Alles im Blick: Piper Heimüberwachungskamera im Test

Smart Home nimmt langsam Formen an. Gutes Beispiel dafür ist die Piper Heimüberwachungskamera vom kalifornischen Unternehmen iControl, die ab 29.10. bei A1 verfügbar ist. Dieses Gerät nur als Kamera zu bezeichnen ist eigentlich eine Untertreibung: Neben der Kamerafunktion bekommen wir noch Sensoren für Bewegung, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Helligkeit und Geräusche. Einen überaus vielseitigen Allrounder für die Sicherheit zu Hause also – und als Ersatz für eine professionelle Alarmanlage auch noch ziemlich günstig. Das alles kann man sehr einfach via App von überall aus steuern bzw. überwachen. Wir hatten die Kamera für ein paar Tage für einen Praxistest bei uns im Einsatz.

Inbetriebnahme

Piper Heimkamera Lieferumfang

Sicher verwahrt in einer ansprechend gestalteten Verpackung finden wir auch schon das gute Stück. Die Kamera selbst macht im ersten Eindruck eine sehr gute Figur: Ist wichtig, schließlich handelt es sich dabei um einen dauerhaften Einrichtungsgegenstand, man möchte seine Wohnung ja nicht verschandeln. Mit den Abmessungen 11,27 x 11,19 x 23,65 cm sollte sie auch überall hinpassen – also zum Beispiel unauffällig in ein Bücherregal.

Piper Heimkamera Front Aussehen

An der Vorderseite fallen gleich zwei Sensoren auf: Die Kamera – sie bietet einen Blickwinkel von 180° und kann dank Infrarot auch in der Nacht sehen. Gleich darunter befindet sich der Bewegungssensor. Etwas weiter unterhalb befinden sich das Mikrofon samt Lautsprecher – via Piper können also auch Gespräche geführt werden, aber dazu etwas später mehr.

Piper Heimkamera Überwachung zu Hause

Insgesamt macht das Gerät auf mich einen tadellosen Eindruck. Obwohl zur Gänze aus Kunststoff, wirkt sie gut verarbeitet. Der Standfuß ist aus Metall und an der Unterseite für den besseren Halt gummiert. Für die Montage an der Wand ist ein entsprechender Adapter dabei, die Schrauben muss man selbst zu Hause haben. Durch das unaufgeregte Design fällt die Box nicht wirklich auf. Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach: Die mitgelieferten Batterien einlegen (3x AA – für den Fall, dass der Strom ausfällt), anstecken und App downloaden (für iOS und Android verfügbar).

Die App

Piper App Kontrolle

Die App ist die Steuerungszentrale der Piper Kamera. Zuerst muss die Kamera via App natürlich eingerichtet werden, das funktioniert in wenigen Schritten: Nach der Registrierung bei iControl ist die WLAN-Einrichtung der Kamera fällig. Dabei werden via App die Zugangsdaten für das WiFi Netzwerk an die Kamera gesendet. Danach checkt die Kamera, ob es ein Firmwareupdate gibt und – falls verfügbar – installiert dieses auch gleich. Alles in allem dauert das Ganze vielleicht 5 Minuten. Anmerkung: Beim Test gab es die App nur auf Englisch, in Kürze wird sie auch auf Deutsch erscheinen.

Funktionen

Piper App Sensoren
Sensoren der Kamera zeichnen jede Änderung von Temperatur, Feuchtigkeit, Helligkeit, Lautstärke und Bewegung auf

Wie schon in der Einleitung erwähnt können wir via Kamera auf folgende Informationen zugreifen: Live Bild, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Helligkeit, Geräusche und Bewegung. Analog dazu finden wir 4 Makros, die wir nach unseren Wünschen definieren können: Eines für zu Hause, eines für unterwegs (z.B. Büro), eines für längere Abwesenheiten (Urlaub) und ein passives – also eines für deaktiviert. Bei diesen 4 Profilen legt man Regeln für den Fall fest,  dass sich etwas bewegt, ein lautes Geräusch wahrgenommen wird oder sich die Temperatur ändert. Für jede dieser Regeln legen wir dann wiederum fest, was getan werden soll. Wir können wählen zwischen

