Google Maps: So lassen sich Karten-Ausschnitte für die Offline-Nutzung speichern

Google Maps Karten für Offline-Nutzung speichern

Mit der aktuellen Version von Google Maps (für Android und iOS) lassen sich endlich wieder Kartenausschnitte so halbwegs bequem zur Offline-Nutzung speichern. Ich zeige euch, wie das auf einem Android-Smartphone aussieht …

• In Google Maps rechts oben der Suchleiste auf das Symbol mit dem Kopf tippen, um das Menü zu öffnen. Dort ganz nach unten scrollen, um zu den Offlinekarten zu gelangen.

• Auf „Karte für Offlinenutzung speichern“ und dann in der Karte durch Zoomen den gewünschten Ausschnitt wählen, unten auf „Speichern“ tippen und die Karte benennen.
Hinweis: Ist der Bereich zu groß, so erfolgt eine Warnmeldung.

• Alle gespeicherten Kartenausschnitte lassen sich aktualisieren, umbenennen und wieder löschen.

Google Maps Karten für Offline-Nutzung speichern

P.S.: Die Offline-Karten haben ein Ablaufdatum. Nach 30 Tagen werden sie automatisch gelöscht

Links
Google Maps für Android
Google Maps für iOS

 

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...