BlackBerry 10 Tipp: Wie man das Smartphone als WLAN-Hotspot nutzt

bb10hotspot1

Die „WLAN Hotspot“-Funktion gehört zu einer komfortablen und gern genutzten Möglichkeit, um unterwegs Geräte ohne SIM-Karte (beispielsweise ein Notebook oder eine Tablet ohne 3G) den Zugang zum Internet zu ermöglichen. Unter BlackBerry 10 klappt das in wenigen Schritten, bei denen gleich viel Wert auf Sicherheit gelegt wird …

Wer noch nicht weiß, was diese „WLAN Hotspot“-Funktion macht, hier ein praktisches Beispiel: Das Smartphone meldet sich für andere Geräte als WLAN Hotspot. Ein Notebook sieht diesen als WLAN Access Point und verbindet sich damit, um ins Internet zu gelangen. Diese Verbindung ins Internet stellt das Smartphone über 3G/4G her.

Wie richtet man nun so einen WLAN Hotspot am BlackBerry 10 Smartphone ein? Das klappt ganz einfach. In den Einstellungen tippen wir auf „Netzwerkverbindungen“ und danach auf „Mobiler Hotspot“.

Als ersten Schritt müssen wir sogleich ein Kennwort für den Hotspot angeben. Das kann man dann jederzeit wieder ändern. Dieses Passwort muss auf jedem Gerät, das sich dann verbinden will, eingegeben werden. Das Kennwort sollte mindestens acht Zeichen lang sein. Maximal sind bis zu 64 Zeichen möglich.

bb10hotspot2

Neben dem Passwort ist die Art der Sicherheit wichtig. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:
• WPA2 Personal – die empfohlene Auswahl
• WPA / WPA Personal
• WEP
• kein Sicherheitstyp – nicht empfohlen!

bb10hotspot3

Zu den weiteren Einstellungen zählen:
• Dem WLAN Hotspot lässt sich ein eigener Name geben. Dieser wird dann als SSID (Netzwerkname) angezeigt.
• Zur Auswahl stehen zwei Bandtypen: 802.11g oder 802.11bg.
• Bei Inaktivität tritt automatisch ein Timer in Aktion. Dieser schaltet automatisch den WLAN Hotspot aus, wenn im angegebenen Intervall (mit einem Schieberegler zwischen 6 und 60 Minuten einstellbar – standardmäßig sind es 15 Minuten) keine Netzwerk-Aktivität stattgefunden hat. Der Timer ist deshalb vorhanden, da die WLAN Hotspot Funktion sehr am Akku saugt.
• Es kann angegeben werden, ob die verbundenen Geräte untereinander Daten austauschen dürfen oder nicht.
• Die Verbindung von Geräten kann zugelassen oder abgelehnt werden.

Sind ein oder mehrere Geräte verbunden, so werden diese in der Übersicht angezeigt.

Für dich zum Abonnieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Gib deine Meinung ab:

  • Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...