User approved: Die Mein A1 App für B.free

Als Community-Mitglied im Kundenforum von A1, der A1 Community, habe ich schon Fragen gestellt und mich mit anderen Mitgliedern ausgetauscht, nun teile ich hier am A1 Blog meine Erfahrungen. Heute geht es um die Mein A1-App im Zusammenspiel mit dem Wertkartenangebot von A1: B-free.

Die ersten Schritte in der App

Mein-A1-App-B.free-Screenshot

Nachdem man die Mein A1 App gestartet hat, landet man sofort auf der sehr praktischen Übersichtsseite. Hier sieht man auf einen Blick seinen Tarif, das Guthaben, wieviel Datenvolumen, Gesprächsminuten und SMS noch verfügbar sind. Und das Schöne dabei ist: Im Gegensatz zu manchem Mitbewerber ist das Ganze werbefrei. Auch keine Selbstverständlichkeit mehr.

Die Startseite ist also selbsterklärend, tippen wir nun links oben auf die drei Balken, wodurch wir das Einstellungsmenü erreichen. Gleich mit dem ersten Menüpunkt können wir später immer zu unserer Startseite zurückkehren. Unter dem zweiten Eintrag kann man das B-free Guthaben ganz bequem direkt vom Smartphone aus aufladen – diese Option erreicht man aber auch direkt von der Überrsichtsseite aus über den Button „Guthaben aufladen“.

Mein-A1-App-B.free-Wertkarte

Guthaben aufladen über die App

Einfach auf den gewünschten Betrag tippen, dann wird man auf eine externe Browser-Seite weitergeleitet. Der Aufladeprozess gestaltet sich dann genauso wie im Browser des Computers: Man schreibt seine E-Mailadresse in das dafür vorgesehene Feld, bestätigt seine Telefonnummer, wählt die bevorzugte Zahlungsmethode, akzeptiert die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und kauft sich das Guthaben, welches umgehend gutgeschrieben wird.

Aber hier kommen wir schon zu meinem ersten Kritikpunkt: Eine In-App-Option ohne Weiterleitung auf den Browser wäre absolut wünschenswert! Auch könnte man bei einer In-App-Lösung das magere Einstellungsmenü aufwerten, indem man unter diesem Punkt einmalig seine bevorzugte Zahlungsart hinterlegt, damit beim Menüpunkt „Guthaben aufladen“ diese Daten sowie die E-Mail-Adresse bereits automatisch übernommen werden. So würde man sich jedes Mal das umständliche Schreiben am Smartphone-Display ersparen. Nun, vielleicht bessert A1 hier noch einmal nach.

App-Einstellungen im Überblick

Kommen wir nun zu den Einstellungen: Wie bereits erwähnt, ist der Umfang begrenzt. Hier kann man seine Login-Daten verwalten – also zum Beispiel den Vor- und Zunamen, die E-Mail-Adresse oder den A1 Community-Nickname. Und sich aus der App abmelden. Es wäre also ein optimaler Platz, an dieser Stelle eine oder sogar mehrere bevorzugte Zahlungsarten hinterlegen zu können. Ja, A1, bei dieser Forderung bleibe ich hart und viele B-free Nutzer würden eine dahingehende Verbesserung der Usability mit Sicherheit ebenfalls begrüßen.

Mein-A1-App-B.free-Wertkarte

Und noch einen Vorschlag möchte ich an dieser Stelle unterbreiten: Wenn man in den Einstellungen auch gleich seinen B-free Tarif ändern oder beenden könnte, anstatt dies jedes Mal per SMS an die unterschiedlichsten Nummern erledigen zu müssen, wäre das sehr hilfreich.

Aber nun weiter zu den Tools. Darunter verbergen sich derzeit gerade einmal zwei Stück: der A1 WLAN Manager und ein QR Code Reader. Ersterer verlinkt nur zur entsprechenden App im Play Store, der QR Code Reader ist hingegen ein kleines, praktisches Tool zum Scannen von QR-Codes. Hier spart man sich also andere externe Apps aus dem Play Store. Weitere Tools werden nicht angeboten. Dieser Menüpunkt hätte also auch noch Erweiterungspotential. Ein Einheiten-Umrechner zum Beispiel, oder eine Wasserwaage – nur so als Denkanstoß.

Ich kann natürlich nicht für andere Nutzer sprechen, aber ich versuche, mein Smartphone an Apps so schlank wie möglich zu halten. Nun kenne ich aber auch Leute, welche gleich mehrere hundert Apps auf ihrem Smartphone installiert haben. Was natürlich zu Lasten des Speicherplatzes, der Performance und auch der Akkuleistung geht. Wenn also so nützliche kleine Tools hier bereits in der Mein A1 App eingebunden wären, hätte man also Einsparungspotential für andere Apps am Smartphone. Es hat sicher schon jeder einmal auf die Schnelle Kilometer in Meilen umrechnen, Kilowatt in Pferdestärken oder den aktuellen Dollarkurs abfragen wollen.

Roaming-Informationen & die häufigsten Fragen

Unter dem nächsten Menüpunkt „Roaming Informationen“ finden Auslandsreisende praktische Preis-Informationen. Hier kann man schnell und übersichtlich die aktuellen Roaming-Kosten im jeweiligen Land einsehen. Einfach in der Suchfunktion das gewünschte Reiseziel eingeben, schon werden die entsprechenden Kosten für Telefonie, SMS und Daten angezeigt.

Mein-A1-App-B.free-Wertkarte

Und wenn man einmal gar nicht mehr weiterweiß, dann steht dem Nutzer der letzte Menüpunkt hilfreich zur Seite – Hilfe und Kontakt. In die vier Hauptkategorien „Datum und Rechnung“, „Handys & Telefonie“, „Internet“ sowie „TV“ unterteilt, findet man gut sortiert Antworten zu allen Bereichen von A1 und dessen Produkten und Services.

Sollte man trotz umfangreichem Antworten-Katalog hier nicht das Gesuchte finden, kann man mittels Live-Chat (Montag bis Freitag 08.00 bis 22.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 10.00 bis 20.00 Uhr) mit einem A1-Mitarbeiter Kontakt aufnehmen. Wer dies nicht möchte, kann seine Frage von hier aus direkt der A1-Community stellen oder sich gleich den nächsten A1-Shop in der Umgebung anzeigen lassen, um sein Anliegen vor Ort zu deponieren.

Fazit zur Mein A1 App für B.free

Wie ist nun mein persönliches Fazit der „Mein A1“-App? Durchwegs positiv! Es wird nicht nur der aktuelle Verbrauch genau angezeigt, man hat auch die Möglichkeit, aus der App heraus auf viele Informationen zugreifen zu können und Kontakt mit A1 oder der großen A1 Community zu suchen. Mein A1 funktioniert für den B-free Nutzer also genauso gut wie für den Vertragskunden. Unter dem Strich bleiben für mich zwei, drei – kleinere – Kritikpunkte: Dass zwar die Option des Guthaben Aufladens angeboten wird, dies aber nur via externem Browserlink anstatt als In-App-Funktion und die begrenzten Einstellungsmöglichkeiten bzw. mageren Tools. Wenn A1 hier nachbessert, dann gibt es auch von mir die volle Punkteanzahl.

Post Scriptum: dieser Erfahrungsbericht erfolgte durch Nutzung auf einem Nexus 5X mit Android 7.1.1 und gibt somit rein den Leistungsumfang unter Android wieder.

Gib deine Meinung ab:

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...

Das könnte dich auch interessieren: