iOS 14: 10 Tipps und Tricks für das neue iPhone Update

Du hast bestimmt schon mitbekommen, dass Apple das neue Softwareupdate iOS 14 herausgebracht hat. Es gibt viele neue Features und Neuerungen für dein iPhone – wir zeigen dir, welche (geheimen) Funktionen sich im Update noch verbergen. Übrigens: Das Apple iPhone 12 ist jetzt auch schon da – natürlich mit iOS 14!

1. Ein Home-Screen ist alles, was du brauchst

Welcher iPhone-User kennt das nicht? Es häufen sich über Monate immer mehr und mehr Apps im Hintergrund an und andauernd muss man die App suchen, die man benötigt. Da helfen irgendwann auch die Ordnerstruktur und mehrere Homescreen-Seiten nicht mehr dabei, den Überblick zu behalten. Das ist jetzt vorüber: Über die neue App-Mediathek bekommst du einen einfachen Zugriff auf deine gesamten App Apps.

Und so geht’s:

  1. Halte den Home-Screen auf einer freien Fläche etwas länger gedrückt, um den „Wackelmodus“ zu aktivieren oder drücke lange auf eine App bis sie wackeln. (selbes Ergebnis)
  2. Klicke auf die Leiste mit Punkten, die am unteren Bildschirmrand, oberhalb der Navigationsleiste erscheint.
  3. Es erscheint ein neues Fenster, mit allen aktiven Home-Screen-Seiten. Entferne die Häkchen, bei den Seiten, die du nicht mehr nutzen möchtest. Nur eine Seite muss mit einem Häkchen aktiviert bleiben! Das ist dann der Home-Screen, der dir immer angezeigt wird.
  4. Bestätige deine Auswahl mit einem Klick auf Fertig. Daraufhin gelangst du zurück in den Wackelmodus.
  5. Jetzt kannst du die restlichen Apps die du nicht benötigst einfach in die App-Mediathek verschieben.

2. Widgets installieren

Wer schon mal Android benutzt hat, kennt bestimmt Widgets. Vielleicht nicht unbedingt vom Namen aber unbewusst hat es jeder schon mal gesehen und auch verwendet. Das gibt es jetzt auch endlich bei iPhone. Du musst jetzt nicht mehr in die App hineingehen, sondern kannst vom Home-Screen aus bestimmte Infos direkt sehen. Ab sofort kannst du den Akkustand diverser Geräte wie z.B Apple Watch, Airpods und auch deinem iPhone gleichzeitig mitverfolgen, siehst anstatt der Wetter-App direkt die Temperatur + stündliche Temperaturanzeige oder auch anstatt der digitalen Uhr eine Uhr mit Sekundenzeiger.

Bild: Macwelt

Und so geht’s:

  1. Drücke lange auf dem Home-Bildschirm , bis der Wackelmodus aktiviert wird.
  2. Tippe dann oben links die Taste „+
  3. Wähle nun ein Widget aus. Durch Wischen nach rechts, werden dir drei Widget-Größen angezeigt, aus denen du eine wählen kannst.
  4. Klicke dann auf Widget hinzufügen. So gelangst du zurück in den Wackelmodus, in dem du das Widget auf dem Home-Bildschirm platzieren und verschieben kannst, wie du möchtest.
  5. Tippe auf Fertig, um den Vorgang abzuschließen.
Bild: iTopnews

Wie du deinen Home-Screen mit den neuen Widgets einen richtig individuellen Touch verleihen kannst, findest du übrigens hier: Fancy-Homescreens unter iOS 14.

3. Smart-Stapel einrichten für einen noch besseren Überblick

Ebenfalls neu: Mithilfe des Smart-Stapels kannst du eine Widget-Sammlung anlegen, die dir das richtige Widget anhand deines Standortes, einer Tätigkeit oder der Uhrzeit anzeigt. Der Inhalt des Widgets wird im Verlauf des Tages also durchgewechselt, sodass dir morgens das Wetter und abends dein nächster Kalendereintrag angezeigt wird. Ein vorgefertigtes Widget kann zum Beispiel bestehen aus: der Wetter-App, dem Kalender, den Nachrichten, Fotos und Vorschlägen von Siri.

