10 Gründe für das iPhone X

Endlich ist das iPhone X in Österreich und bei A1 verfügbar. Der recht hohe Preis wird dabei für die meisten Käufer kaum abschreckend sein: Schließlich bekommt man mit dem iPhone X viele neue und interessante Features, darunter das randlose Display und die Entsperrung mittels Face ID. Für alle Unentschlossenen haben wir am A1 Blog die 10 Gründe zusammengefasst, die die Entscheidung für das iPhone X leichter macht.

Das Apple iPhone X mit randlosem Display, Face ID und Dual Kamera

 

iOS 11

Mit dem iPhone X kommt auch iOS 11 – die bisher am weitesten entwickelte Version von Apples mobilen Betriebssystem. Mit einem großen Vorteil gegenüber Android: Hard- und Software sind bei Apple perfekt aufeinander abgestimmt. Und zwar auf einem Level, das es zumindest derzeit bei Android nicht geben wird. Addiert man das gesamte Apple Ökosystem dazu sorgt das für ein Nutzererlebnis, das von anderen Herstellern einfach nicht erreicht wird.

Schon alle neuen Features unter iOS 11 entdeckt? – Hier gibt es 11 besonders hilfreiche Tipps für iOS 11.

Updates

Bei Updates ist Apple der Android Konkurrenz ebenso weit voraus: Aktualisierungen werden sofort verteilt, außerdem bekommen auch ältere Geräte die aktuellste Version. iOS 11 zum Beispiel ist auch für das knapp 5 Jahre alte iPhone 5s verfügbar. Android Nutzer mit ähnlich alten Smartphones können davon nur träumen – dort bekommt man (mit Glück und sehr langer Wartezeit) in den meisten Fällen nur 2 Jahre lang in den Genuss aktueller Updates.

Display

Vergleich iPhone 8, iPhone X und Note 8

Die Displaygrößen und Abmessungen von iPhone X, iPhone 8 und Galaxy Note 8 im Vergleich | Grafik: A1/Wolfgang Hammer

Das neue iPhone X hat vor allem eines: Ein riesiges Display – obwohl es nur um 0,5 Zentimeter länger als das iPhone 8 ist, fällt der Bildschirm dank randlosem Display um über 2,7 cm größer aus. Mehr Bildschirm gibt es nur beim das Samsung Galaxy Note 8 – das allerdings auch um 2 cm länger und damit spürbar größer ist.

Extrem klares Bild

Die Auflösung beim Apple iPhone X beträgt 2.436 x 1.125 Pixel (458 Pixel/Zoll) – gegenüber dem iPhone 8 mit 1.334 x 750 Pixel (326 Pixel/Zoll) also ein deutlicher Gewinn. Gegenüber dem Galaxy Note 8 (2.960 x 1.440 (522 Pixel/Zoll) ist das zwar etwas weniger, bei diesen Auflösungen ist mit freiem Auge allerdings kein Unterschied zwischen den beiden erkennbar. Der Nutzen von Auflösungen ab 400 Pixel/Zoll ist klar: Inhalte am Display werden schärfer, kontrastreicher und klarer. Oder schlicht: Beeindruckender!

OLED-Display

Man kann eigentlich nur sagen: Endlich! Das iPhone X löst das für meinen Geschmack vor allem für Spitzenklasse Smartphones schon etwas in die Jahre gekommene IPS-LCD (oder für Apple: Retina) Display ab. Ergebnis: Satte Farben und hohe Kontraste bei gleichzeitig niedrigerem Energieverbrauch. Samsung hatte in Sachen Display immer schon die Nase vorne, es ist kein Zufall dass der koreanische Hersteller die Bildschirme für das iPhone X produziert.

Neu, innovativ und spektakulär

Seit dem iPhone 6 hat sich bei Apple in Sachen Design (bis auf fehlende Kopfhörer Anschlüsse) kaum mehr etwas getan. Mit dem iPhone X kommt wieder frischer Wind: Kein Homebutton, randloses Display und Dualkamera auf der Rückseite. Zusammen mit den edlen Materialien sorgt das für einen frischen Look, den manche bereits schmerzlich bei Apple vermisst haben.

Face ID

Die Gesichtserkennung zum Entsperren des Smartphones hat Microsoft mit dem Lumia 950 unter dem Namen „Windows Hello“ schon vor 2 Jahren eingeführt – und war damit mäßig erfolgreich. Man kann davon ausgehen, dass Apple das besser macht! Laut Apple soll Face ID auch dann funktionieren, wenn man eine Brille oder Mütze trägt, oder sich einen Bart wachsen lässt. Trotzdem soll Face ID sogar sicherer als Touch ID sein. Genaueres werden wir wohl erst im Test erfahren, wir dürfen aber gespannt sein.

Augmented Reality

Dank des starken A11 Bionic Prozessors können (Video)Aufnahmen am iPhone erstmals mit Augmented Reality Inhalten aufgebessert werden. Damit werden Szenen wie die unten gezeigte möglich, also viel Potential für kreative Ideen und witzige Videos!

Stereo Sound

Beim Apple iPhone X schafft Apple etwas, das Samsung mit dem Note 8 leider nicht geschafft hat: Stereo Sound trotz randlosem Display – beim Note 8 muss man sich ohne Kopfhörer mit Mono Sound begnügen.

Animoji

Tim Cook als animiertes Poo-Emoji bei der Apple Keynote wird vielen wohl noch in Erinnerung sein. Mit der Kamera des iPhone X ist es möglich, insgesamt 12 verschiedenen Emojis Leben durch seine eigenen Gesichtsausdrücke einzuhauchen. Das eröffnet bestimmt viele Möglichkeiten für – nennen wir’s mal „noch interessantere“ – Konversationen.

Wie viele andere kann ich es kaum mehr erwarten, das iPhone X in den Händen zu halten. Am A1 Blog werden wir so bald es geht einen umfangreichen Test zum neuen Aushängeschild von Apple nachliefern.

iPhone X bestellen

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

  1. selena

    Danke für diese information über iPhone 8 kaufen

Loading Facebook Comments ...