So sch√ľtzt du dein Smartphone vor Verlust und Diebstahl

Vorsicht ist besser als Nachsicht – ein Sprichwort, das in vielen Lebenslagen hilfreich sein kann. So auch beim Umgang mit dem geliebten Smartphone. Die immer wertiger werdenden Ger√§te sind ein beliebtes und zu oft leichtes Ziel von Dieben. Da die Zeiten, in denen ein Handy nur zum Telefonieren und Nachrichten schreiben verwendet wurde l√§ngst vorbei sind, ist ein sorgsamer Umgang mit den darauf befindlichen Daten besonders wichtig. Zum Gl√ľck gibt es einfache und kostenlose Wege, sich auf den Ernstfall vorzubereiten.

Prävention

Normalerweise sind gestohlene Smartphones wegen ihres Wiederverkaufswertes interessant. Pers√∂nliche Daten werden im Handumdrehen gel√∂scht und das Ger√§t in den Verkaufszustand zur√ľckversetzt. Wenn E-Mail Konten, Passw√∂rter oder Unternehmensdaten ungesch√ľtzt zug√§nglich sind, k√∂nnen die T√§ter gro√üen Schaden anrichten. Dies kann leicht verhindert werden. Am besten l√§sst man sein Smartphone nicht unbeaufsichtigt liegen und tr√§gt es nahe am K√∂rper. Auch vor neugierigen Schulterblicken in der U-Bahn oder Warteschlage vor allem beim Eingeben des Passworts sollte man sich sch√ľtzen.

IMEI Nummer notieren

Um nachweisen zu können, dass es sich um das eigenen Smartphone handelt, sollte man sich die IMEI Nummer notieren. Diese findet man in den Telefoneinstellungen. Viele Händler schreiben die Nummer direkt auf die Rechnung, was den Nachweis deutlich erleichtert. Alternativ kann man per Eingabe von *#06# die IMEI Nummer herausfinden. Einfach diese Kombination eingeben und anrufen wählen.

Smartphone verschl√ľsseln

Um sicherzustellen, dass Diebe keinen Zugriff auf Passw√∂rter, Bilder und sonstige pers√∂nliche Daten haben, kann man das Handy verschl√ľsseln. Unter Android l√§sst sich dies in den Einstellungen unter dem Punkt ‚Sicherheit‘ innerhalb weniger Minuten erledigen. Anschlie√üend ist ein Passwort erforderlich, um auf Daten zugreifen zu k√∂nnen. Dies hindert allerdings nicht vor einem Reset des Ger√§ts und den damit verbundenen endg√ľltigen Verlust durch Weiterverkauf. Au√üerdem reduziert sich die Geschwindigkeit des Smartphones um bis zu 50%, was vor allem bei Spielen, gr√∂√üeren Apps und Zugriff auf die Galerie merkbar wird.

Datenschutz und Datensicherheit am Smartphone

SIM-Karte sperren und der Weg zur Polizei

Ist man sich sicher, dass sein Smartphone gestohlen wurde, sollte man zun√§chst die SIM-Karte von Anbieter sperren lassen, damit keine kostspieligen Anrufe gemacht werden k√∂nnen. Der n√§chste Weg f√ľhrt zur Polizei. Viele Versicherungen und Haftungsbegrenzungen gelten nur in Verbindung mit einer Anzeige.

Ortung und Fernsteuerung

Hat man das Handy unvorbereitet verloren, gibt es dennoch M√∂glichkeiten es wiederzufinden. iPhone Besitzer haben √ľber die Cloud Zugriff auf ihr Ger√§t. √úber den Apple Dienst kann man nachtr√§glich Passw√∂rter festlegen, eine Nachricht mit Kontaktdaten auf dem Bildschirm des iPhones erscheinen lassen, oder s√§mtliche Daten l√∂schen.

Android User k√∂nnen sich √ľber einen Internetbrowser in den Android Ger√§te Manager mit dem Google Konto einloggen und dort versuchen, das Handy wiederzufinden. Au√üerdem k√∂nnen hier das Passwort ge√§ndert, ein f√ľnfmin√ľtiges Dauerklingeln aktiviert und zur Not alle Daten gel√∂scht werden. Nachteil – Benachrichtigungen am Ger√§t verraten einen heimlichen Ortungsversuch. Au√üerdem ist eine aktive Internetverbindung Voraussetzung.

Android Geräte Manager Karte am Smatphone

Sicherheit per App

Neben ger√§tespezifischen Anwendungen mancher Smartphone Hersteller gibt es im Store auch viele n√ľtzliche Apps, die f√ľr jeden zug√§nglich und leicht zu bedienen sind. Sie bauen auf den von Google zur Verf√ľgung gestellten Tools auf und bieten √§hnliche Funktionen wie der Android Ger√§te Manager. Jedoch kommunizieren Cerberus oder Wheres my Droid per Stealth Nachrichten mit dem Handy. Dies bedeutet, es ist keine Internetverbindung erforderlich und Diebe bekommen von den Ortungsversuchen nichts mit.

Noch ein Tipp: Meit dem A1 Handyschutz lässen sich Smartphones orten, sperren und vertrauliche Daten löschen. Weitere Infos findet ihr hier.

F√ľr dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver√∂ffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...