  • Videoaufnahme: In diesem Fall wird ein etwa 30 Sekunden langes Video aufgenommen – dieses Video wird sofort hochgeladen und ist via App von überall aus abrufbar
  • Benachrichtigung: Via Push, Mail, Anruf oder SMS
  • Wer benachrichtigt wird: Im „Trusted Circle“ kann man mehrere Vertraute für den Alarm einrichten
  • Sirenenton: Die Aktivierung sollte man sich gut überlegen – die Sirene ist ohrenbetäubend. Mit 105 DB ist sie deutlich lauter als ein Rasenmäher. Sollte sich wirklich einmal ein Einbrecher in der Wohnung befinden, wird das bestimmt für die nötige Abschreckung sorgen.

Die Benachrichtigungen können natürlich beliebig untereinander kombiniert werden.

piper Makros
Hat man ein Profil definiert, wird es einfach je nach Bedarf am Homescreen aktiviert. Auf jede Profilaktivierung erfolgt ein entsprechendes akustisches Signal von der Kamera – ähnlich einer klassischen Alarmanlage. Sobald man wieder nach Hause kommt sollte man daran denken die Kamera via Disarm Befehl in der App zu deaktivieren. Apropos Alarm: Die Kamera verfügt auch über einen Haustiermodus – kann also eigene Haustiere wie Hund und Katze ignorieren.

Die Kamera

Piper Video

Einzige Voraussetzung für das Live-Bild ist, dass die Kamera immer mit einem WiFi Netzwerk verbunden ist. In den Einstellungen kann definiert werden, in welcher Qualität das Video gestreamt werden soll – ist also nur eine niedrige Bandbreite verfügbar, kann die Qualität des Streams entsprechend reduziert werden. Die Kamera der Piper Box verfügt über 3,4 Megapixel und ist Nachtsichtfähig.

Piper Überwachung Nachtmodus
Stockfinster: Mit dem Nachtsichtmodus (rechts) entgeht einem auch bei Dunkelheit nichts

Das Gesichtsfeld des Fischaugenobjektivs beträgt 180 Grad – damit ist also fast jeder Winkel im Raum abgedeckt. Die Kamera an sich ist fix verbaut, kann also nicht geschwenkt werden. Dafür können wir in dem Bildausschnitt an jeder beliebigen Stelle reinzoomen.

Piper Video Split Screen

Ganz besonders gut finde ich den Split-Screen Modus: Der Bildschirm wird in 4 Teile unterteilt, in jeden davon kann ich nach Belieben rein- und rauszoomen. Damit entgeht einem nichts mehr. Über den Button mit dem Mikrofon Symbol (oberes Bild) kann man sich übrigens miteinander unterhalten – ein tolles Feature, so kann man beispielsweise von unterwegs aus mit seinem Haustier sprechen ;)!

piper Heimkamera Panik Modus

Für den Fall der Fälle gibt es übrigens auch einen Panikknopf – den zu Betätigen sollte man sich vorher 2x überlegen, da dann wie bereits erwähnt die ohrenbetäubende Sirene losgeht.

Video

Wird im Fall eines Events ein Video aufgenommen, landet dieses übrigens in der Cloud. Grund: Die Kamera verfügt zwar über eine kleine Festplatte (256MB), die wird aber nur zum Zwischenspeichern verwendet. Die Cloud ist Voraussetzung dafür, dass man von jedem Handy aus immer und überall Datenzugriff hat. Allerdings wissen wir nicht genau, wo sie gespeichert werden und wer sonst noch aller darauf Zugriff hat. Für Personen, die in Sachen Datenschutz auf Nummer sicher gehen möchten ist das eventuell ein Unsicherheitsfaktor. Bedenkt man aber, dass diese Videos für den User völlig kostenlos gespeichert werden, man immer darauf zurückgreifen kann und die Videos nur durch einen zentralen Speicher sicher an alle Berechtigten weitergegeben werden können, halte ich dieses Risiko für vertretbar. Die Videos können via App übrigens jederzeit gelöscht werden.

