Samsung Galaxy Note10 wurde präsentiert: Vorbestellung gestartet

Gestern war es soweit: Das neue Samsung Galaxy Note10 wurde in New York präsentiert. Erstmals gibt es in der Note-Serie auch ein größeres Plus Modell. Alles, was du zum Note10 und Note10+ wissen musst, erfährst du in diesem Artikel. Außerdem kannst das Samsung Galaxy Note 10 ab sofort bei A1 vorbestellen.

Das Barclays Center in New York war der Schauplatz für das große Unpacked-Event. Viele Details sind schon vorab als Leak durchgedrungen, einiges war dann aber doch überraschend…

Gerade erst präsentiert und schon bei A1: Das Samsung Galaxy Note10/10+



Samsung Galaxy Note10 wurde präsentiert: Vorbestellung gestartet

Das Note10 kommt diesmal in zwei Größen: Kompaktere 6,3 Zoll beim Note10 und ganze 6,8 Zoll (Note10+) für alle, die das große Note-Erlebnis suchen. Damit dürfte Multitasking spielend von der Hand gehen, genaueres wird aber der A1 Blogtest zeigen. Auf der Vorderseite kommt das vom Samsung Galaxy S10 bekannte Konzept, des Infinity-O Displays zum Einsatz. Anders als beim S10, ist die Notch aber in die Mitte gewandert. Auf der Rückseite finden wir eine Triple- bzw. eine Quadkamera mit 3D-Tiefensensor. Speziell auf das Kamerasystem (Hauptkamera mit 12MP und starker Blende von f/1.5, Ultra-Weitwinkel mit 16 MP und Telesensor mit 12MP) des Note10+ bin ich gespannt. Auch im Inneren gibt es dank des neuen 7nm-Prozessor (Exynos 9825) wieder einen ordentlichen Leistungsschub, der dich in deiner täglichen Arbeit unterstützen soll. Ebenso der 4300 mAh große Akku beim Note10+, der für ausreichend Saft sorgen sollte.

Apropos: Ohne S-Pen wäre die Note-Serie wohl nur halb so beliebt, daher wurde auch in der 2019er-Version wieder deutlich am Stylus geschraubt. Die Gestensteuerung funktioniert laut Samsungs Ausage noch präziser (4.096 Druckstufen) und wurde für einige Apps und Spiele optimiert. So kann durch Seiten geblättert oder der Kamerazoom bedient werden, ohne das Smartphone zu berühren. Im Detail werde ich mir das aber in den kommenden Wochen in einem ausführlichen Test ansehen. Der bisherige Hardwarebutton für Samsungs Sprachassistent Bixby verschwindet und lässt sich nun über langes drücken des Powerbuttons aufrufen.

Die große Überraschung war eindeutig die Präsentation des Galaxy Book S, mit dem sich Samsung neu am Notebookmarkt positioniert und wohl als Gegenspieler zum Macbook Air gedacht ist. Mal sehen ob dies gelingt.

Samsung Galaxy Note 10 Unpacked

Wie hat dir die Präsentation gefallen? Gab es Überraschungen? Hinterlasse mir doch deine Eindrücke in den Kommentaren.

Samsung Galaxy Note10 vorbestellen

Specs

Samsung Galaxy Note10

  • 6,3″ FHD+ Dynamic AMOLED Infinity-O Display
  • Intelligentes Triple-Kamerasystem mit Audio Zoom integriert
  • 4K UHD Selfie-Kamera (10 MP)
  • 3.500 mAh Akku
  • 256 GB interner Speicher
  • 8 GB RAM
  • Neuer Bluetooth® S Pen mit Gestensteuerung

Samsung Galaxy Note10+

  • 6,8″ WQHD Dynamic AMOLED Infinity-O Display
  • Intelligentes Quad-Kamerasystem mit DepthVision und Audio Zoom integriert
  • 4K UHD Selfie-Kamera (10 MP)
  • 4.300 mAh Akku
  • 512 / 256 GB interner Speicher, erweiterbar auf bis zu 1 TB
  • Neuer Bluetooth® S Pen mit Gestensteuerung

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

  1. Helton

    Benütze seit 20 Jahre Handys, Nokia, Samsung, Black Berry Priv, Huawei Mate 10 light, aber mit keinem gabs so viel Ärger als nun mit P30 Pro.
    Dieses hat eine so glatte Oberfläche Kanten, Rückseite, trotz Vorsicht fällts
    mehrmals im Tag aus der Hand !!!
    Mate 10 Display 5,4 Zoll – Pro 30 Angabe = 6,5
    Ist aber kleiner als Mate 10
    = Bauernfängerei und Betrug.
    Was hab ich vom Display über die Kanten?
    TASTATUR Bedienung auf den Kanten = Horror, Seite bei zurück ist weg kannst wieder auf Display neu klicken und würde bei uns nicht mal im Kindergarten so entwickelt werden, Display Teilung, USW. ERGO das ganze Unbrauchbarer glatter Gelatine Mist.

  2. Martin

    Hi @Felix,

    Das Notebook mit SnapDragon 855 soll ja an die €1200,- Euronen kosten, was ich so an Anderer Stelle gelesen habe.
    Da meinte ich, dass da der Preis nicht von Schlechten Eltern ist!.

    Aber die Smartphones kommen ja auch schön langsam in diese Preisregion, und deutlich bemerkbar an dem Galaxy Note 10 Lineup.

    Gruß, Martin

  3. Martin

    Hi @Felix

    Was wir da an Informationen zusammen getragen habe zum Note 10 Lineup, war sogar „fast“ zutreffend.
    Das Unpacked habe ich mir auch gegeben, und darin war schon das Notebook beachtlich.
    Aber der Preis des SnapDragon 855 Notebook ist da auch nicht von Schlechten Eltern!.

    Von wem haben diese wohl die Preisgestaltung?.

    Gruß, Martin

    • A1 Blog Redaktion

      Hi Martin, ja stimmt: Einige Specs standen tatsächlich schon deutlich früher fest als die letzten Jahre. Für mich war es trotzdem eine spannende Präsentation. Beim Notebook gebe ich dir recht & beim Preis weiß ich nicht was du meinst 😉 LG, Felix

Loading Facebook Comments ...