Mein A1 App: Wie eine neue App entsteht

Die Mein A1 App scharrt schon in den Startlöchern – aktuell können interessierte User bereits in der Beta Version einen Blick auf die neue Mein A1 App werfen. Mit der neuen Mein A1 App möchten wir neben dem gewohnten Funktionsumfang einen noch höheren Nutzen für unsere Kunden bereitstellen – vor allem in Hinblick auf mehr Spaß, mehr Überblick und mehr Service. Wie aber entsteht so eine App?


Bald da: Die runderneuerte Mein A1 App | Grafik: A1

Im Mittelpunkt der App Entwicklung steht in erster Linie natürlich der Kunde. Die Mein A1 App soll ihm dabei helfen, den Überblick zu seinem Anschluss zu bewahren. Dabei soll sie aber nicht nur als Kontrollinstanz, sondern auch als Informationshub wahrgenommen werden. Zum Beispiel soll während man sich im Ausland befindet die Roaming Info vom aktuellen Land angezeigt werden oder ein für den Kunden zugeschnittenes Angebot eingeblendet werden – es geht also auch um Relevanz: Bei einem Tarif mit unlimitierten Minuten/SMS ist es vollkommen unnötig einzublenden, wie viele Einheiten man davon bereits verbraucht hat. Wichtiger ist das verbrauchte Datenguthaben, das in der neuen Mein A1 App gleich als erste Karte angezeigt wird.

Am Anfang war der Workshop


Bei der App Entwicklung sind konzentrierte Köpfe gefragt | Foto: A1

An der Entwicklung der neuen App waren bis zu 20 Personen beteiligt. Mit dabei waren Mitarbeiter aus der IT, einer Agentur und aus vielen unterschiedlichen Fachabteilungen bei A1. Begonnen wurde mit der Entwicklung bereits Anfang 2017 – da ging es erst einmal darum, alle Ergebnisse aus Workshops und Brainstormings, sowie alle Ideen für die neue App zu sammeln. Dabei stellt sich schnell heraus, dass wir die Mein A1 App so persönlich wie möglich gestalten wollen. Das Konzept wurde bis März 2017 erstellt und die konkrete Entwicklung der App startete im Sommer 2017. Das mag für manche nach einem recht langen Weg klingen: Aufgrund er Produktvielfalt bei A1 und den damit verbundenen unzähligen Systemlandschaften benötigt es aber viel Arbeit, alle Systeme unter einen Hut zu bringen und den jeweiligen Output grafisch ansprechend aufzubereiten.


Interessierte KollegInnen konnten sich bei regelmäßigen Terminen über den Projektstand informieren | Foto: A1

Während der Entwicklung kam natürlich auch die Meinung unserer Kunden nicht zu kurz. In regelmäßigen Abständen haben wir kleinere repräsentative Personengruppen eingeladen, um mit uns die Mein A1 App zu testen und deren Feedback in die Entwicklung einfließen zu lassen.

Vom Ergebnis unzähliger Stunden harter Arbeit kann sich jeder selbst überzeugen: Einfach am Mein A1 App Beta Programm teilnehmen und schon jetzt den besseren Blick um alles rund um den eigenen A1 Vertrag haben!

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

  1. Martin

    Hi @Wolfgang,

    Super Einsichtnahme in die Entwicklung der „Mein A1“ App Neu. 🙂
    Wie schon geschrieben nutze ich schon auch die Beta-Version und bin beeindruckt was da schon entstanden ist.

    Bin schon auf das Endergebnis gespant.

    Gruß Martin (Rasputin56)

Loading Facebook Comments ...