Shadow – Interview mit dem Cloud-Gaming Anbieter

Wie bereits in meinem Bericht meiner Gamescom Highlights abseits von Spielen geschrieben, habe ich mich in Köln mit einem Entwickler von Shadow getroffen und mit ihm über den Cloud-Gaming Dienst gesprochen. 

Gamescom Shadow

Über Shadow

Bei Shadow kann man sich für knapp 30€ pro Monat einen Windows 10 mieten. Das Rechenzentrum von Shadow sitzt in Paris. Von dort aus wird über das Internet der PC ins eigene Heim gestreamt. Dabei garantieren die Entwickler eine hohe Streaming-Qualität auch bei niedrigen Übertragungsraten. Mit im Lieferumfang ist die Shadow-Box. Diese kann an einen Bildschirm angeschlossen werden, worauf dann Windows läuft. Die Ausstattung des Rechners ist dabei beachtlich. Eine High-End Gefrorce GTX Grafikkarte, ein Intel Xeon 8 Kern Prozessor, 12 GB RAM und 256 GB Speicherplatz stehen dem User zur Verfügung. Dabei wird – eine ausreichend schnelle Internetverbindung vorausgesetzt, auch Gaming in 4k möglich. Über die Shadow App lässt sich der Dienst auch auf Smartphones und Notebooks verwenden. Auf der Gamescom habe ich so über ein Galaxy S7 und einen Bluetooth Controller das Spiel Titanfall in FullHD-Auflösung spielen können.  Mehr dazu hört ihr im Interview.

Interview

 

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...