A1 WLAN Box: So sorgst du durch die richtige Platzierung für ein starkes WLAN

A1 WLAN Box WLAN

Wer ein starkes WLAN zu Hause möchte, sollte sich kurz Zeit nehmen – gutes WLAN fängt nämlich mit der optimalen Platzierung des Modems an. Also lieber anfangs einmal fünf Minuten investiert, als dauerhaft dem WLAN Frust ausgesetzt zu sein. Wir zeigen dir, was du bei der Platzierung deines Modems beachten solltest und wie du den besten WLAN Empfang bei dir zu Hause erreichst.

Noch mehr Hilfe rund ums Modem: Die A1 Gerätehilfe

 

A1 WLAN Box – starkes Signal braucht Platz

Voraussetzung für ein starkes WLAN Signal ist die richtige Platzierung der A1 WLAN Box. Ein WLAN Signal sind elektromagnetische Wellen, die sich durch zahlreiche Faktoren leicht stören lassen. Dazu zählen beispielsweise andere elektrische Geräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen, Babyphones, Radios und ähnliches. Beachte außerdem, dass das WLAN Signal durch Spiegel, dicke Wände oder Wasserleitungen in der Wand ebenfalls stark beeinflusst wird. Die A1 WLAN Box sollte also einen Platz für sich alleine bekommen. Und zwar am besten dort, wo du dich auch häufig befindest – im Wohnzimmer beispielsweise. Dort solltest du die Box dann nicht in einem Schrank verstecken, sondern ihr einen freien Platz an einer erhöhten Stelle gönnen.

A1 WLAN Box – der richtig Kanal ist entscheidend

Wie schon zuvor gesagt besteht ein WLAN Netzwerk aus elektromagnetischen Wellen. Diese Wellen werden entweder im 2,4 GHz oder 5 GHz Spektrum abgegeben – wobei das erste Band hohe Reichweite bei etwas niedrigerem Datendurchsatz und das zweite Band eine geringere Reichweite, dafür mehr Bandbreite bietet. Diese Bänder sind wiederum in Kanäle unterteilt: Der WLAN Kanal ist ein wichtiger Faktor für die Schnelligkeit deines drahtlosen Internets. Wenn das WLAN langsam ist, liegt das in vielen Fällen daran, dass sich zu viele benachbarte Geräte im gleichen WLAN Funkkanal oder angrenzenden Frequenzbereichen tummeln. Vor allem in der Stadt ist das ein großes Problem, nicht selten kann man 30 oder mehr Netzwerke in unmittelbarer Umgebung finden.

A1 Wlan Manager App

Abhilfe schafft hier ein Kanalwechsel: Man wechselt sozusagen auf eine andere, weniger frequentierte Straße um selbst freie Fahrt zu bekommen. Einen Kanalwechsel kann man entweder selbst direkt am Router durchführen oder via A1 WLAN Manager App (iOS | Android) automatisch machen lassen. In den meisten Fällen macht sich ein Kanalwechsel sofort mit höheren Bandbreiten bezahlt.

Ein noch viel besseres und stabileres Ergebnis erzielt man allerdings mit einem Wechsel auf das 5 GHz Band: Hier muss man zwar den Verlust von etwas Reichweite in Kauf nehmen, dafür können generell höhere Bandbreiten und mehr Stabilität gewonnen werden. Das merkst du vor allem, wenn du ein A1 Festnetz Internet Produkt mit einer Bandbreite von über 80 Mbit/s bestellt hast: Hier kannst du die volle Bandbreite eigentlich nur im 5 GHz Band nutzen. Kleiner Haken: Nicht alle WLAN fähigen Geräte unterstützen dieses Band, das kann vor allem bei älteren Modellen der Fall sein.

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...