Im Vergleich: Die Kameras von Galaxy S10+ und S20+

Vergleich Kamera Test Samsung Galaxy S20
Die Kamera ist wohl Hauptgrund Nummer 1, wenn es darum geht sich ein neues Smartphone zuzulegen. Mit der neuen Galaxy S20-Reihe hat sich hier auch so einiges getan, wobei hier vor allem der neue 108 Megapixel Chip vom Galaxy S20 Ultra hervorzuheben ist. Wie sieht es aber aus, wenn man sich die anderen Modelle ansieht? Lohnt sich der Umstieg vom S10+ auf das S20+? Im Vergleich alle Details rund um die Kameras dieser Smartphones.

Galaxy S20 jetzt vorbestellen: Die neue Kamera Dimension!

Zuvor noch ein kleiner Hinweis: Wir haben leider noch kein S20+ Testger√§t – daher folgt der Vergleich sozusagen aus der Ferne. Es lassen sich aber schon rein mit Blick auf die technischen Daten viele R√ľckschl√ľsse auf die Performance der Kamera vom S20+ ziehen.

Samsung Galaxy S10+ vs. S20+ – die Daten

Samsung Galaxy S10+ vs. S20+ - Kamera
Galaxy S10+ Galaxy S20+
Hauptkamera 12 Megapixel, ∆í/1.5-2.4 | Brennweite: 26mm (Kleinbild) | Chipgr√∂√üe = 1/2.55"= 1.4¬Ķm Pixel, Dual Pixel PDAF, OIS 12 Megapixel, ∆í/1.8 | Brennweite: 26mm (Kleinbild) | Chipgr√∂√üe: 1/1.76" = 1.8¬Ķm Pixel, Dual Pixel PDAF, OIS
Sekund√§re Kamera 12 Megapixel, ∆í/2.4 | Brennweite: 52mm (Tele) | Chipgr√∂√üe: 1/3.6" = 1.0¬Ķm Pixel , AF, OIS, 2x optischer Zoom 48 Megapixel, ∆í/2.0, (Tele) | Brennweite: ~28mm | 0.8¬Ķm Pixel, PDAF, OIS, 3x Hybrid-optischer Zoom
Dritte Kamera 16 Megapixel, ∆í/2.2, Brennweite: 12mm (Ultraweitwinkel), Chipgr√∂√üe: 1/3.1" = 1.0¬Ķm Pixel 12 Megapixel, ∆í/2.2 | Brennweite: 13mm (Ultraweitwinkel) | 1.4¬Ķm Pixel, AF
Vierte Kamera - Time of Flight 0.3 Megapixel, ƒ/1.0, Tiefeninformation

Gleich beim ersten Blick auf die Spezifikationen f√§llt so einiges auf: Zum ersten hat Samsung sich mit der neuen S20-Serie von der variablen Blende verabschiedet. Das muss allerdings kein Nachteil sein: Da Samsung in der neuen Serie den neuen Sony IMX 555 Sensor verbaut, ist es gut m√∂glich, dass der mit der fixen¬†∆í/1,8 Blende f√ľr √§hnlich gute Ergebnisse sorgt.

Die wohl größere Neuerung betrifft allerdings die Telelinse. Beim Galaxy S10+ gibt es hier Dank 52mm Brennweite einen echten, 2-fachen optischen Zoom. Dank Hybrid-Technik liefert der eine beinahe verlustfreie Vergrößerung um den Faktor 5. Beim Samsung Galaxy S20+ funktioniert das gänzlich anders.

Samsung Galaxy S10+ vs. S20+ – kaum echter Zoom am aktuellen Modell

Im Gegensatz zum Vorjahresmodell gibt es hier so gut wie keinen echten optischen Zoom. Das wird auf dem Samsung Datenblatt deutlich: Sie hat n√§mlich ein um nur 3¬į kleineres Gesichtsfeld also die Hauptkamera. Eine echte Telelinse m√ľsste aber ein deutlich kleineres Gesichtsfeld als die Hauptlinse haben. Tats√§chlich wird der von Samsung angegebene, verlustfreie 3-fach Zoom bzw. der 30-fache Space Zoom rein digital erreicht. Angesichts der hohen Megapixel Anzahl des Chips, der hinter der Linse steckt, k√∂nnte das auch gelingen – genau deswegen wurde der Chip mit 64 Megapixel best√ľckt.

Galaxy S20+ KameraQuelle: Samsung
Man darf gespannt sein, wie sich diese Linse in der Praxis, vor allem im Vergleich zu Smartphones mit einem echten, optischen Zoom schl√§gt. In der Regel wird auf digitalen Zoom wegen der immer schlechter werdenden Qualit√§t ja verzichtet. Allerdings k√∂nnte die hohe Megapixelanzahl samt leistungsstarkem Kamerachips die Zukunft der Kameras in unseren Smartphones sein: Ein Telefon bietet einfach nicht genug Platz, um aufw√§ndige Linsenkonstruktionen f√ľr einen hohen optischen Zoom unterzubringen. Ein performanter Chip samt hoher Aufl√∂sung k√∂nnte hier Abhilfe bringen.

Einen echten optischen Zoom, realisiert durch eine Periskop-Linse gibt es beim S20-Lineup √ľbrigens ausschlie√ülich beim Ultra-Modell: Hier gibt es ca. 107 Millimeter Brennweite, was auf etwa 4-fachen rein optischen Zoom hindeutet. Samsung spricht aber auch hier nur von „10-fachem hybrid-Zoom und 100-fachen Space Zoom.“ Es scheint, als w√ľrde auch hier viel Software ins Ergebnis hineinspielen – eine Tatsache, die f√ľr sich genommen nicht unbedingt schlecht sein muss. Alles weitere werden wir im Praxistest erfahren.

Samsung Galaxy S10+ vs. S20+ – Weniger Megapixel bei Ultraweitwinkel

Eine kleine √úberraschung gibt es auch bei der Ultraweitwinkelkamera: Beim Galaxy S10+ gab es hier noch 16 Megapixel bei einer Pixelgr√∂√üe von 1,0¬Ķm – das Galaxy S20+ bietet hingegen „nur“ 12 Megapixel, daf√ľr sind die Pixel mit 1,4¬Ķm deutlich gr√∂√üer. Ob es hier zu gro√üen Qualit√§tsunterschieden kommt, l√§sst sich vorab schwer einsch√§tzen: Das obige Bild zeigt das P30 Pro (20 MP Weitwinkelkamera) gegen das iPhone 11 Pro Max (12 MP). Deutlicher ins Gewicht f√§llt hier der Wei√üabgleich, bei Sch√§rfe und Details sind weniger Unterschiede bemerkbar. Beim S20+ gibt es ja immerhin auch einen neuen Sensor, der k√∂nnte trotz weniger Megapixel mehr Details zeigen. Sobald wir ein S20+ Testger√§t haben, werden wir euch einen detaillierten Vergleich liefern.

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver√∂ffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...