5 Tipps für ein erfolgreiches Graduate Jahr 2016

Nachdem ich selbst als Graduate bei A1 angefangen und das Graduate Jahr 2015 erfolgreich absolviert habe, hoffe ich euch in diesem Artikel ein paar wichtige Tipps geben zu können und einige außerordentliche Erfahrungen, die ich gemacht habe, mit auf den Weg geben zu können. 🙂

1. Netzwerken, netzwerken und…. Netzwerken!

Jeder Graduate befindet sich zu Beginn des Jahres unabhängig vom Bereich und Job in einer einmaligen Situation: Im Unternehmen selbst kennt man bisher noch niemanden. Dafür ist man schon sehr gut mit den anderen Graduate-Kollegen bekannt, die man während des Assessment Centers kennen lernte. Meiner Meinung nach hat man somit eine tolle Basis um während des Jahres mit anderen Unternehmensbereichen unkompliziert in Kontakt zu treten. Und, nicht vergessen: Netzwerken lässt sich auch super außerhalb des Office, wie zum Beispiel bei einem Besuch in der Unternehmenszentrale von Microsoft, einem unserer Geschäftspartner.

A1 Graduates zu Besuch bei Microsoft

2. Nutzt eure Chancen!

Euch werden im Laufe des Jahres viele viele Chancen geboten, euer Können und euer Wissen im Unternehmen einzubringen. Durch verschiedene „Graduate Tasks“ bekommt ihr das ganze Jahr über die Möglichkeiten, auch bereichsübergreifend zu arbeiten. In den sogenannten „Graduate Tasks“ bekommt ihr verschiedene für das Unternehmen relevante Aufgabenstellungen, für die ihr euch freiwillig melden könnt. Diese werden parallel zum „normalen“ Job bearbeitet. Eine super Chance, wieder sein Netzwerk zu erweitern und neue Bereiche kennen zu lernen.

A1 Graduates Punschstand im Winter

3. Nicht einschüchtern lassen!

Besonders am Anfang ist es nicht immer leicht in ein so großes Unternehmen wie A1 zu kommen: es gibt viele Regeln und Prozesse, viele neue Leute, eine neue Unternehmens-Sprache (Ich habe noch nie so viele Abkürzungen lernen müssen!) und dazu noch eine Unzahl an neuen Aufgaben. Ich würde euch raten dies einfach auf euch zukommen zu lassen und einen kühlen Kopf zu bewahren.

graduates_abschlusspraesentation

4. Die eigene Work–Life Balance nicht vergessen!

Gerade zur Beginn der Karriere neigt man dazu jeden Tag weitaus mehr als 100% geben zu wollen. Trotz aller Ambition solltet ihr auf euch schauen und die eigene Work-Life Balance nicht vergessen. Besonders zum Ende des Graduate Jahres wird es spannend: Man ist im eigenen Job sesshaft geworden und muss aber gleichzeitig das große Abschlussprojekt inklusive Präsentation vorbereiten.
Wie man sieht, macht es aber auch Spaß, wenn man wie hier eigene Videos für die Abschlusspräsentation produziert.

5. Zu guter Letzt: Die Zeit als Graduate genießen!

Der wichtigste Tipp zuletzt: Genießt eure Zeit als A1 Graduate! Ihr werdet (wahrscheinlich) nie mehr so viele Freiheiten und Möglichkeiten wie in diesem Jahr bekommen. Zurückblickend kann ich sagen: Das Graduate Programm war wirklich eine einmalige Chance und der perfekte Einstieg in die A1 Welt.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Bewerben und toi toi toi!
Falls ihr noch weitere Fragen habt, könnt ihr mich gerne auf Xing kontaktieren.

Zum Abschluss noch ein paar Einblicke von in & außerhalb des Büros 😉

A1_graduates
A1 Graduates Event
A1 Gradudates behind the scenes
A1 Graduates Gruppenfoto
A1 Graduates Ideen
A1 Graduates beim Sport

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...