive Tätigkeiten wie etwa Gamen, Streamen oder das Arbeiten im Home Office erfordern hohe Up- und Download-Raten. Dank Glasfaser kann die dafür erforderliche Leistung erbracht werden. Darüber hinaus ist die Technologie dahinter absolut zukunftssicher, denn Glasfaser kann unlimitierte Kapazitäten großer Datenmengen transportieren. Mit einem solchen direkten Glasfaser Hausanschluss sorgt man also schon heute für die digitalen Anforderungen von morgen vor und steigert so außerdem den Wert der eigenen Immobilie.

Glasfaser Ausbaugebiet als Grundvoraussetzung für einen Hausanschluss

Die Vorteile eines FTTH Anschlusses sind also mehr als offensichtlich. Doch ganz so einfach ist es leider derzeit (noch) nicht, einen solchen für sein eigenes Haus oder seine eigene Wohnung zu bekommen. Denn ob man wirklich einen Glasfaser Anschluss realisieren kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der wichtigste Faktor bzw. die Grundvoraussetzung dafür, dass du einen FTTH Anschluss bekommen kannst, ist die Frage, ob dein Haus oder deine Wohnung in einem Ausbaugebiet von A1 liegt. Wichtig dabei zu wissen, ist, dass die Entscheidung wo wir unser Glasfasernetz erweitern, in den meisten Fällen nicht bei uns alleine liegt. Auch hier spielen viele Faktoren mit, die häufig außerhalb unseres Einflussbereichs liegen. Prüfen, ob bei dir schon Glasfaser verfügbar ist, kannst du übrigens auf unserer Website. Dazu musst du einfach nur deine Adresse eingeben und schon siehst du, ob du in einem Ausbaugebiet wohnst.

Sollte das der Fall sein, hast du wahrscheinlich schon Post von A1 erhalten. Denn sobald feststeht, wo ausgebaut wird, bekommen alle Bewohner der ausgewählten Straßenzüge auf postalischem Weg alle wichtigen Infos.

Der Glasfaser Ausbau in Österreich schreitet stetig voran.

Du wohnst im Glasfaser Ausbaugebiet? So kommst du zum FTTH Anschluss!

Wenn in deiner Gemeinde ausgebaut wird, du gerade umziehst oder ein Haus in einem Ausbaugebiet baust und dich für einen FTTH Anschluss interessierst, kontaktiere bitte eine:n A1-Berater:in. Diese:r klärt im persönlichen Gespräch alle technischen Gegebenheiten und die finanziellen Rahmenbedingungen vor Ort. Bedenke allerdings, dass die Realisierung eines Glasfaser Anschlusses natürlich auch immer mit einem gewissen Aufwand verbunden ist. Denn fast immer müssen dafür aufwendige Grabungsarbeiten und mehr durchgeführt werden. Die meisten FTTH Anschlüsse werden daher aktuell bei Neubau-Projekten realisiert.

Nach der Bestellung des Anschlusses sollte eine Entscheidung her, ob du notwendige Arbeiten wie die Hauszuleitung oder die Mauerdurchführung selbst durchführst oder A1 damit beauftragen willst.

Achtung: Nötige Vorbereitungsarbeiten wie die Verkabelung im Haus oder die Leerverrohrung im Garten (Anm.: zur Vorbereitung für die Verlegung der tatsächlichen Leitung) müssen bis zum vereinbarten Termin fertiggestellt sein, damit wir von A1 das Glasfaserkabel verlegen können.

Nach der Verlegung wird eine Verbindungsbox im Haus installiert. Die Glasfaserleitung wird mit dem Abschlusspunkt (ONT), der idealerweise im Wohnzimmer liegt, verbunden. Zu guter Letzt muss nur noch der WLAN-Router an den Glasfaserabschlusspunkt angesteckt werden. Im letzten Schritt erfolgt die Aktivierung des Glasfaser Anschlusses. Nach Fertigstellung steht dir rund um die Uhr das schnellste und stabilste Internet zur Verfügung.

Übrigens: In Mehrparteienhäusern ist die Vorgehensweise etwas anders. Der Unterschied liegt darin, dass hier jede einzelne Wohneinheit ihren eigenen Glasfaserabschlusspunkt bekommt.

Eine Übersicht über alle notwendigen Schritte findest du verständlich erklärt auch nochmal in unserem Video:

Hauszuleitung, Mauerdurchführung, Innenraumverkabelung: So geht's 

Um zu garantieren, dass die baulichen Gegebenheiten vor Ort überhaupt passen, damit wir einen A1 Glasfaser Internetanschluss bei dir herstellen können, sind ein paar Arbeiten notwendig. Diese müssen als Eigenleistungen erbracht werden. Alternativ kannst du auch A1 mit der Durchführung beauftragen. Viele Kund:innen können sich jedoch unter den notwendigen Arbeiten nichts vorstellen. Unser Info-Video gibt einen guten Überblick, welche Schritte auf dich zukommen:

 
Wer in einem Haus wohnt und sich dafür entscheidet, die Hauszuleitung und die Mauerdurchführung selbst vorzunehmen, findet hier eine detaillierte Schritt für Schritt-Anleitung. Auch eine Übersicht, welche Materialien du von A1 bekommst und welche du selbst besorgen musst, haben wir für dich aufbereitet:

 
Damit steht einem glasfaserschnellen Surferlebnis so gut wie nichts mehr im Wege!
  • Internet

Die wichtigsten Begriffe rund um das Thema „Glasfaser“

  • Internet

A1 WLAN Box mit WLAN verbinden

  • Internet

Waschmaschine, Mikrowelle & Co.: Die 7 häufigsten Störquellen für dein WLAN

Form

Öffentliche Seitenkommentare und Antworten

Page Comments