Google Event: Pixel Smartphone und Daydream VR im Preview

Heute Abend ist es soweit: Google wird auf einem eigenem Event den Startschuss für Smartphones „Made by Google“ und Daydream VR geben – mit den neuen Pixel Smartphones steigt der Suchmaschinenriese damit groß in das Smartphone Hersteller Geschäft ein. Beim Google Event kann jeder live dabei sein, am A1 Blog verraten wir schon jetzt was uns dort erwarten wird. Gleich vorweg: Es wird um Smartphones, den neuen Chromecast und möglicherweise sogar um die neue Daydream VR gehen.

Es werde…. Pixel

Nexus war gestern, heute ist Pixel. Unter diesem Namen wird Google seine neue Smartphone Serie der Weltöffentlichkeit präsentieren. Was können wir uns von der neuen Smartphone Klasse erwarten? – Vor allem pures Android Feeling, garniert mit ein paar Extras, die exklusiv für das Pixel Smartphones erscheinen werden.

Google Pixel
Geleaked: Der Händler carphonewarehouse.com veröffentlichte bereits gestern (unbeabsichtigt) die Produktseite der neuen Pixel Smartphones | Screenshot: A1/Google

Google kämpft ja eigentlich schon seit den Anfängen von Android damit, dass jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht. Das ist der Hauptgrund dafür, dass viele Betriebssystem Aktualisierungen mit Verzögerungen von Monaten oder gar Jahren den Weg auf das Smartphone der Nutzer finden. Wie lange das mitunter dauert, belegen aktuelle Zahlen zur Android Verbreitung: Während Apple es schafft binnen Wochen alle Geräte auf den neuesten Stand zu bringen, ist Android 6.0 auf gerade einmal 18,7 Prozent aller Android Devices installiert. Und das obwohl Android 7 bereits seit einem guten Monat verfügbar ist – und bisher mit Ausnahme der Google Nexus Reihe noch auf keinem Smartphone zu finden ist.

Google Assistant
Der Google Assistant bildet den zentralen Kern der neuen Pixel Smartphones | Screenshot: A1/Google

Das Pixel Smartphone wird jedenfalls mit Android 7.1 kommen – Besonderheiten dabei sind unter anderem die nahtlose Integration des Google Assistant (den wir schon von Google Allo kennen) via langem Druck auf den Homebutton und unlimitierter Speicherplatz auf Google Photos.

Vom neuen Pixel wird es 2 Varianten geben: Eine normale und eine XL Version. Die Ausstattung kann sich sehen lassen: So ist der neue Qualcomm Snapdragon 821 Prozessor samt 4 GB Arbeitsspeicher und wahrscheinlich 32/128 GB internem Speicher an Bord. Hervorstechen soll vor allem die Kamera, die mit 12 Megapixel, optischem Bildstabilisator, einer f/2.0 Blende und recht großen 1,55 Mikrometer Sensoren daherkommt.

Das klingt alles schon einmal sehr gut – vor allem in Hinblick auf VR spielt Leistung ja eine nicht zu unterschätzende Rolle. Wichtiger ist hier aber das Display. Und das mach laut diversen Leaks eine gute Figur: Hinter Gorilla Glass 4 arbeitet ein AMOLED Display bei einer Full HD Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel bzw. in der größeren Version ein QHD Display bei 2.560 x 1.440 Pixel – eine Auflösung also, wie wir sie schon vom Samsung Galaxy S7 kennen. Und das taugt bekanntermaßen sehr gut für VR, Google hat also an den richtigen Schrauben gedreht.

Tagtraum

Wer verliert sich nicht gerne hin und wieder in Tagträumen. Genau das hat Google mit der auf der Google I/O im Mai angeteaserten neuen VR-Brille Google Daydream im großen Stil vor. Dabei handelt es sich im Grunde genommen um nichts Neues: Es geht um eine neue VR Brille, ähnlich wie wir sie bereits von Samsung mit der Gear VR kennen. Allerdings soll sie zusammen mit einem 3-Achsen Handcontroller kommen, die Interaktion mit 3D-VR-Content erst so richtig möglich macht. Bisherige Smartphone VR-Brillen wie die Samsung Gear VR kommen bisher ohne Controller aus.

Google Daydream
So könnte die Daydream samt Controller aussehen | Foto: arstechnica.com

Im Gegensatz zur Gear VR kann die Daydream VR mit jedem Smartphone verwendet werden. Genauer gesagt: Mit jedem Google Daydream fähigen Smartphone – das werden am Anfang wohl nur die neuen Pixel Smartphones sein, andere Hersteller werden hoffentlich auf den Zug aufspringen und folgen. Die müssen dann allerdings durch Google Daydream zertifiziert werden, da der Suchmaschinenriese großes Interesse daran hat Daydream Inhalte so fesch wie möglich aussehen zu lassen. Daher müssen bestimmte Mindestvoraussetzungen erfüllt werden.

goolge-daydream-ui_800

Die Daydream Oberfläche kann sich schon sehen lassen | Foto: arstechnica.com

Man darf gespannt sein, was uns genau erwartet. Bisher sind nur einige wenige Screenshots von der neuen Daydream Oberfläche bekannt. Es wird auf dem Event vor allem darum gehen, wie die Brille genau aussieht, was die Controller können und was es kostet – zu teuer sollte es nämlich nicht sein, Cardboards sind bereits ab 10 Euro erhältlich oder werden oft sogar kostenlos verteilt.

Chromecast

Ein Update soll auch Google Chromecast bekommen. Und zwar ein Gerät, das Inhalte in 4K-Auflösung überträgt. Er wird wahrscheinlich Chromecast Ultra heißen. Eine Vorstellung war bereits 2015 geplant, wurde aus vielen unterschiedlichen Gründen immer wieder verschoben und soll also heute am 04. Oktober präsentiert werden.

Den normalen Chromecast soll es auch weiterhin geben, allerdings wird der Chromecast Ultra wohl etwas teurer als dessen Vorgänger zu haben sein. In Deutschland und Österreich soll der Preis bei etwa 70 Euro liegen.

Heute Abend ist’s offiziell

Noch handelt es sich bei all den genannten Vorstellungen um Gerüchte, deren es naturgemäß bei solchen Events in Hülle und Fülle in höchst unterschiedlicher Qualität gibt. Die Vorstellung der Pixel Smartphone Reihe gilt allerdings als gesichert, ob die Daydream VR-Brille tatsächlich kommt ist hingegen noch nicht ganz fix. Heute ab 18 Uhr MESZ werden wir mehr wissen, den Livestream zum Event gibt es hier. Am A1 Blog werden wir natürlich darüber berichten.

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...