[Update 09.11.2015]: Inzwischen habe ich erfahren, dass die Videos auf europäischen Servern abgelegt werden – sie unterliegen damit also europäischen Datenschutzgesetzen und sind verhältnismäßig sicher.

Erweiterungsmöglichkeiten

Via App können bis zu 5 Piper Cams gesteuert werden. Wem das noch nicht genug ist, der kann die Kamera noch mit einer Menge Zubehör (Z-Wave) koppeln: So gibt es beispielsweise Smart Switches, mit denen man via App das Licht aus und einschalten kann (gut zur Abwehr von unwillkommenen Gästen). Oder auch, das kennen wir von klassischen Alarmanlagen, Tür- und Fenstersensoren. Wenn man sich für das alles entscheidet, bekommt man quasi eine voll ausgestattete Überwachungszentrale.

Fazit

Beim Testen sind mir gleich mehrere Sachen positiv aufgefallen: Die Einrichtung – einfacher und intuitiver geht es kaum. Weiters die App: Sehr übersichtlich und aufgeräumt – mit ein paar Swipes und Klicks hat man alle Funktionen der Kamera jederzeit im Griff. Und die Verlässlichkeit: Der Zugriff funktionierte immer und überall, Alarme kamen zuverlässig und in Echtzeit.

Man stellt sie einfach auf und kann sofort loslegen. Die Kamera kann ich jedem ans Herz legen, der eine vergleichsweise günstige Möglichkeit sucht sein Eigenheim zu sichern oder einfach nur immer wieder nach dem Rechten sehen möchte. Den Preis möchte ich dabei noch einmal als sehr positiv hervorstreichen: Alle Funktionen der Kamera sind rund um die Uhr und sooft man möchte vollkommen kostenlos verfügbar – so etwas sucht man bei vielen anderen ähnlichen Systemen vergeblich. Wer also nach eine kostengünstigen und gleichzeitig sehr zuverlässigen Art und Weise sucht sein Eigenheim zu schützen, wird mit der Piper Heimüberwachungskamera bestimmt sehr glücklich werden.

Verfügbarkeit

Die Kamera ist ab 29.10.2015 in Österreich bei A1 erhältlich. Als besondere Aktion bieten wir eine limitierte Auflage um nur 199 Euro an – also unbedingt unter www.A1.net/smarthome vorbeischauen!

[Update] Die limitierte Auflage war schnell ausverkauft. Aktuell ist die piper Kamera um 259 Euro zu haben!

Diskutiert mit uns mit – Wir vergeben unser A1 Blog Testgerät

Wofür würdest du die Piper Heimkamera verwenden? Wir suchen für die Kamera, die wir im Rahmen dieses Testberichts unter die Lupe genommen haben, ein neues zu Hause. Lass uns einfach als Kommentar unter diesem Artikel bis 05.11.2015 wissen, wofür du die Piper Heimkamera einsetzen würdest.

[Update 05.11.2015]: Die Verlosung ist bereits beendet!

#ConnectLife Lestetipp: So überwache ich mein Heim aus der Ferne

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

  1. MTB

    @Felix vielen Dank für deinen Tipp.
    Ja, im Setup habe ich meine Telefonnummer hinterlegt.

    Einen Tag nach der Installation funktioniert nun auch die telefonische Verständigung.
    Keine Ahnung, warum – vielleicht hat der Piper-Server nur etwas länger gebraucht.

    Nun ist meine Anlage mit 6 zusätzlichen Sensoren im Einsatz – funktioniert perfekt – ich kann dieses System nur weiter empfehlen.

    lg

    • A1 Blog Redaktion

      Hi MTB, super das freut mich. Kann sein, dass sich der Server noch abgeglichen hat. Dann wünsche ich dir viel Freude mit deinem System & danke für dein Feedback. LG, Felix

  2. MTB

    Ich habe das Setup wie beschrieben durchgeführt.
    Leider funktioniert die Verständigung per SMS bzw. per Anruf nicht.

    Kann mir jemand einen Tipp für die Fehlerbehebung geben?

