7 Roaming-Tipps & Tricks für einen entspannten Urlaub

Die Grenzen öffnen langsam wieder: Machst du dir erste Gedanken wie der Sommer-Urlaub aussehen könnte? Egal ob es für ein paar Tage per Auto in ein Nachbarland geht oder mit dem Flieger z.B. nach Griechenland – Ein Urlaub ohne Smartphone ist für viele längst undenkbar. Damit du den Urlaub unbeschwert genießen kannst, geben wir dir 7 praktische Roaming-Tipps. Wusstest du, dass z.B. bei deinem A1 Mobil-Tarif Daten, Minuten & SMS auch 1:1 in der EU gültig sind? Viele Einstellungen zu Roaming kannst du übrigens schnell und einfach selbst durchführen. In deinem Mein A1 Bereich oder in der Mein A1 App findest du mehr dazu.

A1 Mobil Tarife: Die ideale Lösung im Ausland

7 Roaming-Tipps & Tricks für einen entspannten Urlaub

Was ist eigentlich Roaming? Roaming ist die Nutzung eines Mobilfunknetztes in einem Land, in dem der eigene Anbieter nicht agiert. Wir informieren dich über den aktuellen Roaming-Tarif mit SMS. Durch die EU Roaming Regulierung 2017 kannst du auch in der EU, sowie Island, Liechtenstein und Norwegen Telefonieren, SMSen und MMSen genauso wie im Inland. Der Aufenthalt in anderen Ländern kann allerdings immer noch richtig ins Geld gehen, wenn man sich nicht vor der Reise über die etwaigen Kosten informiert. Bei einem Anruf mit deinem A1-Smartphone aus Österreich nach z.B. Deutschland oder Italien handelt es sich übrigens nicht um Roaming (!). Hier spricht man von sogenannter Auslandstelefonie (diese wird laut deinem Vertrag verechnet). Befindest du dich hingegen in Italien auf Urlaub und rufst bei der Pizzeria an, um einen Tisch für den Abend zu reservieren, ist es wiederum Roaming.

1. Das richtige Roaming Paket

Wähle das passende Roaming-Paket für dich! Die A1 Mobil Tarife sind eine ideale Lösung für Reisen ins Ausland. Neben unlimitierten Minuten, SMS und Daten innerhalb Österreichs und der EU, sind auch Roamingeinheiten für Schweiz, Türkei, USA und Kanada enthalten.

2. A1 Handy Garantie

Schütz dein Gerät auch im Ausland gegen Raub und Defekt mit der A1 Handy Garantie. Sie bietet dir Ersatz bei Defekten von Handys, Tablets und Datensticks, die nicht durch die Garantieleistungen der Hersteller abgedeckt sind. Somit ist dein Gerät bestens geschützt.

3. A1 Mastercard

Mit der A1 Mastercard kannst du weltweit bargeldlos bezahlen und Geld abheben. Auf Wunsch erhälst du eine SMS Benachrichtigung über jeden Einkauf – so behältst du immer den Überblick. Ein großer Vorteil kommt noch dazu: Bei jeder Bezahlung sammelst du Mobilpoints. Also, nichts wie ran an die A1 Mastercard & viel Spaß beim Mobilpoints sammeln!

4. Mein A1 App

In der Mein A1 App hast du alle Roaminginformationen im Überblick. Wähle einfach das Reiseland aus und informiere dich vor der Reise, welche möglichen Kosten anfallen.

5. Rufnummern abspeichern und Handysperre

Was oft vergessen wird, ist das Abspeichern der Rufnummern mit der internationalen Vorwahl (+43 für Österreich). Ohne dem funktioniert das Telefonieren aus dem Urlaub mit den Liebsten zuhause leider nicht. Vor der Urlaubsreise sollte die Handysperre mittels PIN-Code aktiviert werden, um unberechtigte Nutzung zu verhindern.

6. Automatische Softwareupdates

Viele Programme und Anwendungen führen automatisch im Hintergrund Updates durch (Anti-Viren Programme, Spiele und Apps). Deaktiviere diese Funktion am besten vor dem Auslandsaufenthalt und vermeide zusätzlichen Datentransfer. Bei einigen Programmen wie z.B. Google Maps kannst du schon vorab im WLAN die Karte von deinem Urlaubsort herunterladen und hast sie dann immer auch offline einsatzbereit.

7. Praktisches zum Mitnehmen

Wenn alle Roaming-Anliegen geklärt sind, dürfen wichtige Gagdets im Koffer nicht fehlen. Bei Auslandsreisen empfiehlt sich ein mobiles Ladegerät, Steckdosenadapter und Speichererweiterung für diese besten Schnappschüsse einzupacken. Wir wünschen einen sicheren & entspannten Urlaub! 🙂

 

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...