A1 Graduates berichten – Hinter den Kulissen

Insiderbericht der A1 Graduates – Hinter den Kulissen

Bei A1 steckt der Berufsalltag voller Abwechslung. Natürlich sorgen auch heitere Erlebnisse für ein Schmunzeln. Heute liefern euch unsere A1 Graduates Armin und Angelika ein paar kleine Schmankerl aus der Welt von A1 – mit einem Augenzwinkern.

Armins schmackhafte Insider-Tipps

Hier meine Erkenntnisse der letzten Monate. Es steht ein ganz besonderes Thema im Vordergrund, das uns alle betrifft und hier noch zu wenig Aufmerksamkeit gekriegt hat – die Kulinarik:

1. Es gibt hier nicht jeden Tag ein freies Büffet, auch wenn man sich während der Top Talent Competition und den anfänglichen Welcome Days schon so daran gewöhnt hat.

2. Vorausgesetzt aber man hat eine Varieté an passender Business-Bekleidung zur Hand und ein dreistes schauspielerisches Talent, könnte man quasi jeden Tag in der Lounge bei eine der zahlreichen großen Events kostenlos essen – außer bei dem einen Seminar für weibliche Führungskräfte, da bin ich schön eingefahren.

3. Alternativ kann man in der Ferienzeit das eine oder andere Butterbrot und einen Kakao abstauben, wenn die Flying Nannies dort die Kinder der A1 Mitarbeiter betreuen – hier wiederum kann es sein, dass man im nächsten Meeting einem erzürnten Vater Rechenschaft für die verdächtigen Kakaoflecken am Hemd ablegen muss.

4. Sollten alle Stricke reißen und man nun doch mal gegen Bares die vorzügliche Kantine besuchen muss, stellt euch beim Bezahlen in die von mir liebevoll „Glasfaser Power 100“* genannte Hochgeschwindigkeits-Schlange. Haltet dafür Ausschau nach einer effizienten blonden Kassiererin, die offensichtlich die Kunst des Verrechnens perfektioniert hat und die Kunden in Rekordzeiten abhandelt. Bonus: Benutzt eure A1 Mitarbeiter Visakarte mit NFC um kontaktlos zu bezahlen und weitere wertvolle Sekunden zu sparen.

*Anmerkung: Die tatsächlich erreichbare Übertragungskapazität kann variieren und ist abhängig von den übertragungstechnischen Gegebenheiten vor Ort. Mit Engpässen ist vor allem in den Hauptnutzungszeiten von 12.00 – 12.30 Uhr zu rechnen. Ganz besonders am Schnitzel-Mittwoch. 😉

A1 Graduates Dinner Bild: Leider nicht unser Kantinenessen aber dafür das Essen bei der Graduate Academy (Laa an der Thaya)

Angelikas Einblick in das „A1 Labyrinth“

Google Maps mit Navigation an den verschiedenen A1 Standorten wäre wirklich oft hilfreich gewesen, speziell in der Startphase des Graduate Programms! Egal ob in der Lassallestraße, in der Oberen Donaustraße oder im Arsenal – regelmäßig verläuft man sich auf der Suche nach dem richtigen Meetingraum oder oft sogar noch auf der Suche nach dem eigenen Büro. 😀

Da kann es schon mal passieren, dass man plötzlich in ein anderes Meeting platzt, aber voller Überzeugung ist, dass man doch richtig sein muss (zu Beginn kennt man ja auch seine Kollegen noch nicht wirklich, das heißt „fremde“ Gesichter bieten auch keinen Anhaltspunkt, ob man richtig oder falsch ist). Aber keine Angst, auch das gehört zu den Erfahrungen, die jeder Graduate zu Beginn macht und jetzt nach mehr als ½ Jahr bei A1 haben wir das schon alle ganz gut im Griff… Zumindest findet mittlerweile jeder sein Büro. 😉

Armis Lösung

Und noch eine letzte wichtige Lektion in Anlehnung an Gelis lustige Anekdote oben: Immer auf das 3-Buchstaben Kürzel bei der Ortsangabe eines Termins schauen – sollte hier nicht „LAS“ stehen, ist der Termin nicht bei uns im HQ in der Lasallestraße sondern bei einem anderen der vielen Standorte (zB ODS für Obere Donaustraße). Da hilft es dann auch nicht mehr, dass man dafür den Stock und Trakt richtig hat, hektisch im Kreis läuft und sich wundert warum man diesen einen Meetingraum mit dieser speziellen Nummer nicht findet.

Ich werde das Gesicht des hilfsbereiten Kollegen nie vergessen, der schon langsam an seiner eigenen langjährigen Kenntnis seines Heimattraktes zweifelte, bis ich darauf gekommen bin, dass mein Termin auf der anderen Seite der Donau ist.

Wie ihr seht, könnt ihr fast keinen Fehler machen, den nicht schon mal ein Graduate vor euch gemacht hat. Manche bleiben euch nicht erspart es kommt wohl darauf an was man daraus macht, im besten Fall habt ihr daraus etwas gelernt und/oder ihr könnt darüber lachen.

In diesem Sinne nochmal viel Erfolg und see you soon!

Neugierig geworden?

Willst auch du dein ganz persönliche Geschichte als A1 Graduate erleben? Dann bewirb dich noch schnell bis 10.10.2014 für das Graduate Programm von A1!

>> Jetzt bewerben!! <<

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...