    Vielen Dank, lg

    • A1 Blog Redaktion

      Hallo MTB hast du in der App deine Telefonnummer hinterlegt? LG, Felix

  3. Gerhard Lausecker

    Kann man die Kamera in eine Devolo Zentrale einbinden ?

    Hat jemand Erfahrung damit ?

    • Elisabeth Höfferer

      Hallo Gerhard,
      frag am besten gleich in der A1 Community nach: http://www.A1community.net – Da sind viele Hardware-Experten unterwegs, die ihr Wissen gerne mit dir teilen. 🙂
      Liebe Grüße,
      Elisa

  4. Wolfgang Hammer

    Hallo Dominik, vielleicht kommt noch was – drücke die Daumen. Das Ding an sich ist wirklich sehr praktisch! lg Wolfgang

  5. Dominik

    Das ist ja cool, will auch sowas haben! 😀
    Für 199 Euro hätte ich sie genommen, vielleicht kommt ja noch einmal ein Angebot…

  6. Wolfgang Hammer

    Hallo Raymond, da die Kamera in jedem normalen WLAN Netzwerk funktioniert, wird sie auch mit dem A1 Net Cube zusammenarbeiten. Ist kein Problem! lg Wolfgang

  7. Raymond

    Würde diese Kamera mit einem A1 Cube arbeiten? Ich hatte eine ältere IP Kamera, aber diese konnte ich nicht vom Internet erreichen. Auch das Ausschalten von all sicherheits- und Firewall Einstellungen auf der A1 Cube hatten damals nicht geholfen.

  8. Wolfgang Hammer

    Hallo hhoeller, freue mich sehr darüber, dass dir die piper gefällt – das mit der Sirene muss ich mir merken :)! lg Wolfgang

  9. hhoeller

    Absolut geniales Teil ! Habe die Kamera zur Überwachung für meinen 4-Beiner !
    Einzige was ich gemacht habe: Ich habe sie zerlegt und die Alarmsirene abgeklemmt 🙂

  10. Wolfgang Hammer

    Hi Andy, habe leider keine Antwort auf deine Frage gefunden – kontaktiere bitte direkt den Piper Support unter https://getpiper.zendesk.com/hc/en-us! lg Wolfgang

  11. Andy

    Nein ich meinte den ton wenn die videoaufzeichnung begind und ende.lg andy

  12. Wolfgang Hammer

    Hi Andy, meinst du den Alarmton? lg Wolfgang

  13. Andy

    Kann ich denn ton der Kamera ausschalten? Aktivier ton

  14. Wolfgang Hammer

    Hallo Herbert, das hört sich weniger gut an. Würde an deiner Stelle die Kamera zurücksetzen und mich dann nochmal an den Support wenden! lg Wolfgang

  15. Herbert Hosiner

    Die Kamera ist hervorragen! Aber nur ein Jahr! Dann ist die Garantie erloschen, die Sirene heult auf und lässt sich nicht mehr ausschalten!!!
    Nach Rüchfrage habe ich zur Antwort bekommen: „Dann muß man das Gerät wegschmeißen!!!

    Danke schön

  16. Herbert Hosiner

    Hallöchen!
    Habe seit ca. 17 Monaten eine Heimkamera „PIPER“. Nun ist sie einmal ausgefallen und wenn ich sie einschalten will, heult die Sirene auf. Ich habe alles zurückgesetzt und keinen Erfolg! Nach ca. 15 Sek. heult die Sirene wieder auf.

    Vielleicht kann mir jemand helfen?

  17. Oswald

    Bei der Inbetriebnahme der Vam hat das Licht vorne grün geleuchtet. Jetzt leuchtet es rot. Hat das eine Bedeutung? Cam funktioniert aber.
    Danke für die Rückmeldung

  18. Wolfgang Hammer

    Hallo Claudia, diese Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Allerdings kannst du dich an den piper Support wenden, hier die Adresse: https://getpiper.zendesk.com/hc/en-us! lg Wolfgang

  19. Claudia Pistorius

    Hallo!

