Faktencheck zum iPhone X

Am Freitag ist es endlich soweit und du kannst hier bei uns das neue iPhone X vorbestellen. Um die Vorfreude noch einmal zu steigern, fasse ich dir hier die wichtigsten Fakten zum Jubiläumssmartphone zusammen.

Seit dem 27.10. kannst du das iPhone X bei A1 vorbestellen:

iPhone X vorbestellen

Die Vorder- und die Rückseite des iPhone X. |Quelle: giga.de

Face ID statt Fingerprint

Die wohl größte Veränderung ist die Face ID: Mit dem Verschwinden des Rahmens musste auch der Homebutton vom Interface genommen werden. Entsperrt wird das neue iPhone per Gesicht. Das TrueDepth-Kamerasystem projiziert über 30.000 Punkte auf dein Gesicht um es so schnell und zuverlässig zu erkennen. Eine Infrarotkamera liest dann dieses Punktemuster aus und schickt die Daten an den A11 Bionic Chip. Mithilfe dieses „Punktprojektors“ entsperrst du dein Handy mit der Face ID-Technologie. Das bedeutet, dass du unter anderem Apple Pay ab Anfang November mit deinem Gesicht authentifizierst.

Was man zum Display weiß

Der Bildschirm soll rekordverdächtig werden: 5,8 Zoll groß, eine Auflösung von 2.436 x 1.125 Pixeln was einer Pixeldichte von 458 ppi ergibt. Das sogenannte Super Retina Display stellt hier also einen firmeneigenen Rekord auf.

Neuheiten bei den Kameras

Die Kamera auf der Rückseite hat 12 Megapixel mit Weitwinkel- und Teleobjektiv. Weitere Features sind: Der optische Zoom, ein bis zu 10x digitaler Zoom, duale optische Bildstabilisierung, 4fach LED True Tone Synchronblitz und eine Beta eines Portaitlichts.
Die Frontkamera besitzt 7 Megapixel, einen Retinablitz und eine Neuigkeit: das Animoji-Feature. Du machst animierte Emojis indem du deinen Gesichtsausdruck abscannst. Diese Information überträgt das iPhone X dann auf den von dir ausgewählten Emoji und plötzlich kannst du einen erstaunt dreinblickenden Pandabären verschicken.

Durch den Gesichtsscan können Emojis personalisiert werden. |Quelle: gamestar.de

Der Akku

Apple hat sich bei diesem Punkt nicht wirklich in die Karten schauen lassen. Bei der Präsentation im September hat Apple-Chef Tim Cook lediglich versprochen, dass der Akku 2 Stunden länger halten soll, als der vom iPhone 7. Auch soll es möglich sein, das Smartphone kabellos aufzuladen. Die Hardware dafür konnte Apple aber noch präsentieren. Mit Start musst du noch auf einen Drittanbieter zurückgreifen. Mit der Fast Charging Funktion lädt das iPhone X in nur 30 Minuten den halben Akku wieder auf.

Noch unschlüssig?

Es spricht viel für das iPhone X – die 10 wichtigsten Gründe dafür haben hier zusammengefasst!

 

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

  1. Berthold Kremser

    Ich bin gespannt!

Loading Facebook Comments ...