Und so geht’s:

  1. Halte auf dem Home-Bildschirm den Finger gedrückt, bis der Wackelmodus aktiviert wird.
  2. Tippe dann oben links die Taste „+
  3. Scrolle nach unten und tippe auf Smart-Stapel.
  4. Klicke jetzt auf „Widget hinzufügen“.
Bild: ifun

4. Einen eigenen Smart-Stapel erstellen

So geht’s:

  1. Halte auf dem Home-Bildschirm den Finger gedrückt, bis der Wackelmodus aktiviert wird.
  2. Ziehe nun ein Widget auf ein anderes. Zum Beispiel das Foto-Widget auf das Kalender-Widget. Du kannst bis zu 10 Widgets stapeln.
  3. Zuletzt tippe auf Fertig.

5. Den Standard-Browser ändern

Erstmals kannst du entscheiden, welchen Standardbrowser dein iPhone statt des Safari-Browser verwenden soll. Voraussetzung dafür ist, dass du die App eines anderen Browser-Anbieters (Chrome, Opera, Firefox, etc..) heruntergeladen hast.

Und so geht’s:

  1. Gehe über Einstellungen in die App-Einstellungen der bevorzugten Browser-App.
  2. Dann im Menü-Punkt Standard-Browser-App den gewünschten Anbieter auswählen.

6. Bild-in-Bild: Serie streamen und Nachrichten lesen

Das finde ich persönlich sehr cool: Deswegen, weil wenn du z.B. in Facetime bist, kannst du trotzdem noch den anderen sehen, obwohl du gerade eine andere App verwendest. Der ganze Spaß geht jetzt auch per in youtube: Das heißt, man kann neben dem Youtube schauen auch mal schnell etwas nachschauen oder auch Nachrichten schreiben.

7. Selfies spiegeln

Normalerweise spiegelt iPhone deine Selfies, die du in der iPhone-Foto-App aufnimmst. Wenn du dich auf deinen Selfies lieber so siehst, wie auch andere dich sehen, kannst du in den Kamera-Einstellungen des iPhones nun die Option Frontkamera spiegeln aktivieren.

(Hinweis: Ein Test in der Redaktion hat ergeben, dass diese Funktion ab dem iPhone 11 verfügbar ist.)

Bild: 9to5mac

8. Rückseite antippen & Aktion auslösen

Falls du zu denjenigen zählst, deren iPhone zu den neueren Modellen ohne Home-Button gehört, gibt es ein besonders praktisches Feature. Denn ab sofort kannst du einstellen, dass zum Beispiel ein Screenshot gemacht wird, wenn du zweimal auf die Rückseite tippst oder bei dreimaligen Tippen der Bildschirm gesperrt wird.

Und so geht’s:

  1. Öffne in den Einstellungen den Menüpunkt Bedienungshilfen
  2. Klicke auf Tippen und aktiviere Auf Rückseite tippen.
  3. Jetzt kannst du festlegen was dein iPhone macht, wenn du 2 oder 3 Mal auf die Rückseite tippst.

9. „Zurück“ einfach gemacht

Wenn du dich einmal in den Tiefen des Einstellungsmenüs verloren hast, weißt du bestimmt wie schwer es ist, da wieder herauszufinden. Hier sollen die neuen Menü-Ebenen helfen.

Wenn du links oben den Button Zurück gedrückt hälst, öffnet sich eine Menü-Ansicht, über die du die gewünschte Menü-Ebene anwählen kannst.

10. Leuchtanzeige für die Privatsphäre

Kein Tipp, aber dennoch gut zu wissen:

Mit dem neuen Update auf iOS 14 wurde auch eine weitere Funktion eingeführt. Vielleicht hast du sie auch schon entdeckt: Neuerdings leuchtet manchmal ein kleiner grüner oder orangener Punkt am oberen Bildschirmrand auf.

Grüner Punkt

iOS informiert dich darüber, dass eine geöffnete App Zugriff auf eure Kamera hat.

Bild: Apple

Orangener Punkt

Das orangene Licht leuchtet auf, wenn eine App Zugriff auf das Mikrofon des iPhones hat.

Bild: Apple

Das Feature soll zum Schutz deiner Privatsphäre dienen. Wenn du das Gefühl hast, dass es für diesen Zugriff keinen Grund gibt, kannst du dich zum einen an die Entwickler der App wenden – denn es kann sich auch einfach um einen Fehler handeln – oder du kannst den Zugriff über die App-Einstellungen auch einschränken oder entziehen.

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...