    Ich habe die Cam schon länger und bin sehr zufrieden.
    Jetzt habe ich mir eine zweite gekauft, und hier gleich zu meiner Frage:
    Kann ich die Bewegungsnachrichten pro Cam extra einstellen? Ich habe da leider keine Möglichkeit gefunden.
    Ich will nur benachrichtigt werden, wenn Bewegungen bei Cam2 registriert werden.

    lg
    Claudia

  20. Wolfgang Hammer

    Hallo Klaus, eine gute Möglichkeit für dich wäre vielleicht deine Erfahrungen in der A1 Community zu posten – am besten in diesem Board > http://www.a1community.net/t5/Andere-Smartphones-und/bd-p/anderesmartphones! Dort ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du auf andere Piper Besitzer triffst und dich austauschen kannst! lg Wolfgang

  21. Klaus

    Jetzt kann ich schon einige Wochen Praxis vorweisen – und bin weiter sehr zufrieden!
    Hab mir auch eine z-wave LED-Lampe besorgt, die ich über den Piper steuere, sehr einfach.

    Ein paar Anmerkungen/Fragen:
    + Es scheint kein deutschsprachiges Forum zu geben, wo man z-wave Erfahrungen austauschen kann?!

    + Viele z-wave Funktionen werden nicht unterstützt – zb. Temperaturdaten von Bewegungsmeldern oder Stromverbrauch von Zwischensteckern.

    + Ein Update der Software gibt es seit über einem Jahr nicht mehr, dabei gäbe es eine Menge Verbesserungsidee auf dem Piper-Blog.

    + Was nicht funktioniert ist die Mikrofon/Lautsprecher-Verbindung: Ich höre am Smartphone nur sehr abgehackte Ton“spuren“ und kann über das Handy nichts über den Lautsprecher von Piper ausgeben???
    Muss ich das Gerät tauschen lassen oder gibt es eine andere Lösung?

    lg Klaus

  22. Wolfgang Hammer

    Hallo Klaus, danke fürs Testen! Bist du ansonsten mit der Piper Cam zufrieden? lg Wolfgang

  23. Klaus

    Kann als neugebackener Piper-Besitzer bestätigen, dass ein Zugriff von mehreren Geräten gleichzeitig möglich ist (bei mir mit Tablet und Handy).

  24. Wolfgang Hammer

    Hallo Max, werde mich schlau machen und dann wieder bei dir melden! Bis bald, Wolfgang

  25. Theurl Max

    Hallo Wolfgang!
    Kann man diese Kamera auch gleichzeitig oder einzeln mit 2 verschiedenen Smatphons bedienen.
    Gruß Max

  26. Wolfgang Hammer

    Hallo Klaus, beantworte deine Fragen gerne:

    1. Die Sirene läuft so lange, bis sie deaktiviert wurde. Die Sirene kann via App bzw. durch 20-sekündiges Drücken des Power Buttons am Gerät selbst deaktiviert werden.

    2. Datensicherheit: Die Daten werden in Europa gesichert und unterliegen dadurch europäischen Datenschutzbestimmungen – sie sollten also sicher sein!

    3. Videos: Die Videos sind via App jederzeit abrufbar und können direkt aufs Smartphone herunter geladen werden.

    lg Wolfgang

  27. Klaus

    Sg Hr Hammer,
    danke für die rasche Antwort.
    Darf ich noch kleine Ergänzungsfragen nachschieben:
    +Im Test wird vor der Aktivierung der Sirene „gewarnt“ – wie lange läuft sie denn bei einem Alarm bzw. wie kann sie schnell abgeschaltet werden?
    +(Daten)Sicherheit: Gibt es neuere Erkenntnisse bzgl. Zugriffen auf die gespeicherten Daten? Ist der Server in Europa bestätigt?
    Wie schaut es mit der „Hack“-Sicherheit aus?
    + Können die aufgezeichneten Videos heruntergeladen werden?

    Danke.

  28. Wolfgang Hammer

    Hi Klaus, beantworte dir deine Fragen gerne! Zu Punkt 1: Die Piper Kamera gibt es bei uns nur in Weiß. @Frage 2: Die Piper Kamera verfügt via Akku über eine Notstromversorgung – insofern macht es wenig aus, wenn sie mal keinen Strom hat. Die Anmeldung im WLAN funktioniert problemlos – es gibt keinerlei komplizierte Abläufe. lg Wolfgang

  29. Klaus Svoboda

    Möchte mir dieses tolle System gerne zulegen!
    Vorab aber zwei Fragen:
    + Die einfache: Gibt es auch die Version in schwarz bei A1 zu bestellen?

    + Was passiert, wenn ich die Piper nv mal vom Strom oder vom WLAN trenne?
    Muss hier ein komplizierter Neustart erfolgen mit neuerlichen Wlan-Anmeldung usw.?

    Danke für ein kurze Rückmeldung.

  30. Elisabeth Höfferer

    Hallo Herbert,
    danke für dein Feedback. Falls die Piper App auch einmal für Windows Phones verfügbar sein sollte, lassen wir euch das natürlich in unserem Artikel wissen.
    Liebe Grüße,
    Elisa

  31. Herbert

    Mich würde dieses Gerät sehr interessieren, aber wie üblich, gibt es dies APP wieder einmal nur für Android und Apple. Was ich nicht habe und auch nicht plane zu haben.
    Windows sollte ebenfalls angeboten werden.

  32. Wolfgang Hammer

    Hallo Christian, schade, dass du nicht schon früher zugeschlagen hast! Die Preise unserer Produkte ändern sich immer – wann und ob das auch wieder bei der Kamera der Fall sein wird, kann ich dir leider nicht beantworten! lg Wolfgang

  33. Christian Bernhart

    hallo habe die kamera ganze zeit im auge gehabt und als ich zuschlagen wollte ging der preis von 199,- auf 259,- in die hoehe, kommt eventuell wieder die 199,- euro aktion? danke fuer die info lg c

  34. Wolfgang Hammer

    Hallo Robert, wenn sie vor Feuchtligkeit geschützt ist funktioniert das auf jeden Fall! lg Wolfgang

  35. Robert

    ann man die Kameras auch im Freien aufstellen ?

  36. Wolfgang Hammer

    Liebe A1 Blog Leser,

    das Gewinnspiel ist jetzt vorbei – vielen Dank für Eure zahlreichen Kommentare!

    Wir werden die Gewinnerin/den Gewinner heute Nachmittag per E-Mail informieren. Vielen Dank für Eure Teilnahme!

    Liebe Grüße,
    Euer A1 Blog Team – Wolfgang Hammer

  37. Traugott Martin Neussner

    Liebes A1 Team,
    Auf die kleine Piper,
    bin ich ganz schön hyper!
    Dieses tolle Design,
    Bringt mich gleich zum Schrein!
    Natürlich im positiven Sinn,
    Wär sie für meine Wohnung ein Gewinn.
    Nachts kann ich friedlich pennen,
    Tagsüber ohne sorgen in die Arbeit rennen.
    Einfach kurz mein Handy zücken,
    Und mich mit Live-Infos beglücken!
    Die Temperatur im richtigen Bereich,
    Auch die Luftfeuchtigkeit tut es ihr gleich!
    Und mein kleines Kätzchen,
    Sitzt brav auf ihrem Plätzchen.
    Ach was träum ich vor mich her
    Die Katz rast herum wie die Feuerwehr!
    Aber gut dass ich die Piper habe,
    Zuhause gibt es für die Katze eine Klage.
    Aber solange die Diebe bleiben fern,
    Hab ich auch die Katze gern!
    Also liebes Team von a1,
    Vielleicht ist die Kamera bald meins!
    Ich würd mich wirklich freuen,
    Ihr werdet es nicht Bereuen!

    Mit freundlichen Grüßen

    Martin

  38. atschuka

    Liebes A1-Blogger-Team,
    ich würde die Piper Heimkamera, eben für alles mögliche daheim verwenden! Mir gefällt das schlichte aber futuristische Design sehr der Kamera und der App extrem gut! Ich liebe einfach solche Spielereien, bei denen man alles mögliche ausprobieren kann. Denke bei der App alleine kann man schon unzähliges machen und dann wird einem nie langweilig damit. Da das ganze ja leicht aufzustellen und zu installieren ist würde ich die Kamera bei mir und wenn nötig auch mal bei meiner Freundin in der Wohnung aufstellen, denn dort wurde schon mal eingebrochen, mit so einer Kamera müsste man nicht immer die Nachbarn um einen Gefallen bitten und könnte einfach bequem im Urlaub auf seinem Handy nach dem Rechten sehen! Bei mir zuhause wurde zwar noch nicht eingebrochen aber wer weiß was die Zukunft noch so bringt. Ich würde auch ganz gerne meine Katze beobachten, interessiert mich einfach was die den ganzen Tag so treibt. Ich glaube mit der Nachtsicht würde ich mich mal selbst beim schlafen Filmen, auch wenn das vielleicht schräg klingt, aber würd mich interessieren ob ich mich viel wälze oder nicht. Außerdem behauptet meine Freundin morgens auch immer, dass sie mich mehr gekuschelt hat als ich sie, könnt man also auch prüfen. Ja alles in allem gefällt mir das Gerät einfach, der Artikel ist extrem interessant und hat mich sehr gereizt dieses Teil jetzt selbst auch auszuprobieren. Vielleicht wollt ihr mir diese gute Stück schenken damit ich meinen Tatendrang stillen kann! Mit freundlich Grüßen, Bernhard 🙂

  39. David

    Ich würde mit dem Gerät überprüfen wollen, ob meine Mitbewohner in mein Zimmer gehen und das festhalten in Bild und Ton festhalten.

  40. Rieser Harry

    finde ich eine tolle sache würde dies bei mir bei Urlaubsabwesenheiten im Haus einbauen

  41. Timo

    Bei uns in der Gegend wird leider immer öfter eingebrochen, da wäre sowas nicht schlecht. Außerdem wollte ich immer schon wissen was unsere Hunde und Katzen so treiben wenn sie alleine sind.
    Lg

  42. FEDYNA CHRISTOPH

    Würde es gerne als Baby Phone nutzen wir haben schon so viele ausprobiert aber alle verlieren durch unsere Kellerdecke bzw beton Wände
    Haben im Keller ein kleines Home Kino bzw Büro aber leider können wir es nicht nutzen.
    WLAN hätten wir schon mal dank A1
    Vieleicht haben wir Glück mfg Familie Fedyna

  43. Marc Neuhauser

    Also ich würde die cam in meiner antiquitätentischlerei einsetzen,um zu beobachten was pumuckl treibt wenn ich nicht da bin.

  44. Jacqueline

    Hallo,
    ich würde damit meine Hunde beobachten, da sie mir seit dem Umzug im Aug. aufs Land an machen Tagen das gesamte Haus auseinander nehmen. Sie beißen und graben sich durch die Türen nach draußen, wenn ich Sie draußen lasse Tagsüber beißen sie sich durch die Zäune. Aber nachdem es nicht täglich ist, wurde ich gerne wissen was der auslöser dafür ist. Wäre toll, wenn ich das Testgerät gewinnen würde. Danke lg jacy

  45. wolfi

    Da unser Sohn des öfteren Schlafwandelt oder nachts spielen geht wäre das sicher eine tolle Idee. so könnten wir schneller reagieren. auch die Temperatur besser einstellen

  46. Stephan

    Was man damit bloß machen kann
    seh ich mir selbst am besten an.
    Ob Katze oder gar ein Hund
    zum Testen wär‘ das schon ein Grund,
    doch angesichts der Teuerung, ne coole Art zur Steuerung, für Licht und Wärme, Sicherheit, ich mach gleich zum Test bereit.

  47. Christian Tanzer

    Ich würde die Kamera zuhause im Eingangsbereich verwenden um zu sehen, wer vor der Tür steht.

  48. Aigner Alexandra

    Hallo
    ich habe eine Katze die bald junge bekommt und da ich nicht immer daheim bin würde ich mich freuen zu gewinnen um es zu beobachten wann es soweit ist.

Loading Facebook Comments ...